Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bodenvorbereitung für Rasen-Neuanlage?

26.03.2013, 19:43
Geändert von Toolmaker (26.03.2013 um 20:40 Uhr)
Hallo liebe Community, diesen Frühling – wenn er dann endlich mal kommt – möchten wir in unserem Garten eine Rasenfläche anlegen.
Wir liebäugeln mit Rollrasen, die Entscheidung ist aber noch nicht gefallen.
Meine eigentliche Frage ist, wie der Boden vorbereitet, bzw. verbessert werden soll. Wir haben einen ziemlich lehmhaltigen Gartenboden. Der PH-Wert passt in etwa für Rasen.
Allerdings macht mir die Entwässerung Sorgen, da die Erde, auch durch meine Wegbauarbeiten, verdichtet ist. Außerdem ist ein Teil der zukünftigen Rasenfläche sehr schattig.
Teilweise wird im Internet geraten, Sand einzuarbeiten. Hat damit jemand Erfahrungen?
Welche Korngröße nimmt man, welche Menge pro m²?
 
Anlegen, Bodenvorbereitung, Rasen Anlegen, Bodenvorbereitung, Rasen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Woody  
Meine Empfehlung bei blankem Boden, also kein alter Rasen mehr drauf: Boden mind. 20cm auffräsen (Motorfräsen kann man sich ausleihen), abrechen mit normalem Gartenrechen (Steine, Wurzeln, Grasreste), aufbringen guter (!) gesiebter Gartenerde (keine Ackererde!!) und Rasenquarzsand (den gibt es nur mit einheitlicher Korngröße und ist speziell für Rasenanlagen, nimm bitte nichts anderes), nochmals alles zusammen fräsen, planieren, Rasenlangzeitdünger aufbringen, walzen, Fertigrasen verlegen, nochmals walzen und eingießen.

Ist noch alter Rasen drauf, diesen entfernen (abschrämen). Fertigrasenverlegung innerhalb 12 Stunden ab Anlieferung, vertrocknet sehr schnell.

Mengenbedarf:
Erde in Kubik (l x b = F x 0,03) abzüglich Rasenmenge in m² x 0,01 (=Erdschichte auf dem Rasenziegel) - sonst bist mit dem Niveau zu hoch
Rasenquarzsand (40kg) rechnet man im Schnitt mit 1 Sa/2m²
Fertigrasen: immer mind. 1% mehr bestellen, Verschnitt und kaputte Rollen miteinkalkulieren
Rasendünger: 1kg/20m²

Pflege: nicht nach dem Bewässern betreten (hinterlässt Fußspuren durch Einsinken), mind. 2x/Tag ordentlich eingießen. Kennzeichen: Rasenziegel nach Bewässern hochheben, ist die Erde drunter feucht, wurde genug gegossen, ist sie trocken, nachgießen. 1.x Mähen wenn das Gras handhoch ist, aber max. 3cm Schnitthöhe in der ersten Saison.
Volle Belastbarkeit (Fußballspielen) frühestens nach 2 Monaten, erst dann ist das Gras auch eingewurzelt.
Vertikutieren frühestens 1 Jahr nach Verlegung, im Herbst düngen.

Richtpreis bei Firmen, wenn so wie oben beschrieben vorgegangen wird, eine ebene Fläche besteht und guter Zugang vorhanden: um die 18-22,--/m² fix fertig (Preis gilt für Ostösterreich)

Es gibt speziellen Schattenrasen auch als Fertigrasen, kann auch in der Sonne verlegt werden.

 

Geändert von Woodworkerin (26.03.2013 um 21:53 Uhr)
Hallo,
wir haben auch richtig guten Lehmboden und der eignet sich gut für den Anbau von Rasen und für den heimischen Gartenbau.
Wir haben vor 6 oder 7 Jahren die hinteren 500 m² Rasen erneuert.
Zum Kultivieren des Boden schaffte ich eine Motorhacke mit 5,5 PS an.
Damit wurde die alte Grasnarbe tief aufgebrochen und fein zerkrümelt und anschließend geegt.
Dann eingesät und das Saatgut mit Torfmull gemischt. Anschliessend verdichtet und keinen Sand verbaut.
In beschatteten Stellen Schattenrasen einsäen.
Generell gilt unbedingt qualitativ hochwertigen und damit teures Saatgut vorwenden.
Das zahlt sich aus.

Gruß vom Daniel

 

Woody  
Zitat von danielduesentrieb
Generell gilt unbedingt qualitativ hochwertigen und damit teures Saatgut vorwenden.
Das dachte ich bis vor einem Jahr auch, bis ich bei Hornbach einen Rasensamen fand, der einen lächerlichen Preis von nicht mal 30,-- für 12,5kg kostete aber von der Keimfähigkeit her ein Wahnsinn war. Ging innerhalb von 7-10Tagen auf und hatte auch nicht so erhebliche Ausfälle (Norm 10% des Saatgutes gehen gar nicht auf) aufzuweisen.

 

Merci schon mal für die Antworten!
@woodworkerin: was ist denn bitte ein Rasenziegel?

 

Woody  
Rasenziegel = Fertigrasen = Rollrasen

bedeutet alles das selbe

 

Ahh, nochmals Danke, hatte ich noch nie gehört!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht