Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Birke Leimholzplatte aufarbeiten

02.05.2014, 09:02
Geändert von Funkenmann (02.05.2014 um 13:18 Uhr)
Hallo Heimwerkergemeinde.
Ich bin gerade dabei eine Birke Stabverleimte Holzplatte aufzuarbeiten und bin mit dem bisherigen Ergebnis, nach dem schleifen und ölen, noch nicht ganz zufrieden.
Mir fehlt etwas der Oberflächenglanz. Kann man den durch polieren erreichen?
Hab mir einige Tips im Netz geholt, bin aber etwas unsicher.
Wer hat Erfährung damit und kann mir weiterhelfen?
Vielen Dank im Vorraus.

Hab meine Frage und Überschrift wohl etwas falsch formuliert. vieleicht kann einer der Moderatoren die Überschrift noch verbessern:
 
Holz ölen, Holzoberfläche behandeln Holz ölen, Holzoberfläche behandeln
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
9 Antworten
Du könntest noch etwas Wachs auftragen und das polieren, aber ...

Falls du einen Effekt wie bei Hochglanzlack hättest haben wollen, war der eingeschlagene Weg nicht unbedingt der beste Weg.

 

@Fernton vielen Dank für die schnelle Antwort
Nein ein Hochglanzeffekt soll es nicht sein. Welches Wachs kannst du empfehlen?

 

Hallo,

die Kombination von Hartwachsölen (z.B. OSMO) und einem sehr gründlichem Feinschliff ergeben eine seidig glänzende Oberfläche. Bei Multiplex muß man allerdings aufpassen, dass die Deckschicht nicht an manchen Stellen zu dünn wird. Dann scheint das Querfunier durch, was meist etwas dunkler ist.

Gruss,

Peter

 

@Peter vielen Dank für die Antwort
Es ist eine Stabverleimte Masivholz Birkenplatte. Welche Körnung schlägst du für den Feinschliff vor?

 

Die Grenze für den Feinschliff ist bei jedem etwas anders. Manche hören bei 210 auf, andere gehen detlich über 300. Der Haken an Multiplex ist, dass du nicht sonderlich viel Masse in der ersten lage hast, die sich schleifen lässt. Und wenn du erst mal durch das Deckfurnier durch bist ... Bei den Wachsen habe ich kein spezielles Produkt. Mit dem was im Handel unter "Antikwachs" läuft, kommst du schon recht weit. Die Politur muss aber immer mal wieder aufgefrischt werden, sonst wird es doch wieder matt.

 

So wie ich das lese ist das keine Multiplex-Platte sondern eine Massivholzplatte Stabverleimt. Also kann er schleifen.

Gruß Thomas

 

Ah, ich hab mich durch den Kommentar von Peter_Clemens ablenken lassen.

 

Du schreibst "aufarbeiten", das macht mich etwas stutzig.
Was war denn vorher auf der Platte, und hast du wirklich alles runter?

Bisher war ich nicht in der Situation ein solches Ergebniss, wie du es wünschst, zu erreichen.
Hartwachsöl ist eine Option, sieht aber schon fast wie eine lackierte Fläche aus.
Das schießt vielleicht schon über das Ziel hinaus.
Ich würde es zuerst mit Heiko Rech´s Methode versuchen.

 

@Fernton
Hab meine Frage dann noch mal nachbearbeitet leider konnte ich die Überschrift nicht mehr ändern.

@HansJoachim vielen Dank für den Link.
Die Schreibtischplatte war etwas schmuddelig, deshalb hab ich sie geschliffen. Die Platte war vom Hersteller schon mal geölt worden.
Ich hatte vor dem ölen bis Korn 240 geschliffen. Würde ein noch feinerer Schliff jetzt nach dem 1. ölen noch Sinn machen?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht