Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bohrmaschine für Bohrständer

24.11.2011, 18:29
Hallo zusammen,

in meinem Bohrständer tut noch eine alte Skil ihren (Gnaden-)Dienst. Allerdings funktioniert der Bohrkopf nur noch mit sanfter Überredung und er läuft auch nicht ganz ohne Spiel. Nun kann man den natürlich austauschen, die Frage wäre aber, obs nicht doch gleich eine neue Maschine wird. Weihnachten steht ja vor der Tür.

Einsatz ist eher gelegentlich, nicht professionell, aber gut werden solls natürlich trotzdem ;-). Einsatzgebiete hauptsächlich Holz, ab und an Metall/Blech/Edelstahl.

Worauf würdet ihr bei einer solchen Maschine, die fast ausschließlich im Bohrständer zum Einsatz kommt, Wert legen?

Welche verwendet bzw. empfehlt ihr?

Beste Grüße,
Alex
 
bohren, Bohrständer bohren, Bohrständer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Ich habe mir vor einem Jahr die PSB 850-2 RE gekauft. Denn das war die kleinste Schlagbohrmaschine von Bosch (grün), die eine Drehzahlvorwahl hat. Ohne diese ist eine Bohrmaschine im Bohrständer sinnlos. Da ich die Maschine auch mal so benötige, ist es eben eine Schlagbohrmaschine geworden :-)

 

Ich habe auch noch eine Bosch Schlagbohrmaschine, die aber nur im Bohrständer benutzt wird. Der Bohrhammer ist zu schwer dafür und die Akkuschrauber haben keine Befestigungsmöglichkeit - wären durch den Akku wahrscheinlich auch zu schwer um genau senkrecht zu stehen.

 

Mir würde auch eine Schlagbohrmaschine reichen, zum Beispiel die aus dem aktuellen Test, der demnächst hier stattfindet. Die würde hauptsächlich im Bohrständer ihren Einsatz haben.

Für den Hausgebrauch habe ich meinen Bosch Uneo-Maxx als Bohrhammer. Mehr brauche ich in unserer Wohnung nicht.

 

Bei mir steckt ne alte Schlagbohrmaschine (Metabo) drinne, die mal etwas mehr "geschlagen" hat. Ich würde versuchen eine günstige mit etwas mehr Leistung zu kaufen. Eventuell musst Du mit niedriger Drehzahl bohren und da brechen manche gerne zusammen.

 

Zitat von Sven_L
Ich habe mir vor einem Jahr die PSB 850-2 RE gekauft.
Sven, wie ist denn Deine Erfahrung mit dem Bohrfutter? Hält es zuverlässig (man liest z.B. bei Amazon von Problemen) und eiert es nicht?

Thx!

 

Zitat von Ricc
Ich würde versuchen eine günstige mit etwas mehr Leistung zu kaufen. Eventuell musst Du mit niedriger Drehzahl bohren und da brechen manche gerne zusammen.
Ich tendiere zu mindestens 750W/3000min. Die alte Skil kämpft schon, wenn man auf die Idee kommt, mit 'nem 40er Lochbohrer einem dickeren Brett zuleibe zu rücken.

 

Günstig:
Bosch grün für 78 Euro (750 Watt):
http://www.bosch-do-it.de/boptocs2-d...2428/index.htm
http://www.rubart.de/BOSCH-Schlagboh...E-p123595.html

Bosch blau für 69 Euro (600 Watt):
http://www.bosch-professional.com/ch...nen/gsb-13-re/
http://www.rubart.de/BOSCH-GSB-13-RE...hine-p275.html

Etwas teuerer:
Bosch grün für 98 Euro (850 Watt):
http://www.bosch-do-it.de/boptocs2-d...2541/index.htm
http://www.rubart.de/BOSCH-Compact-S...E-p123597.html

Bosch blau für 152 Euro (1100Watt):
http://www.bosch-professional.com/de...n/gsb-21-2-re/
http://www.rubart.de/BOSCH-Schlagboh...al-p71985.html

 

Zitat von agreisle
Ich tendiere zu mindestens 750W/3000min. Die alte Skil kämpft schon, wenn man auf die Idee kommt, mit 'nem 40er Lochbohrer einem dickeren Brett zuleibe zu rücken.
Meine Metabo hat auch 750W. Den Schlag kann man zwar vergessen, aber für den Ständer reicht es. Obwohl der Ständer... Sollte man eine richtige Tisch/Ständerbohrmaschine werden.

 

Zitat von Ricc
Obwohl der Ständer... Sollte man eine richtige Tisch/Ständerbohrmaschine werden.
Sehr zu empfehlen: https://www.wabeco-remscheid.de/inde...1a780f0af241d3 (gibts gerade in einer Weihnachtsaktion). Kostet zwar so viel wie ne vernünftige Bohrmaschine, ist aber für die Ewigkeit.

Kann durch den Ausleger (350 oder 500mm) genauso schön zu fräsen wie zum Bohren verwendet werden.

 

Geändert von agreisle (24.11.2011 um 22:46 Uhr)
Danke für die Links, baterschla. Die PSB 850-2 kommt dem schon sehr nahe. Jetzt müsste mich noch jemand beruhigen, was die Haltekraft des Schnellspannbohrfutters betrifft ;-)

 

Zitat von agreisle
Sehr zu empfehlen: https://www.wabeco-remscheid.de/inde...1a780f0af241d3 (gibts gerade in einer Weihnachtsaktion). Kostet zwar so viel wie ne vernünftige Bohrmaschine, ist aber für die Ewigkeit.

Kann durch den Ausleger (350 oder 500mm) genauso schön zu fräsen wie zum Bohren verwendet werden.
Ein neuer Bohrständer soll auch noch her? Dann wär ja fast ein richtige Tischbohrmaschine fällig, z.B. die PBD 40
http://www.rubart.de/BOSCH-Tischbohrmaschine-PBD-40-p10006155.html


Link zum Thema Bohrmaschinenständer:
http://www.selbst.de/pdf/bohrstaender08.pdf

 

Zitat von batscherla
Ein neuer Bohrständer soll auch noch her?
Nein, der steht schon ne Zeit lang da :-). Ist glaube ich in dem selbst-Test auch drin.

Die Tischbohrmaschine kann halt "nur" rauf und runter. Der Wabeco kann auch noch vor und zurück.

 

Stimmt, Platz 2 mit 14 kg. Da dürfte nix wackeln :-)

 

Zitat von batscherla
Stimmt, Platz 2 mit 14 kg. Da dürfte nix wackeln :-)
Der fällt definitiv unter "gute deutsche Wertarbeit". Zum feststellen hat er halt keine Schnellverschlüsse, sondern man braucht nen Inbus, aber das ist leicht zu verschmerzen.

 

Ekaat  
Vor noch 20-30 Jahren wäre die Frage viel schwieriger gewesen: Heutige Maschinen sind (fast) alle mit Elektronik, Konstantlauf, zwei Gängen, Rechts/Linkslauf, Schlagbohren und Schnellspannfutter ausgerüstet. Ich würde aber ein Markenfabrikat nehmen, und nicht bei Lidl oder Aldi schauen. (Obwohl: für meine geerbte Säbelsäge »Top Craft« habe ich auch Erastzteile bekommen!)
Zum mitgelieferten schlagbohrfesten Schnellspannfutter habe ich mir noch eins von Röhm gegönnt, das von 0,5-13mm spannt und einen genaueren Rundlauf hat. Wenn man's braucht... Dieses Futter ist allerdings nicht schlagbohrfest und für Linkslauf geeignet.
Beachten sollte man, ob der Hals der Maschine in den Ständer paßt - aber ich glaube, die Maschinen heute haben alle 43mmØ.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht