Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

bohrfutter fest

07.10.2012, 15:17
Geändert von BigHam (07.10.2012 um 15:22 Uhr)
Hallo zusammen,

an meiner blauen Bosch GSB 13 RE mit Schnellspannbohrfutter steck ein Bohrer fest. Hat jemand einen Tip für mich wie ich den wieder rausbekomme. Bin fast davor die Rohrzange anzusetzen.

Gruß
Andreas
 
Bohrfutter, GSB 13 RE Bohrfutter, GSB 13 RE
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
19 Antworten
Ich würde die Maschine senkrecht stellen, mit Bohrfutter nach oben. Dann Kriechspray ins Bohrfutter sprühen. Und einige Zeit einwirken lassen. Wenn das Futter sich nicht mehr drehen lässt, hat das meistens innere Verschmutzung durch Bohrstaub als Ursache. Zum Öffnen Lappen ums Futter wickeln. Die Rohrzange nur als letztes und äußerstes Mittel nehmen. Sehr oft wird das Bohrfutter durch diese grobe Gewaltanwendung beschädigt. Auch Halten des schmalen Rings mit der einen Hand, und Handballenschläge in Öffnungsdrehrichtung auf den breiten Ring mit der anderen Hand können helfen.

 

mein Akkuschrauber PSR 18 LI-2 18V wollte vor Tagen auch nicht mehr den Bohrer loslassen .habe wie ED es schreibt ...umgedreht und mit WD40 VOLL gesprüht .10 Minuten wirken lassen .und dann war alles wieder ok ..hatte den Schrauber draussen in der Nässe ,die Spannbacken hatten Flugrost angesetzt ..sollte eigentlich SO nicht sein

 

Bei Sprühöl wie WD40, Caramba o.ä. hätte ich Bedenken dass die Bohrer nachher durchrutschen. Ich würde mal mit einem Gummihammer VORSICHTIG ein paar Schläge rundum ans Bohrfutter geben. Ich bekam meine Bohrer bisher so immer wieder raus, bei einem alten Zahnkranzfutter auch mal mit der Rohrzange.

 

Ekaat  
Rostlöser oder MoS2-haltige Öle würde ich niemals auf Spannzeuge geben, weil, wie Gismo schon sagt, das Futter später die Bohrer nicht festhält und sich die Backen durch die Drehung des Bohrers im Futter abnutzen. Ich benutze zum Lösen einen 50g-Hammer, mit dem ich zunächst leicht auf das Futter von oben (neben dem Bohrer) ringsherum klopfe. Danach nehme ich zwei Pumpenzangen (eine Rohrzange wäre dafür denn doch zu grob) und drehe das Futter auf. Dieses Problem tritt besonders oft nach längerem Bohren in Stein auf. Ich hatte dieses Problem auch mal bei einem Akkuschrauber, nachdem ich Fermazell-Platten an die Decke geschraubt hatte. Der Abrieb der Gipskartonplatten rieselte in das Futter...
Da das Futter des A-Schraubers aus Kunststoff war, umwickelte ich es mit einem etwas dickeren Lappen und ging dann auch mit den Pumpenzangen ans Werk.

 

Zitat von Ekaat
Rostlöser oder MoS2-haltige Öle würde ich niemals auf Spannzeuge geben, weil, wie Gismo schon sagt, das Futter später die Bohrer nicht festhält und sich die Backen durch die Drehung des Bohrers im Futter abnutzen. Ich benutze zum Lösen einen 50g-Hammer, mit dem ich zunächst leicht auf das Futter von oben (neben dem Bohrer) ringsherum klopfe. Danach nehme ich zwei Pumpenzangen (eine Rohrzange wäre dafür denn doch zu grob) und drehe das Futter auf. Dieses Problem tritt besonders oft nach längerem Bohren in Stein auf. Ich hatte dieses Problem auch mal bei einem Akkuschrauber, nachdem ich Fermazell-Platten an die Decke geschraubt hatte. Der Abrieb der Gipskartonplatten rieselte in das Futter...
Da das Futter des A-Schraubers aus Kunststoff war, umwickelte ich es mit einem etwas dickeren Lappen und ging dann auch mit den Pumpenzangen ans Werk.
Ekaat--wann ist SPÄTER?? habe das schon ÖFTER so gemacht ..vorwiegend bei ..BILLIGHEIMERN..um mir das mit der WPZange zu ersparen .(bisher nix NACHTEILIGES festgestellt) .denke mal ,wenn man die nicht Richtig benutzt ,kann man leicht etwas kaputt machen .heutzutage sind ja die Bohrfutter nicht mehr so STABIL gebaut!!

 

Ich hab da auch noch nie Probleme gehabt,allerdings hatte ich das bisher nur bei der alten Fein aus den Frühen 60ern

 

Ekaat  
Zitat von greypuma
Ekaat--wann ist SPÄTER?? habe das schon ÖFTER so gemacht ..vorwiegend bei ..BILLIGHEIMERN..um mir das mit der WPZange zu ersparen .(bisher nix NACHTEILIGES festgestellt) .denke mal ,wenn man die nicht Richtig benutzt ,kann man leicht etwas kaputt machen .heutzutage sind ja die Bohrfutter nicht mehr so STABIL gebaut!!
Später ist - nachher, im Anschluß an das Ölen. Wen Ihr allerdings von Holz- oder Kunststoffbearbeitung ausgeht, mag das kein Problem sein. Interessant, d. h. Durchrutschen, passiert dann, wenn in Stein oder, noch schlimmer, in Metall gearbeitet wird. Ist genauso, als wenn Du auf eine Bremsscheibe, weil sie quietscht, Gleitmmittel aufbringst. De Knackpunkt ist, daß nur trockenes Metall auf trockenem Metall - je nach Spannkraft - nicht gleitet. Und WD-wasweißichnich ist nun mal ein Gleitmittel.
Daß die Bohrfutter heute nicht mehr so stabil sind, kann ich nicht sagen: Bei Qualitätsmaschinen sind die Bohrfutter doch stabil. Natürlich hält ein Schrauber-Futer nicht das aus, was z. B. eins einer SB-Maschine aushält. Da spielt der Kostenfaktor mit hinein, und deswegen gehe ich an die Futter der Akku-Schrauber auch nicht mit der gleichen Gewalt ran, wie bei einem robusten Futter der SB-Maschine.

 

Hallo zusammen,

habe das Problem jetzt lösen können. Ein Ölfilterband konnte mir weiterhelfen. Also guter Tipp jeder der in seinem Schnellspannbohrfutter einen Borher festhängen hat. Mit dem Ölfilterband super zu lösen

Gruß
Andreas

 

Zitat von Ekaat
Später ist - nachher, im Anschluß an das Ölen. Wen Ihr allerdings von Holz- oder Kunststoffbearbeitung ausgeht, mag das kein Problem sein. Interessant, d. h. Durchrutschen, passiert dann, wenn in Stein oder, noch schlimmer, in Metall gearbeitet wird. Ist genauso, als wenn Du auf eine Bremsscheibe, weil sie quietscht, Gleitmmittel aufbringst. De Knackpunkt ist, daß nur trockenes Metall auf trockenem Metall - je nach Spannkraft - nicht gleitet. Und WD-wasweißichnich ist nun mal ein Gleitmittel.
Daß die Bohrfutter heute nicht mehr so stabil sind, kann ich nicht sagen: Bei Qualitätsmaschinen sind die Bohrfutter doch stabil. Natürlich hält ein Schrauber-Futer nicht das aus, was z. B. eins einer SB-Maschine aushält. Da spielt der Kostenfaktor mit hinein, und deswegen gehe ich an die Futter der Akku-Schrauber auch nicht mit der gleichen Gewalt ran, wie bei einem robusten Futter der SB-Maschine.
Hi Ekaat ...heutzutage sind ja die Bohrfutter nicht mehr so STABIL gebaut!!
hatte mich da falsch ausgedrückt ... meinte das mit den Schnellspannfutter ,die sind halt nicht so robust ,wie die mit dem Schlüssel ..ich mag die lieber .besser für meine Rheumaknochen!!
Die Schrauber benutze ich eigentlich nur zum Schrauben .da ist ja immer der Biteinsatz drin und der ist ja KANTIG !!
und wenn ich mal BOHRE .muss ich das Spannfutter halt fester anziehen ..aber ich werde da kein ""Gleitmittel""" mehr reintun

 

Zitat von BigHam
Hallo zusammen,

habe das Problem jetzt lösen können. Ein Ölfilterband konnte mir weiterhelfen. Also guter Tipp jeder der in seinem Schnellspannbohrfutter einen Borher festhängen hat. Mit dem Ölfilterband super zu lösen

Gruß
Andreas
Nun weiß auch jeder ..WAS ein Ölfilterband ist die meisten Autofahrer LASSEN ihr Öl//Filter wechseln und haben so ein Teil noch NIE gesehen
Hier ist eins ...

Danke für Deine Lösungsantwort ..

 

Ekaat  
Zitat von greypuma
Hi Ekaat ...heutzutage sind ja die Bohrfutter nicht mehr so STABIL gebaut!!
Deswegen habe ich ja auch bei meiner PBD40 das Futter gegen eins, das ich 1988 gekauft hatte, getauscht. Da drin ist mir noch kein Bohrer kleben geblieben, ist allerdings auch nicht schlagbohrgeeignet. Der rötliche Fleck rechts vorn am Foto ist übrigens kein Rost, sondern die Spiegelung der Arbeitsplatte.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_0839.jpg
Hits:	0
Größe:	37,7 KB
ID:	14611  

 

mh dachte als guter Heim- und Handwerker macht man den Ölwechsel selber :-)

 

Zitat von BigHam
mh dachte als guter Heim- und Handwerker macht man den Ölwechsel selber :-)
mag ja stimmen ..aber nicht alle sind rank und schlank genug um ..UNTERS ..auto zu kommen

 

na mein Wagenheber ist groß genug da pass ich auch drunter. Kann dir den ja mal weiterempfehlen :-)

 

Zitat von BigHam
na mein Wagenheber ist groß genug da pass ich auch drunter. Kann dir den ja mal weiterempfehlen :-)
Ich spreche/schreibe ja nicht von MIR ..ich pass auch unter nen Fiat 500
aber es gibt hier auch ..gestandene Manns und Frauensbilder ..die passen noch nicht mal unter einen ..UNIMOG..
OffTopic ..

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht