Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Boden erhöhen

25.08.2013, 07:40
Hallo zusammen,

kann ich auf Styrodur XPS Platten direkt Laminat verlegen? Ich muß den Boden etwas erhöhen kann ich es mit diese Styrodur XPS Platten machen?

Gruß
 
dämmung, Fußbodenaufbau, XPS-Platten dämmung, Fußbodenaufbau, XPS-Platten
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Was heißt denn "etwas"? 3 mm, 10 mm, 30 mm,...?

 

Über welche Höhendifferenz reden wir hier eigentlich?

Polystyrol Hartschaumplatten kommen nicht wirklich gut mit Punktlasten klar. Und das Laminat alleine dürfte zu dünn sein um Druck ordentlich zu verteilen. Zwischen Hartschaum und Laminat müste also noch eine Schicht zur Druckverteilung z.B. OSB oder Trockenestrich.

 

hallo ich schließe mich fernton an
nur das laminat ist nicht so doll , da kann dann schnell mal de schrankwand schiefstehen
ich faforiesire den trockenestrich

 

ggf. könnte eine Lage Holzfaserdämmplatten den Zwreck erfüllen - aber ohne konkrete Höhenangaben ist das nur Rumgestochere im Trüben.

 

Hallo,
es sollten 40 mm sein. Ich dachte man könne es so machen den da gibt es doch diese Fußbodenheizung Trockenbau und die Platten sind ja auch so xps Platten und die haben ja auch von den Hersteller die Freigabe das man die direkt belegen kann. Bei einer Druckfestigkeit 300 KN/m² was soll da passieren?

 

Die Druckfestigkeit bezieht sich auf einen Flächendruck, nicht auf eine punktuelle Belastung.
Prinzipiell dürfte es gehen, nur befürchte ich, dass die Laminatfugen sehr darunter leiden. Selbst, wenn Du dickeres Laminat nimmst, was den Druck verteilt, wird es vorkommen, dass Du mit der Belastung auf eine Fuge triffst und dann werden die beiden Laminatbretter anfangen zu arbeiten.

 

Also ich hab die Erfahrung gemacht das alles was man "trocken" reinlegt irgendwann Geräusche macht sofern man es nicht verschraubt und befestigt. Es gibt ausgleichsmasse die man auf Estrich einfach drauf giessen kann. Die niveliert sich auch selbst was sehr praktisch ist :-) Welche Höhen du damit machen kannst musst dich mal informieren

 

Das ist aus Statischen Gründen nicht möglich, ich wollte das auch vermeiden da ich am Hang wohne und alles zum Haus tragen muß.
Aber erklähr mir doch einer warum es bei diese Fußbodenheizung Trockenbau (jupiter usw.) geht und da soll es nicht gehen.

 

Zitat aus einer Verkaufsanzeige:
Trockenbau-Heizsystem JUPITER-IDEAL besteht aus 30 mm starken Dämmplatten (EPS 30) mit wärmeleitenden Aluminiumblechen, in die die blauen Fußbodenheizungs-Systemrohre (16x2 mm) eingelegt werden. Durch die Leitbleche wird die Wärme blitzschnell an die Oberfläche bzw. an die Lastverteilschicht weitergegeben

 

Zitat von Ricc
Zitat aus einer Verkaufsanzeige:
an die Oberfläche bzw. an die Lastverteilschicht weitergegeben
Trotzdem ist da eine Freigabe da!
http://www.quicktherm.de/fbhz.htm

 

Geändert von stronzo (25.08.2013 um 16:42 Uhr)
Funny08  
Bei dem JupiterSystem scheint die Aluminiumbeschichtung aber auch die punktuelle Last zu verteilen wenn ich mir das Video hier so anschau - LInk - ist das ja doch schon etwas dickeres Alu - Also Styrodur ohne gewichtsverteilende Zwischenlage würde ich da nun auch nicht nehmen. Ne 8 oder 10 mm OSB Platte auf das Styrodur wäre sicherlich nicht der falscheste Weg

 

In deinem Link siehst Du auch, dass Rahmenholz und dickere Aluplatten verwendet werden.

 

Also das Alu ist nur 0,5mm.
0,5er Alu hält Punktuell ist auch nicht die Welt mit Metall kenn ich ein wenig aus als Schlosser!

 

hier können nur Tipps gegeben werden.......kannst darauf hören oder auch nicht....
aber im Endeffekt machst du doch dein Projekt wie du möchtest .

 

Geändert von TroppY777 (25.08.2013 um 18:46 Uhr)
Denke ich auch TroppY77. Ich verstehe nicht wo das Problem ist. 30er Styrodur und ne 11er Verlegeplatte drauf. Eine saubere glatte Fläche, auf der man Laminat legen kann.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht