Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Billige Chinesen kopie oder steckt da ein und der selbe Hersteller hinter???

31.01.2010, 00:02
Hallo,
war auf der Suche nach einen Bandschleifer und da hat mir ein Modell von Makita zugesagt hab aber noch weiter gesucht und dann bin ich auf das Gerät von Ferm gestoßen und ich war echt platt...... hab die Gerät dann mal verglichen und es ist alles gleich die technischen Daten stimmen alle überein alle Teile sind die selben was man so auf den ersten Blick sehen kann nur der Staubsack ist anders. Steckt da ein und der selbe Hersteller hinter??? Was meint ihr? Schaut euch mal die Bilder an und vergleicht mal.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	default.jpeg
Hits:	20
Größe:	20,4 KB
ID:	326  
Angehängte Grafiken
 
 
Bandschleifer, schleifen Bandschleifer, schleifen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
34 Antworten
Wie es bei Makita läuft kann ich dir nicht sagen.

Ich weiß nur, das ein Bekannter von mir in einer ähnlichen Industrie arbeitet, und wenn diese Überschuss haben, oder irgend etwas an der Farbe nicht passt, dann werden diese unter einen anderen Label verkauft obwohl der eigentliche Hersteller . . . ist.

Lieber billig verkauft als gar nix verdient.

Genau so könnte es da auch sein.

So long
Espyce

 

Bin schon am überlegen ob ich mir vielleicht mal kaufe und mir mal ein Bild mache. Wir haben den von Markita an der Arbeit dann hab ich einen guten vergleich in der Praxis......
Und wenn er nur Schrott ist kommer er wieder bei ebay rein.
Weil es ist ja schon ein unterschied ob 350 euro oder 60 euro ausgebe.

 

Also ich glaube, wenn der für 60 Euro seinen Dienst einigermaßen tut, oder sogar noch vergleichbar ist mit den anderen dann ist sicher das Geld nicht in den Wind geschossen.
Wäre sicher mal interessant tatsächlich 1:1 beide zu vergleichen.
Auch das innen Leben.
Wie haben hier auch schon gelernt, das Skill eine Tochterfirma von Bosch ist (darf man das so schreiben) also warum soll es nicht bei den von die angesprochenen ähnlich sein?

So long
Espyce

 

Ich weiß, dass Makita unter dem Namen Maktec in vielen (auch EU) Ländern eine eigene "Billigwerkzeugserie" vertreibt. Dieses Werkzeug steht Makita in nichts nach, solange es nicht für den professionellen Einsatz genutzt wird. Es werden Abstriche in der Wartung und bei der Ausstattung gemacht, z.B. verzichtet man auf ein Zweiganggetriebe und das Bohrfutter geht nur bis 10 mm.
Mein Vater ist an einen solchen Akkuschrauber gekommen und ist sehr zufrieden.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	205286[1].jpg
Hits:	22
Größe:	5,5 KB
ID:	327  

 

Zitat von regengott
Ich weiß, dass Makita unter dem Namen Maktec in vielen (auch EU) Ländern eine eigene "Billigwerkzeugserie" vertreibt. Dieses Werkzeug steht Makita in nichts nach, solange es nicht für den professionellen Einsatz genutzt wird. Es werden Abstriche in der Wartung und bei der Ausstattung gemacht, z.B. verzichtet man auf ein Zweiganggetriebe und das Bohrfutter geht nur bis 10 mm.
Mein Vater ist an einen solchen Akkuschrauber gekommen und ist sehr zufrieden.
Der 12v Akkuschrauber von Markita hat auch nur ein Zweiganggetriebe und ein 10mm Bohrfutter.

 

Da komme ich mir als Kunde veräppelt vor. Bei dem abgebildeten Produkt kann es sich aber auch um eine billige Kopie handeln. Es wird in diesem Land doch alles kopiert von der Kopfschmerztablette bis zur Rolex!

 

Zitat von Holzwurm8686
Der 12v Akkuschrauber von Markita hat auch nur ein Zweiganggetriebe und ein 10mm Bohrfutter.
Ich meinte damit nicht das abgebildete Gerät, das dient nur als Beispiel. Im Normalfall verzichtet Maktec einfach auf Austattungsmerkmale, die uns Heimwerker nicht sonderlich interessieren dürften, denn mit dem Lebensende der Akkus wandert das Gerät zum Recycling.

 

Zitat von mopedrolf
Da komme ich mir als Kunde veräppelt vor.
Nicht unbedingt, auch wenn das Gerät die gleichen Eckdaten hat, so wird man als Kunde sicherlich abstriche bei Haltbarkeit und Wartung hinnehmen müssen. Sollte ich ein Gerät jedoch nur selten nutzen, so greife ich auf jeden Fall zu dem Billigprodukt.

 

Zitat von mopedrolf
Da komme ich mir als Kunde veräppelt vor. Bei dem abgebildeten Produkt kann es sich aber auch um eine billige Kopie handeln. Es wird in diesem Land doch alles kopiert von der Kopfschmerztablette bis zur Rolex!
Naja, ich mein das nicht unbedingt in unserem Land alles kopiert wieder sondern eher im Ausland und dann eben importiert.
Als Kunde sich vera... vorkommen? Ja das sehe ich ähnlich.
Wenn das eine Gerät 300 Euro kostet nur weil Makita drauf steht und das andere 2/3 weniger so muss ich mich da schon am Kopf kratzen wenn es doch eigentlich das selbe ist und der selbe große Hersteller.

Da wird doch eigentlich Schnidluder betrieben.

So long
Espyce

 

So ging es mir auch gerade. Im Wohnzimmer habe ich 8mm Laminat mit einer 32er Anriebsklasse (mittleres Gewerbe) für 12.50€ inkl. Trittschalldämmung und Eckleisten verlegt. Kann ja nur Billigzeug sein. Denkste! Nirgendwo steht ein Hersteller auf. Die Beipackzettel allerdings sind von Parador. Da würde der Quadratmeter von diesem Laminat über 20€ kosten. Habe es auch im Baumarkt verglichen, es ist exakt das gleiche. Von Parador habe ich zu meiner Anfrage allerdings keine Antwort erhalten.
Umsatz lässt sich scheinbar dennoch damit machen, egal ob Laminat oder Werkzeuge. Oft bezahlt man eben erst den Namen und dann die eigentliche Ware.

 

Bei mir im Nachbarort ist eine Marmeladenfabrik,die füllen je nach Kundenwunsch notfalls auch in Alditüten oder oder Obieimer ab.
Die Eigenmarke ist aber im Premiumpreissegment angesiedelt.
Beim Benzin genauso von A-Zenta kommt alles aus der gleichen Raffinerie.

Gruss
Bernd

 

wirklich neu ist das nicht. Die Farben aus dem OBI Eigensortimen sind von Alpina....

 

Es ist doch in allen bereichen so das Über- und Fehlproduktionen unter anderen namen vermarktet werden. Es gibt sogar ganze Bücher in denen den "Billigmarken" die Hersteller zu geordnet werden. 

 

moin holzwurm,
aaaaalsoo das ist alles nicht so einfach!

grundsätzlich sehen die maschinen gleich aus, aber das bedeutet nichts!!

von außen kannst du nicht sehen welche materialien, in welcher qualität verwendet wurden und da gibt es je nach güte oder toleranzklasse gewaltige unterschiede welches sich auch gewaltig auf die herstellungskosten auswirkt.

ich kann dir sagen wie es in der computerszene ist. da werden viele geräte auftragsbezogen für große ketten gefertigt, diese geräte tragen oft den markennamen und die gleiche typenbezeichnung.
wenn man aber anhand der herstellernummer das gerät auf der herstellerseite sucht, so existiert es dort nicht. diese geräte werden meist nach preisvorgabe gefertigt, sprich am anfang steht der preiswunsch des kunden und der hersteller versucht es dann in diesem preisrahmen zu produzieren und das geht nur auf kosten der materialqualität!!!!!

ein ganz einfacher vergleich, wo keiner von uns auf die idee käme es zu vergleichen

du kannst dir reifen einer größe für 50€ kaufen. du kannst für die gleiche reifenspezifikation aber auch locker 200€ ausgeben und keiner von uns grübelt darüber weshalb der reifen 150€ teurer ist

WIE IMMER DARAN DENKEN

ES WOLLEN IMMER MINDESTENS ZWEI DARAN VERDIENEN!!!

 

Sicher müssen bei Geräten die günstigeren preise auch durch Einsparungen erreicht werden. Das dürfte aber jedem bewußt sein. Auf das Beispiel Autoreifen bezogen, gibt es aber tatsächlich auch mal gleiche Qualität zu unterschiedlichen Preisen unter unterschiedlichen namen aber aus der gleichen Fabrik. Ein großer Hersteller produziert unter zwei Namen, einmal zum vertrieb durch den Einzelhandel und einmal zum vertrieb durch KFZ-Häuser einer bestimmten deutschen Marke.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht