Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bosch Akkukreissäge PKS 18 LI

04.09.2013, 21:04
Auch die PKS 18 LI wurde hier im Forum schon öfters erwäht und viele warten schon sehnsüchtig darauf.

Nun ist es offiziell

KLICK

Ab Oktober mit 2,0 Ah Akkus erhältlich

Auszug aus dem Pressetext:

Mit der PKS 18 LI von Bosch steht Heimwerkern künftig eine leistungsstarke Akku-Handkreissäge mit Lithium-Ionen-Technik zur Verfügung. Bosch erweitert sein Angebot an Handkreissägen damit erstmals um ein kabelloses Gerät für den flexiblen Einsatz im Innen- und Außenbereich. Betrieben wird die PKS 18 LI mit einem leistungsstarken 18 Volt-Wechsel-Akku mit einer Kapazität von 2,0 Ah. Damit ist die Akku-Handkreissäge für mittlere Sägeanwendungen wie das Ablängen von Fußbodenleisten, Laminat und Kanthölzern bis hin zum Zurechtschneiden von Plattenmaterialien für den Dach- oder Innenausbau geeignet. Die maximale Schnittkapazität liegt bei 48 Millimetern, für Gehrungsschnitte bis 45 Grad bei 36 Millimetern. Schnitttiefe und Gehrungswinkel lassen sich bequem und mit wenigen Handgriffen einstellen.

Kompaktes, einfach zu bedienendes Gerät mit „Cut Control“
Die PKS 18 LI ist mit ihrer kompakten Bauweise und ihrem geringen Gewicht von nur 2,6 Kilogramm einfach zu handhaben. Mit Hilfe des Bügelgriffs und des vorderen Zweithandgriffs – beide mit Softgrip-Auflage – lässt sich die Handkreissäge besonders exakt und sicher führen. Heimwerker haben dadurch stets die volle Kontrolle über das Gerät und können sich ganz auf den Sägevorgang und eine saubere Schnittlinienführung konzentrieren. Dabei hilft ihnen „Cut Control“, eine transparente, nach vorne ausklappbare Verlängerung mit Schnittlinien-Markierung, und eine Grundplatten-Markierung für 90- und 45-Grad-Winkel. Beide zeigen an, wo das Sägeblatt ins Material sägt. Dadurch können Heimwerker die Säge richtig positionieren und die Schnittlinie präzise verfolgen.

Spezielles Sägeblatt für den Akku-Betrieb
Das im Lieferumfang enthaltene Sägeblatt „Fast Cut“ speziell für Akku-Kreissägen hat einen Durchmesser von 150 Millimetern und 18 Zähne. Dank Spindelarretierung lässt es sich schnell wechseln. Der dafür notwendige Sechskantschlüssel befindet sich immer griffbereit direkt am Gerät. Ein Sicherheitsschalter mit doppelseitig bedienbarer Einschaltsperre verhindert das unbeabsichtigte Einschalten der Säge. Für die Staubabsaugung gibt es einen festen Anschluss am Gerät. An diesen können Schläuche mit 35 Millimeter Durchmesser angebracht werden.

Hohe Flexibilität durch austauschbaren Akku
Mit der Handkreissäge PKS 18 LI erweitert Bosch sein bestehendes 18 Volt-Akku-System „Power4All“. Das bedeutet Flexibilität für den Nutzer: Der 18 Volt-Lithium-Ionen-Akku kann innerhalb dieser Spannungsklasse in über zehn unterschiedlichen Garten- und Heimwerker-Geräten von Bosch eingesetzt werden, darunter sind zum Beispiel Bohrschrauber, Stichsäge, Heckenschere und Rasentrimmer.

Die Handkreissäge PKS 18 LI ist ab Oktober 2013 in folgenden Varianten im Handel erhältlich:

  • im Karton inklusive Sägeblatt, Parallelanschlag, 18 Volt-Akku mit 2,0 Ah und Ladegerät zum empfohlenen Verkaufspreis von 179,99 Euro,
  • im Karton inklusive Sägeblatt und Parallelanschlag ohne Akku und Ladegerät für 99,99 Euro.
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
30 Antworten
Sieht sehr interessant aus. Mal sehen, wie sie in Live aussieht.

 

Toll, nun kennt jeder mein neues Wunschwerkzeug. Lasst ja die Finger davon, sind alles meine.

 

Pedder  
Hallo Ricc, lass bitte eine Handkreissäge für mich über, denn meine Frau hat schon meinen Weihnachtswunschzettel bekommen.

Liebe Grüße von Pedder

 

Na dann ist mein Geburtstag ja gerettet. Bin gespannt was als erstes kommt.

 

Janinez  
also Ricc 2 für Dich ist ja ok, hast ja auch 2 Hände aber der Rest ist für uns

 

Woody  
Für den schnellen Schnitt zwischendurch durchaus überlegenswert.

 

Also wenn ich von meiner Blauen Akku-Handkreissäge ausgehe, dann ist sie auch für mehr als nur den Schnitt zwischendurch tauglich.

 

Nur muss man nun entweder bei der Säbelsäge oder der Handkreissäge die Akku Variante kaufen um die neuen 2Ah Akkus zu bekommen.

Ich habe 5 Akkus mit 1,5Ah und ärgere mich gerade ein bißchen...

 

Warum ärgerst du dich?

Die Entwicklung geht weiter.

Ich hab bei 10,8V in 2005 / 06 mit 1,0 Ah angefangen und jetzt ist Bosch dort bei 4,0 Ah angekommen.

Das nennt man Entwicklung und das Ende ist noch nicht abzusehen.

Zur Zeit gibt es bereits die 2,6 Ah Zellen.

Dann gibt es Kompaktakkus mit 2,6 Ah und größere mit 5,2 Ah (siehe Metabo).

Du musst auch nicht zwingend eine PKS oder PSA kaufen.
Sicherlich wird es diese 2,0 Ah Akkus auch bald einzeln zu kaufen geben (ob es sich dann allerdings lohnt ist eine andere Frage).

 

Ich habe für den GSR 10,8Li 2 die 1,3er, die 1,5er und die 2er Akkus. Dabei verwende ich sie wahllos und beim normalen Gebrauch merke ich nicht, wann ich welchen gerade nutze. Wer hat heute noch nur einen Akku für sein Gerät? Daher ist es mir ziemlich egal, ob ein Akku nun ein paar Minuten länger hält oder nicht.

 

Und wieder eine Kreissäge im Karton ;-)

Schön, dass damit leistungsfähigere Akkus in den Handel kommen.

Und der Motor befindet sich rechts vom Sägeblatt? Das sieht man nicht oft. Welchen Sinn ergibt das? Bzw. warum wird's gemacht?

 

Zitat von SteffenOD
Ich habe 5 Akkus mit 1,5Ah und ärgere mich gerade ein bißchen...
Solange sie kompatibel sind...

Allerdings würde mich der Leistungsunterschied in Kraft und Dauer gerade bei dieser Maschine schon interessieren.

 

Zitat von Michael_ZZ
Und wieder eine Kreissäge im Karton ;-)

Schön, dass damit leistungsfähigere Akkus in den Handel kommen.

Und der Motor befindet sich rechts vom Sägeblatt? Das sieht man nicht oft. Welchen Sinn ergibt das? Bzw. warum wird's gemacht?
Auf dem US-Markt sind alle Handkreissägen so aufgebaut und die Akku-Version war offensichtlich für den Markt geplant.

 

Super,sowas mit ohne Kabel,schön handlich,mit kompatiblen Akkus könnt ich gebrauchen.

 

Na das ist doch auch mal wieder ein tolles Gerät mit gigantischem
"haben wollen Faktor".
Da weiß man aj gar nicht mehr welches Gerät man nun wirklich will, die PSA 18-li oder die PKS 18-li.
Na ja, aber ein paar ungereimtheiten habe ich trotzdem entdeckt:
- warum hat die PKS keine Clean-System Box dabei ?
ist doch ein Akkugerät mit welchem ich "unabhängig" sein will, auch von Stabsauger
- welche Führungsschiene passt zu dieser Säge ?
Auf dem Bild wird die Säge an einem Brett geführt, was doch wieder einen Rückschritt in der entwicklung bedeuten würde
- warum ist das Sägeblatt auf der linken Seite vom Motor, un dnicht wie üblich auf der rechten Seite?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht