Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bohrmaschinenständer

08.08.2012, 03:57
Hallo zusammen,

hat jmd von euch einen Bohrmaschinenständer im Einsatz (Bosch DP500 o.ä.)?
Wie zufrieden seit ihr damit? Oder seit ihr schon abgekommen und habt euch eine Ständerbohrmaschine gekauft?

Was spricht in euren Augen für eine Ständerbohrmaschine was für einen Bohrmaschinenständer?
Bin nämlich gerade am Überlegen mir einen solchen Bohrmaschinenständer zuzulegen. Es muss nicht gerade der DP500 sein (der is tmit 190€ etwas teuer) vermutlich eher so etwas Bohrmaschinenständer.

Ja meine werkstatt wird dieses Jahr gewaltig wachsen. -was man auch an meinen anderen Fragen schon gesehen hat

Grüße
aramis
 
Bohrmaschinenständer, DP500, Ständerbohrmaschine Bohrmaschinenständer, DP500, Ständerbohrmaschine
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
24 Antworten
Guten Morgen!

Einen ähnlichen Bohrständer wie Du ihn kaufen willst habe ich zuhause in Benutzung.

Kurz: für meine Zwecke reicht er vollkommen aus.

Du solltest darauf achten, dass die Führung exakt läuft .

Vorteil: klein -> "mobil", kann Maschine nach Bedarf montieren.

Nachteil: meist geringerer Hub, je nach Qualität schlechte (ungenaue) Führung.

Wie geschrieben, bin mit meinem absolut zufrieden.

mfg Dieter

 

Ich hab mir vor ca 20 bis 25 Jahren einen Proxxon Bohr- und Fräsständer gekauft. Der hatte damals so ungefähr 150 DM gekostet... Hat mich bis jetzt nicht in Stich gelassen. Außer der Bohrmaschine kommt auch meine Bosch Fräse POF 600 darin zum Einsatz ( hat 43 mm Aufnahme ). Wichtig ist, wie Kneippianer geschrieben hat, daß die Führung exact läuft. Ich kann mir bei € 19,95 nicht vorstellen, daß dies gegeben ist... Am Besten im Baumarkt oder im Fachhandel vor Ort testen, sonst ärgert man sich hinterher..

 

Für das kleine Geld darfst du wohl nocht viel erwarten. Achte auf anständige Metallführungen die sauber und ruckfrei laufen. Wenn du jetzt kleines Geld ausgibst und das Ding taugt nix, ist es wie wenn man Geld zum Fenster rauswirft...wer billig kauft, kauft 2x ;-)

Ich liebäugele auch mit einem Bohrständer. Hätte damals eine die Tischbohrmaschine als Produktester getestet, habe aber leider keinen Zuschlag bekommen. Hier bin ich auch immer noch am Suchen.... Da ich den Bohrständer nicht so oft benutzen müsste, habe ich mir bisher immer anders beholfen

 

Ich habe mir die Einhell Blue BT-BD 501 Ständerbohrmaschine gekauft. Für meine Zwecke langt sie und ich bin auch einigermaßen zufrieden mit ihr. Sie war damals im Angebot und kostete 59,95 Euro.

Ob Ständerbohrmaschine oder Bohrmaschinenständer ist Geschmackssache. Da gibt es bei jedem Pro und Contra...

 

Im Moment gibts den besseren Bohrständer von Wolfcraft bei amazon für 72 statt 100 €. Für den Heimgebrauch kann man da vermutlich nicht viel verkehrt machen, aber selsbt hab ich ihn auch nicht. Hätt ich aber gern..

 

Ich hatte einen alten (aber sehr stabilen) DDR-Bohrmaschinenständer geschenkt bekommen. Was Maschinen und Co betrifft kann man bei der Stabilität und Haltbarkeit der Ostprodukte absolut nicht meckern. Wie ich hier mal in einem Video gezeigt hatte, habe ich damit auch gefräst. Alles in allem recht praktisch und hin und wieder genutzt. Sowas sollte eigentlich jeder Heimwerker haben.

ABER!

Ich durfte die PBD 40 testen und seit dem ist einiges anders geworden. Diese nutze ich nicht mehr hin und wieder sondern regelmäßig. Es ist doch eine ganz andere Klasse als ein Bohrmaschinenständer. Wenn die Finanzen nicht so entscheident sind, würde ich immer gleich eine Tischbohrmaschine kaufen und nicht erst ein Zwischending.

 

Munze1  
Da stimme ich Ricc zu, lieber eine Maschine die wirklich bohren kann, als einen Bohrmaschinenständer oder andere Zwischenlösung.

 

Hallo,

als Bohrmaschinenständer sicherlich nicht verkehrt. Man stellt die Bohrmaschine darin ab, wenn man sie nicht braucht und wenn man dann wieder damit arbeiten will, nimmt man sie raus. So leigt sie nicht rum und kann nicht runterfallen

Wenn du damit bohren willst, solltest du bedenken, dass das Teil 19,90 Euro kostet und mindestens noch drie Zwischenhändler daran twas verdienen. Das sollte dir eigentlich zu denken geben.

Mir sind nur wenige Bohrständer bekannt, die wirklich gut und noch erschwinglich sind. Darunter ist der von Wabeco und der von Proxxon. Die von Wolfcraft kenne ich nicht.

Gruß

Holzbastler

 

Ich habe einen Wabeco Bohr- und Fräsständer 500-350. Absolut stabil, präzise und sehr flexiblel. Besonders praktisch: horizontal und vertikal verstellbar. Ist auch gut zum Fräsen von kleineren Sachen geeignet. Gibts in mehreren Längen.

https://www.wabeco-remscheid.de/index.php?cat=c1029_Bohr--und-Fr--sst--nder-500---350-und-Sets.html

Würde er kein Leben lang halten, dann würde ich ihn mir wieder kaufen.

 

Ich habe einen "normalen" Bohrmaschinenständer und einen ohne Arm von Wolfcraft. Der Vorteil an diesem ist, dass die Maschine auf jeden Fall gerade nach unten gedrückt wird und nicht verkantet.

http://www.amazon.de/dp/B0001P19PO/?..._df_B0001P19PO

 

Zitat von Gismo
Ich habe einen "normalen" Bohrmaschinenständer und einen ohne Arm von Wolfcraft. Der Vorteil an diesem ist, dass die Maschine auf jeden Fall gerade nach unten gedrückt wird und nicht verkantet.

http://www.amazon.de/dp/B0001P19PO/?..._df_B0001P19PO
Auch ich wollte mir ursprünglich diesen Wolfcraft "ständer" kaufen.
Bin aber mitlerweile davon abgekommen, und liebäugel schon seit einigen Wochen mit einem Wabeco-Bohrständer. Leider hat Wabeco keine Ladengeschäfte, und eine E-Mailanfrage hat ergeben, dass Sie weder mit DHL, noch mit Hermes versenden. Bei Feinewerkzeuge gibt es nur den Bohrständer für 69€, aber dieser ist ohne den im Set für 79€ erhältlichen Maschinenschraubstock mit Schnellverstellung.
Einzeln kostet der Maschinenschraubstock mit Schnellverstellung 19,90€.

Das Set hier: https://www.wabeco-remscheid.de/index.php?cat=c1023_Bohrst--nder-Set-Nr--22405.html liegt sogar unter den bei Feinewerkzeuge verlangten 69€, und beinhaltet auch einen Maschinenschraubstock.

 

So wie ich das hier rauslese raten mir die meisten doch vom Bohrständer ab.
Dann wir ddoch weiter gespart für eine Tischständerbohrmaschine.

 

Zitat von Aengstlich
Auch ich wollte mir ursprünglich diesen Wolfcraft "ständer" kaufen.
Bin aber mitlerweile davon abgekommen, und liebäugel schon seit einigen Wochen mit einem Wabeco-Bohrständer. Leider hat Wabeco keine Ladengeschäfte, und eine E-Mailanfrage hat ergeben, dass Sie weder mit DHL, noch mit Hermes versenden. Bei Feinewerkzeuge gibt es nur den Bohrständer für 69€, aber dieser ist ohne den im Set für 79€ erhältlichen Maschinenschraubstock mit Schnellverstellung.
Einzeln kostet der Maschinenschraubstock mit Schnellverstellung 19,90€.

Das Set hier: https://www.wabeco-remscheid.de/index.php?cat=c1023_Bohrst--nder-Set-Nr--22405.html liegt sogar unter den bei Feinewerkzeuge verlangten 69€, und beinhaltet auch einen Maschinenschraubstock.
Ich habe direkt bei Wabeco bestellt, absolut problemlos, kann och jederzeit empfehlen.

Empfehlung: auch wenn er einen ordentlichen Tacken mehr kostet, denk nochmal über den Bohr-/Frässtämder nach. Mit dem bis du viel flexiler "in der Horizontalen".

@aramis: Alleine deshalb würde ich diesen gegenüber einer Ständerbohrmaschine vorziehen. Man ist einfach nicht auf diese fixe Ausladung gebunden.

 

Geändert von agreisle (09.08.2012 um 09:59 Uhr)
Es gab bei selbst mal einen Test von Bohrständern: http://www.selbst.de/moebel-holz-artikel/holzarbeiten-moebel/bohrstaender-selbst-ist-der-mann-1008-103766.html

Vielleicht hilft dir der noch bei der Entscheidungsfindung.

 

Man "braucht" beide Geräte, diese Meinung vertrete ich, denn bei einer Tischbohrmaschine sind vom Format her, Grenzen gesetzt. Beim Bohrständer kann man die ganze Angelegenheit drehen, so dass auch höhere Teile genau senkrecht gebohrt werden können (wenn man nicht wackelt!). Die vorbereitenden Arbeiten sind allerdings beim Bohrständer heikler, denn vor einiger Zeit sprengte meine zu zaghaft eingespannte PSB 800 den sehr guten hochwertigen Bohrständer von Wolfkraft, weil der Ständer der Kraft der Bohrmaschine nicht stand hielt und deshalb an der falschen Stelle (Gehäuse) nachgab.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht