Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Blasen im Gips!

15.11.2011, 23:42
Ich bin dabei die Stöße meiner Filigranbetondecken zu schließen. Ich habe die Spalten mit einer faserarmierten Füllmasse vollgepresst und das "Finish" mit einer einfachen Spachtelmasse aufgezogen und geschliffen, das hat bei 3/4 der Stöße gepaßt, mittlerweile wirft die Sachtelmasse beim Aufziehen jedoch Blasen und die bekomme ich nicht weg, es bleiben immer kleine Löcher nach dem Trocknen und Schleifen.
Was mache ich falsch, hat jemand eine Idee?
 
Gipsspachtel, Stöße spachteln Gipsspachtel, Stöße spachteln
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
8 Antworten
Wie machst Du denn die Gips Masse an ?

Mit dem Quirl oder per Hand einsumpfen ?

 

So etwas habe ich noch nie gehört. Ich könnte mir auch vorstellen, dass kleine Klümpchen in der Masse sind, die nicht richtig verrührt sind. Das hättest du aber bestimmt gemerkt.

 

Ich lasse die Sachtelmasse lt. Anleitung ca. 5min sumpfen und rühre sie dann mit dem Quirl an, so ist sie zumindest Klumpenfrei.
Ich habe eine Theorie, evtl. füllen sich die Löcher der Blasen vom ersten Sachteln nicht richtig mit der neuen Masse und so treten die neuen Blasen auf. Ich werde einfach nochmal alles ausschleifen und neu glattziehen.

 

...wenn da auf der ersten Spachtelung noch Staub oder Ähnliches ist, kann die aufgebrachte neue Spachtel keinen richtigen Kontakt herstellen und die Blasen kommen durch...

Wenn Du die Möglichkeit hast, blase nach dem Schleifen die Stelle aus oder sauge zumindest mit dem Staubsauger drüber, damit der Schlaifstaub auch aus den Poren geht...

mfg Dieter

 

Zitat von regengott
Ich lasse die Sachtelmasse lt. Anleitung ca. 5min sumpfen und rühre sie dann mit dem Quirl an, so ist sie zumindest Klumpenfrei.
Ich habe eine Theorie, evtl. füllen sich die Löcher der Blasen vom ersten Sachteln nicht richtig mit der neuen Masse und so treten die neuen Blasen auf. Ich werde einfach nochmal alles ausschleifen und neu glattziehen.
Im quirlen sehe ich das eigentliche Problem. Der Quirl nimmt auch Luft mit in die Masse, was zur Folge hat, das Luftblasen in der zähen Pampe eingeschlossen werden. Beim schleifen kommen diese dann zum Vorschein.

Das Klumpen kommt meist da durch, das der Gips schon Feuchtigkeit gezogen hat.
Meist bindet (zieht) er dann wahnsinnig schnell ab (an).

Kurze Anleitung zum Einsumpfen:
Entsprechend Wasser in Behälter geben.
Gips dünnlagig mehrfach auf Oberfläche einstreuen. (nicht kellenweise einschaufeln !)
Übervorsichtige machen es sogar durch einen Sieb hindurch.
Kurz warten und dann vorsichtig mit Kelle/Spachtel durchrühren, damit keine Luft rein
kommt.
Übrigens bindet der Gips um so schneller ab, je mehr er durchmischt wurde.

Übrigens kann die offene Verarbeitungszeit von Gips durch Zugabe einer Prise Soda in das Anmachwasser verlängert werden.

 

Geändert von Bastelfuchs (16.11.2011 um 12:13 Uhr)
Ich würde auch denken das es durchs Quirlen kommt, oder beim Verfüllen passiert.
Bei Betonarbeiten "rüttelt" man Blasen ja auch raus, die kommen ja irgendwie immer rein.

 

bin wohl etwas spät mit dem Thema GIPS... dennoch für alle die hier nochmals hineinschauen !
Also, hab den Eindruck, daß tatsächlich noch einfacher Gips im Umlauf ist !
Arbeite selber für Kunstwerke ( autodidakt !) mit Gips....aber
ich würde nie auf die IDEE kommen, etwas anderes als Moltofill oder Knauf-
Spachtel zu verwenden !
Gips bindet ab wie der Deivel...und brauch schon eine besondere
Anmachzeromonie, Häufchen sacken lassen usw.!.... oder mit Hilfsmitteln
die Abbindung etwas verlängern ! ist mir zuviel STRESS !!
TIPP 1.) Gips etwas dünner zus.mischen...erst Wasser, dann Spachtelpulver
einmischen...max. eine Plasticschüssel (ca 20cm Durchm.) zus. rühren..
von Hand und Spachtel ! ca. 1-2 Minuten stehen lassen, jetzt nochmals kräftig umrühren, die Masse sollte jetzt etwas zäh sein ! kommt einem diese zu dünn
vor, kann man ohne Probleme etwas Sp.Pulver zugeben, umrühren und
etwas warten ...wie gehabt !
Jetzt hat man gut eine halbe Stunde Zeit, das Material zu verspachteln !
Ist der Untergrund sehr trocken, nehme ich eine ( ehemalige Glasreiniger-
Sprühflasche ) mit Wasser,...und nässe die zu spachtelnde Ritzen oder Fläche
etwas vor ( ca.5 min. vorher einsprühen ) Blasen kann es dabei nicht geben !!
bei der beschriebenen BLASENBILDUNG hast Du zwischen dem Filigranbeton
und der eigendlichen Decke Luftpolster, welche sich Ausdehnen ( partiell)
und so durch den Gips einen Weg zum Druckablaß finden !
Entweder du bohrst hier mit einem kleinen Bohrer mehrere Entlüftungslöcher,
oder setzt hier Zahnstocher mit eine ...im feuchten Zustand wieder entfernen !

TIPP 2.) bei sehr dicken Wandstärken ( 1cm und mehr ) nehme ich das
für Isolierzwecke angebotene Perlit von Knauf ( ca. 2-4 mm grosse Perlen,
sehr leicht !) und mische den Gips etwas dünner an, 2 Minuten warten, dann das Perlit einmischen, etwa doppelte bis dreifache Menge wie das Gips ...sollte
man zuvor ausprobieren ! Jetzt hat man ein recht großes, aber leichtes Gipsvolumen,
welches sich im nachhinein gut weiterverarbeiten läßt !!
Das war ein Tip aus meiner Kunstecke, hoffe Ihr könnt was damit anfangen....
Gruss von Hazett

 

Ekaat  
Gips Anrühren kommt mir bei manchen so vor, wie Alchimistenkram. Ich hatte noch nie Probleme mit dem Zeug. Ich haue die benötigte Menge Gips in den Becher, lasse die entsprechende Menge Wasser drauf und rühre um. Fertig! Habe allerdings noch keine Stuck-Arbeiten versucht - vielleicht ist es da anders. Ich nahm Gips immer zum Einsetzen der Dosen für die Elektrik und zum Ausfüllen von Bohrlöchern. Für meine Fermacell-Decke habe ich den Fermacell-Spachtel genommen. Der hat natürlich eine viel längere Topfzeit und läßt sich glatter verarbeiten.
Vorsicht übrigens bei Gips auf Beton! Die beiden Werkstoffe vertragen sich nicht miteinander, und wenn man Pech hat, löst sich die Fülle wieder, weil der Beton angegriffen wurde.
Gips gebe ich auch in die Mörtelmischung, wenn überkopf geputzt werden soll. Der Mörtel zieht dann schneller an - aber nicht zuviel anmischen, denn der Mörtel zieht auch in der Putzbalje schnell an!

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht