Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch Akkus 18 Volt

22.02.2015, 17:51
Hey Leute nutzt ihr eigentlich die Originalen 18 Volt Akkus von der PXX Serie ? oder habt ihr auch Kräftigere Akkus von einem 3 Anbieter !?

Ich Selber habe 2x 18 Volt 2Ah bin auch sehr zufrieden damit aber ein wenig mehr Saft würde ich mir schon manchmal wünschen =D

Falls einer 3 Anbieter Akkus nutzt würde ich mich freuen wenn er sein erfahrung mit mir teilen würde =)
 
Akku, Akkus, Ersatzakku Akku, Akkus, Ersatzakku
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Hab auch die Originalen Bosch 18 V 2 AH Akkus bei Drittanbietern hab ich welche aus der Bosch blau serie mit 10,8 V und muss sagen,sie funktionieren,aber Wunsch und wirklichkeit sind doch anders,sie sollen 2,5 AH haben und halten etwa so lange durch wie die Originalen mit 1,3 AH.Gut,dafür waren sie billiger,aber von 2,5 AH doch weit endfernt.

 

Zitat von HOPPEL321
Hab auch die Originalen Bosch 18 V 2 AH Akkus bei Drittanbietern hab ich welche aus der Bosch blau serie mit 10,8 V und muss sagen,sie funktionieren,aber Wunsch und wirklichkeit sind doch anders,sie sollen 2,5 AH haben und halten etwa so lange durch wie die Originalen mit 1,3 AH.Gut,dafür waren sie billiger,aber von 2,5 AH doch weit endfernt.
Hey Hoppel danke für dein Feedback =)
Selber habe ich 2 gesehen von MTEC und VHBW jeweils mit 3-4 ah erhältlich... aber bin auch noch skeptisch ^^ aber mal sehen vielleicht hat jemand erfahrung xD

 

Ich würde bei den Originalen bleiben. Denn Li-Ionen Akkus haben eine "intelligente Elektronik" verbaut, die zwischen Maschine und Akku "kommuniziert." Überlast, Überhitzung, Ladezustand etc. Wenn nun diese "Kommunikation" Maschine - Akku nicht passt, leidet der Akku und irgendwann ist er defekt. Dann ist billiger wieder doppelt gekauft. Kauf Dir das Original, hast Garantie drauf und auf Dauer den besseren Preis - und wohl auch die bessere Schrauberleistung.

Hier etwas zu ECP. Darauf stieß ich bei der Recherche, meinen Akkuschrauber mit nem Li-Ion nachzurüsten. Klappt eher nicht.
http://www.bosch-professional.com/de...-nicd/150383-t

 

Zitat von Rainerle
Ich würde bei den Originalen bleiben. Denn Li-Ionen Akkus haben eine "intelligente Elektronik" verbaut, die zwischen Maschine und Akku "kommuniziert." Überlast, Überhitzung, Ladezustand etc. Wenn nun diese "Kommunikation" Maschine - Akku nicht passt, leidet der Akku und irgendwann ist er defekt. Dann ist billiger wieder doppelt gekauft. Kauf Dir das Original, hast Garantie drauf und auf Dauer den besseren Preis - und wohl auch die bessere Schrauberleistung.

Hier etwas zu ECP. Darauf stieß ich bei der Recherche, meinen Akkuschrauber mit nem Li-Ion nachzurüsten. Klappt eher nicht.
http://www.bosch-professional.com/de...-nicd/150383-t
Hallo Rainerle =) Alles klar dann las ich das lieber mal und Kaufe mir noch 2 original Bosch Akkus ^^ war halt nur mal so ein gedanke etwas mehr saft... ^^

 

Mehr nicht, aber länger. ;-)

 

Ich kaufe grundsätzlich nur Originalzubehör... und gerade was Akkus betrifft kann man sehr schnell mehr kaputt machen als was man von Drittanbietern beim Kauf spart.

Schleifpapier, etc., kaufe ich natürlich auch von anderen Anbietern

 

Gerade beim Akku sollte man nicht sparen und auf Originale setzen.
Die sind meist optimal auf die Geräte abgestimmt und haben bei Bosch eine sehr gute Qualität. Zeigt sich an der langen Lebenszeit und Ausdauer.

Fremdanbieter bauen häufig billigere Technik ein und die Akkus halten nicht halb so lange.
Stelle ich immer wieder fest, wenn ich dann manche Billiggeräte sehe die aber mit hohen Akkukapazitäten Werbung machen.

Ist auch im Modellbau immer ein Thema. Gute und halt auch teurere Akkus fährt man Jahre lang und einige Billigakkus schaffen nur einen Sommer!

 

Hat denn schon jemand so ein Akku Packard geöffnet? Also ich kann hier nur sagen dass in den 10,8 V Akkus keine Elektronik drin ist. In den Akkus ist ein Temperatur Fühler verbaut, aber keine Elektronik. Das trifft bis jetzt auf alle von mir geöffneten Maschinen Akkus zu. Entscheidend sind die Zellenqualität.Die sollten Hochwertig sein.

 

Ach und bei teuren Akkus sind die Zellen selektiert, dadurch haben alle Zellen die gleiche Kapazität. Bei billigen ist oft nur eine mit der hohen Qualität und die anderen werden dann überlastet. Die gehen dann gerne hoch.

 

Was auch sehr Interessant ist sind die Ladegeräte,wenn ich ein billichwerkzeug mit Steckerlader sehe und dann nachfrage ob das Gerät eine Ladeabschaltung hat(Mindestaustattung für mich) und dann erfahre nö,aber nach einer nacht ist der akku wieder voll,dann hat sich das erledigt.
Diese Ladedinger sind der Tot eines Jeden Akkus.
Bei meinen Boschgeräten vom Ixo über die Klebepistole bis zur 18 V serie haben die wenigstens ein Ladegerät das seinen Namen verdient.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht