Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bohrer geht nicht aus Bohrmaschine :(

23.09.2015, 23:43
Hallo Leute,
wenn ich ehrlich bin ist mir diese Frage schon Peinlich, aber was soll ich tun .
Nun ich bin gerade dabei einen rustikalen Kerzenständer zu basteln.
Ich habe mit einem Forstnerbohrer (30) und meiner Bohrmachine (Bosch PSB 650 RE) gebohrt.
Danach wollte ich den Bohrer wechseln, und ich kriege das blöde Ding einfach nicht raus.
Auch durch das drücken der Look Taste ändert sich nichts
Nun kann ich einfach nicht weiter werken, weil mein Gerät blockiert ist , daher bin ich über schnelle Hilfe dankbar.
Ich dachte o.k., vielleicht hilft ein Silikonspray, aber das habe ich mich nicht getraut, weil ich Angst hatte meine Bohrmaschine könnte dadurch beschädigt werden.
Eine andere Idee hatte ich leider nicht.
Wer kann mir Tipps geben.
Herzlichen Dank im voraus.
Samir
 
Bohrfutter lösen, Forstnerbohrer, PSB 650 RE Bohrfutter lösen, Forstnerbohrer, PSB 650 RE
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
25 Antworten
Dog
Ich kenn die Maschine zwar nich aber mit nem ordentlichen Ruck sollte sich das Futter lösen lassen. Paar Lagen Klebeband und ne Wasserpumpenzange geht auch.

 

Hallo Nublon,
danke für die rasche Antwort.
Den ordentlichen Ruck habe ich bereits erfolglos versucht.
Wasserpumpenzange werde ich probieren, aber was soll ich mit einem Klebeband anfangen?
Und wie ist Deine Meinung bzgl. Silikonspray?

 

Dog
Klebeband um das Bohrfutter wickeln (natürlich so das es noch auf gehen kann ) verhindert Beschädigungen durch die Zange.Mit Öl oder Fett würde ich warten bis das Futter wieder offen ist.

Edit:
Hab mir mal ein Video zu deiner Maschine angeschaut...
Versuch mal bei ordentlich gedrückter und eingerasteter Spindlelock Taste das Futter erst nochmal richtig fest zu ziehen und dann erst lösen.Dabei (auch bei der Zangenmethode) aufpassen das Spindlelock nicht durchdrehen kann sonst kann der Stift der das ganze blockiert abreißen.

Hast du den Bohrer von Hand fest gezogen oder Maschine langsam laufen lassen und festgehalten?

 

Geändert von Nublon (24.09.2015 um 00:56 Uhr)
Zitat von Nublon
Klebeband um das Bohrfutter wickeln (natürlich so das es noch auf gehen kann ) verhindert Beschädigungen durch die Zange.Mit Öl oder Fett würde ich warten bis das Futter wieder offen ist.

Edit:
Hab mir mal ein Video zu deiner Maschine angeschaut...
Versuch mal bei ordentlich gedrückter und eingerasteter Spindlelock Taste das Futter erst nochmal richtig fest zu ziehen und dann erst lösen.Dabei (auch bei der Zangenmethode) aufpassen das Spindlelock nicht durchdrehen kann sonst kann der Stift der das ganze blockiert abreißen.

Hast du den Bohrer von Hand fest gezogen oder Maschine langsam laufen lassen und festgehalten?
Habe es mit der Hand festgezogen, aber solche Bärenkräfte habe ich auch nicht.

 

Kannst du das Bohrfutter abmontieren? Bei vielen Maschinen geht das. Dann in dem Schraubstock damit und wie bereits vorgeschlagen mit Zange und Klebeband: gib ihm! Du wirst nicht drumrumkommen mit Kraft zu arbeiten. Hatte ich vor 3 Wochen bei meiner Metabo auch. Leider passiert es immer wieder dass die Bohrfutter sich von selbst zuziehen beim Bohren.

 

Die PSB ist ja eine Schlagbohrmaschine und wird deshalb wahrscheinlich ein Futter mit Spannkraftsicherung haben ( beim anziehen "schnappt es ein" und wen man weiter zieht gibts so klick-Laute), gerade bei solchen Futtern günstigen Typs kann es passieren dass sich diese Spannkraftsicherung verhakt, wenn das der Fall ist eirst du das Futter niemals öffnen können. Oft hilft wie oben schon mal vorgeschlagen wurde, das Futter noch mehr anzuziehen (Rohrzange) bis es leicht klick macht und die Sicherung einen Zacken mehr zugezogen ist. Jetzt sollte sich das Futter wieder normal lösen lassen.

 

Hat der Fostner nen runden Schaft, oder sind die Seiten abgeflacht?
Wenn die abgeflacht sind, dann hat er sich evtl verkantet. Spindel Lock betätigen und den Fostner mit nen Maulschlüssen "zurück" drehen.

 

Hallo Samir,

bitte schicke dein Gerät ein. Da muss der Service drüber schauen:

Robert Bosch GmbH
Servicecentrum für Elektrowerkzeuge
Zur Luhne 2
37589 Kalefeld-Willershausen

Oder nutze unsere Service-Hotline.
0711 - 400 40 410

 

Dog
Wenn ich alles was schon verklemmt war eingeschickt hätte.....

 

Zitat von Nublon
Wenn ich alles was schon verklemmt war eingeschickt hätte.....
...Wärst Du jetzt in einem Paket Richtung Kalefeld-Willershausen?

 

Zitat von Der1ASchaffer
...Wärst Du jetzt in einem Paket Richtung Kalefeld-Willershausen?
Der ist böse aber echt lustig sorry @Nublon, ich konnte nicht anders

 

Dog
Bei mir is nix verklemmt.Im Gegensatz zu manch anderem hier brauch ich zum Hose anziehen nichmal ne Kneifzange.

Ich finds nur grad mal wieder lustig zu lesen das der ganze neue Bosch Grün Kram ein einziger großer Konstruktionsfehler zu sein scheint.Bei den ganzen älteren Modellen liest man hier kaum das etwas zwickt, zwackt, hängt oder klemmt...

 

Ich denke mal dass ist wie bei den Autos.
Je mehr Komfort man möchte desto mehr Elektronik steckt drin und
wo viel von irgendwas drin steckt kann potentiell auch mehr kaputt gehen.

 

Dog
Sehe ich anders, schau dir doch mal die Threads der letzten Zeit an.Das geht los bei Sägeblättern die nach gerade 1 mal schärfen nicht mehr auf die Kappsäge passen, über chronisch verstellte Laser an der Tischbohrmaschine, zu klemmenden Bohrfutter, von dort landen wir bei scheixxe sägenden Tischkreissägen, usw...
Vom Sorgenkind Indego und seinem widerspenstigen Eigenleben red ich ja garnich erst, aber mir kommt das spanisch vor.Gut, früher gabs kein Inet aber ich kann mich nicht daran erinnern auch nur einmal gehört zu haben das jemand mit Bosch Grün Probleme hatte.

 

Zitat von Nublon
Wenn ich alles was schon verklemmt war eingeschickt hätte.....
LOL...
Aber einschicken wäre eh' nicht gegangen. DHL nimmt Maximal bis 120 cm Packstücklänge an und die meisten Mädels waren größer. Das wäre dann unter Sperrgut gelaufen...

So, 10,-€ in die Chauvie-Kasse und wech...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht