Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bohrfutter eiert

06.05.2011, 22:22
Geändert von Alpenjodel (21.02.2017 um 12:29 Uhr) , Grund: Keywords eingefügt.
Bei meinem relativ neuen PSR 18 li-2 eiert seit kurzem das Bohrfutter.
Er ist 6 Monate alt, war aber bis zu meinem aktuellen Projekt wenig in Gebrauch. Jetzt habe ich rund 1500 schrauben versenkt und das problem began nachdem ich mit einem 16mm Lochbohrer in 19mm Bretter gebohrt habe.
Ich habe gleich die Schraube im inneren des Bohrfutters kontrolliert, war aber fest(ich weiß,Linksgewinde).
Heute bin ich nochmal an die Schraube weil das Eiern schlimmer wurde, da konnte ich etwas nachziehen. Eiert aber immer noch.
Hat jemand eine Idee wie sich das Problem ohne einschicken lösen lässt?

Danke schon mal voraus

HJ
 
Bohrfutter, PSR 18 Li-2 Bohrfutter, PSR 18 Li-2
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
Funny08  
Naja viele Möglichkeiten , wieso der Bohrkopf eiert, gibt es ja nun leider nicht. Entweder die Welle hat nen Schlag abbekommen ( zb mal Runtergefallen - oder Produktionsfehler), an den Lagern ist irgendwas - oder der Kopf ist locker ( was du ja schon geschaut hast).
Ich würde das Teil zum Händler tragen ( oftmals sind die mit etwas freundlichem Zureden recht kulant und tauschen dir das Teil evtl direkt um) , denn nach 6 Monaten dreht sich im heutigen Garantiesystem ja die Beweislast, was bedeutet du musst nachweisen, dass der Mangel schon seit Kauf bestanden haben muss, was oftmals nur per teuren Gutachten geht. Aber der Elektrosektor ist da meist recht Kundenfreundlich - von daher - einfach mal zu Händler gehen und mit dem reden.

 

Moin,

die Schraube im Futter, mit dem Linksgewinde, ist nur zur Sicherung! Das Futter selbst ist mit Rechtsgewinde auf die Welle gechraubt. Kannst sonst nochmal versuchen die Sicherungsschraube nochmal zu lösen und dann das Futter rechts rum nachzuziehen, danach die Sicherungsschraube links rum wieder anziehen.

Gruß Heiko

 

Zitat von HB1974
Moin,

die Schraube im Futter, mit dem Linksgewinde, ist nur zur Sicherung! Das Futter selbst ist mit Rechtsgewinde auf die Welle gechraubt. Kannst sonst nochmal versuchen die Sicherungsschraube nochmal zu lösen und dann das Futter rechts rum nachzuziehen, danach die Sicherungsschraube links rum wieder anziehen.

Gruß Heiko
Hört sich nach einer guten Möglichkeit an, werde ich heute Nachmittag ausprobieren.
Runter gefallen ist er jedenfalls nicht.
Danke für den Tipp

 

Habe Die Sicherungsschraube leider nicht los bekommen, selbst der Tipp aus der Bedienungsanleitung ,mit dem leichten Schlag auf den Schraubendreher, nutzte nichts.
Und mit aller Gewalt wollte ich nicht ran, Vor dem lösen kommt vielleicht abrutschen und eine runde Schraube ist erst recht ein Problem.

Gruß HJ

 

Hallo HansJoachim,


bitte schicke das Gerät unfrei zu uns ein. Das ist der sicherste und schnellste Weg um das Problem zu lösen. Füge eine Kopie der Rechnung sowie eine Fehlerbeschreibung bei und dann ab zu:
Robert Bosch GmbH
Serviceczentrum Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld-Willershausen


Markus_H

 

Da werde ich wohl nicht drumherum kommen, schade.
Danke für die Tipp´s.

Gruß HJ

 

@Markus_H: Bist du einer der Techniker die man auch erreicht wenn man beim Ersatzteilservice am Telefon zuviele Fragen stellt?

Hat die Sicherungsschraube Schraubensicherung drin? Die müsste ja nach dem Öffnen ersetzt werden.

 

Geändert von haifisch18 (10.05.2011 um 16:29 Uhr) , Grund: Technicker ohne ck
Hallo haifisch18,

hier bin ich schon.

Völlig richtig. Bitte etwas Schraubensicherung für die Sicherungsschraube im Bohrfutter verwenden.

Gruß

Markus_H

 

Ich habe das gleiche Probelem... nur ist die Maschine gerade erst in Betrieb gegangen und noch kein Loch gebohrt worden. Im Vergleich zu meiner alten günstigen Riemen-Bohrmaschine eiert das Bohrfutter sichtbar und bei eingespanntem Bohrer noch deutlicher..
Mir wäre das am Anfang gar nicht so sehr aufgefallen, hätte ich nicht den ruhigen Lauf meiner alten Maschine als Vergleich gehabt. So wollte ich die Neue auch haben - plus die netten technischen Extras..

 

kjs
Willkommen an Bord!

Redest Du von einer PSR oder einer PBD40?

 

Sorry, habe ganz übersehen dass das ein "PSR-Thema" ist. Ja, be mir geht es um die PBD 40...

 

kjs
Wenn Du die miserable Suchfunktion oder besser google mit Einschränkung auf das Forum verwendest gibt es hier ein paar Beiträge dazu.

Die PBD wackelt von Natur aus etwas und wenn es zu viel ist entweder zurück zum Händler und dort eine raus suchen die besser ist oder vom Bosch Service abholen lassen.
So gut wie bei vielen mit Riemenantrieb habe ich es allerdings auch noch nie gesehen. Da mußt Du Abstriche machen. Das ist aber der Grund warum ich meine Maschine mit Riemenantrieb (Skil-USA) mit Drehzahlregler (~5€) und einem Meßschieber für Tiefenanzeige (~6€) aufgerüstet habe weil mich so wackeln auch nervt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht