Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bohrmaschine gesucht

16.02.2011, 07:59
Mein Onkel war gestern zu Besuch,er fragte mich welche Bohrmaschine er kaufen sollte.
Nachdem wir im Westfalia Katalog gestöbert hatten,riet ich ihm zur Bosch PSB 1000
Das Gerät wird meistens in einem Bohrständer stehen und zur Holz-Metall bearbeitung genutzt.
Seine Frage daher,gibt es die auch ohne Schlag?da ein Bohrhammer auch vorhanden ist,der bei Steinbohr-arbeiten doch die bessere Wahl ist.

Gruss
Bernd
 
Bohrmaschine, PSP 1000, Schlagbohrmaschine Bohrmaschine, PSP 1000, Schlagbohrmaschine
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
37 Antworten
Hallo Hoppel321,


alle PSB Bohrmaschinen sind Schlagbohrmaschinen. Reine Bohrmaschinen ohne Schlag gibt es nur bei Bosch- Blau.

Markus_H

 

Bosch Blau wird es wohl nicht werden,er hat ja schon bei Bosch grün gezweifelt,ob sich so eine "teure Maschine"lohnt.
Meine antwort war,im Baumarkt gibts auch welche für 19,95 aber das hatten wir ja schon.
Die PSB 1000 ist da doch eine andere Liga,auch von der Leistung.

Gruss
Bernd

 

Lohnt sich eventuell die Anschaffung einer kompletten Ständerbohrmaschine?&n bsp;

 

Hatte ich auch schon geraten,aber er "hat ja einen Bohrständer" ausserdem will er ja "flexibel bleiben.
Keine Ahnung warum er dann nach einer Bohrmaschine ohne Schlag fragt,den kann man doch abschalten,oder er glaubt,die wär billiger.

Gruss
Bernd

 

dann sollte er sich fragen ob billiger auf Dauer auch günstiger ist. Günstiger wird eine Bohrmaschine ohne Schlag wahrscheinlich eh nicht haben sein.

 

Hallo Bernd,
Dein Onkel Nolte sollte bei den bewährten Billiganbietern schauen: Einhöll, Ach Du meine Güde, Schmutz oder Totwerk.
Ein schön wackeligen Bohrständer gibts bestimmt auch irgendwo dazu. Vielleicht findet sich auch was passendes im Sonderpostenmarkt.
Bewährte Qualität aus Chinasistan.
Mein Tipp: Immer einen 1mm kleineren Bohrer als gefordert nehmen. Den Rest eiert die Maschine schon hin.

 

Naja, ganz so dramatisch muss man es ja nun nicht sehen, wie unser Hobbyholzwerker das beschreibt, aber wie wäre es denn mit Second Hand Ware?


Bei Markt.de oder ähnlichen Kleinanzeigenportalen gibt es doch bestimmt eine gute gebrauchte Markenmaschine zum kleinen Preis. Da lohnt ein gebrauchtes Qualitätsprodukt oftmals mehr, als eine Neue aus Fernost.

 

Das mit den Billich dingern aus der Resterampe hatte er schon,als er damit ankam sagte ich nur sollen wir sie auspacken oder gleich entsorgen.
Er war erst beleidigt,musste 2J.und 4 Löcher später zugeben das ich recht hatte.
Daher seine anfrage an mich.
Gebraucht kommt für ihn garnicht in Frage "Was andere Leute wegschmeissen will ich nicht haben" O-Ton meines Onkels.
meine Meinung,Freunde kann man sich aussuchen.

 

Zitat von HOPPEL321
Gebraucht kommt für ihn garnicht in Frage "Was andere Leute wegschmeissen will ich nicht haben" O-Ton meines Onkels.



Kann ich aber auch nachvollziehen

 

Ich auch,nur er will am liebsten Bosch blau zum resterampen preis.
Aber irgendwie klappt das nicht.Deswegen habe ich auch nicht vor ihm eine aus dem Internet evtl.günstiger zu besorgen.
Falls es zu Garantiesachen oder so kommt,ist es am besten wenn er selbst in den Baumarkt geht,denn das tu ich mir nicht an.

 

Dein Onkel ist aber auch nen ganz spezieller Fall, oder? :-))


Wir reden ja hier nicht von wegschmeißen, aber ich hab schon gute Erfahrungen damit gemacht. Man kann ja auch in der Umgebung mal nach Anzeigen schauen und vor Ort die Maschine testen, da kauft man auch nicht die Katze im Sack.


Aber wie ich das sehe, sieht es doch so aus:
Gebraucht? Will er nicht!
Markenware? Zu teuer!
Billigware? Zu geringe Qualität!


Vielleicht sollte er sich mal entscheiden, was ihm wichtig ist und wo seine Ansprüche stehen :-)

 

Mein Onkel ist 75 J.Was soll ich ihm raten ohne mich unbeliebt zu machen,die Bohrmaschine wird er wenn überhaupt ca.2-3 mal im Jahr brauchen,auf die 1000W
Bosch bin ich gekommen,weil seine alte 550W mit durchgebrannten Motor aufgegeben hat.Er wollte nur mal eben mit einer Lochsäge ein Loch in einen 100J.alten Eichenbalken sägen.

 

@Holzmann: Dramatisch sehe ich das nicht. Aber da es hier mehr um die Persönlichkeitsstruktur von Onkel Nolte als denn um Bohrmaschinen geht, hab ich mir mal eine sarkastische Antwort erlaubt.

Warum braucht Onkelchen für 3 Bohrungen im Jahr überhaupt ne Bohrmaschine? Das kann doch der Neffe machen.

 

Zitat von Hobbyholzwerker
@Holzmann: Dramatisch sehe ich das nicht. Aber da es hier mehr um die Persönlichkeitsstruktur von Onkel Nolte als denn um Bohrmaschinen geht, hab ich mir mal eine sarkastische Antwort erlaubt.

Warum braucht Onkelchen für 3 Bohrungen im Jahr überhaupt ne Bohrmaschine? Das kann doch der Neffe machen.



...das ist eine gute Frage! :-)))

 

Zitat von HOPPEL321
Mein Onkel ist 75 J.Was soll ich ihm raten ohne mich unbeliebt zu machen,die Bohrmaschine wird er wenn überhaupt ca.2-3 mal im Jahr brauchen,auf die 1000W
Bosch bin ich gekommen,weil seine alte 550W mit durchgebrannten Motor aufgegeben hat.Er wollte nur mal eben mit einer Lochsäge ein Loch in einen 100J.alten Eichenbalken sägen.



...o.k., das erklärt einiges! Ich hab nen 78jährigen gelernten Huf- und Wagenschmied als Vater, da kenn ich solche Ideen zu Genüge *lach*

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht