Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bildrätsel

12.05.2011, 14:33
Geändert von Funny08 (13.05.2011 um 11:27 Uhr)
Funny08  
Hier mal ein kleines Bildrätsel.

Als Hilfe - es stammt aus dem Hause BOSCH

Morgen gibt es nötigenfalls einen größeren Ausschnitt
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild 2.jpg
Hits:	0
Größe:	52,9 KB
ID:	4130   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bild 1.jpg
Hits:	0
Größe:	104,8 KB
ID:	4136  
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
4 Antworten
Schärfer würde schon reichen

Sind das die Schleifkontakte von einem Rotor?

 

Funny08  
Schärfer wäre nicht übel - aber leider iss es aus ner Makroaufnahme herausgezoomt - aber du bist schon sehr nahe dran.

 

Funny08  
So mal ein 2tes Bild dazugemacht - ich geb zu das ganze ist wirklich sehr schwer - um da drauf zu kommen - muss man entweder mit Motoren was am Hut haben - oder sehr gut googeln

Ansonsten gibts morgen das ganze Bild - und einen genaueren Hinweis.

 

Funny08  
Naja das Interesse ist da wohl nicht gegeben - bei dem Wetter und dem Thema sicherlich kein Wunder - egal Ich löse für die Interessierten auf: Das Teil ist ein Hakenkommutator - kennt kein Mensch? verständlich - muss auch keiner kennen *g

http://i02.i.aliimg.com/img/pb/235/847/255/1278058066864_hz-fileserver2_4569750.jpg

So sieht der Kommutator aus bevor er auf den Anker eines Elektromotors befestigt wird.
Er besteht aus einzelnen Lamellen die Haken am Ende haben, durch den Haken wird der Draht der Ankerwicklung durchgeführt, dann wird der Haken zusammengedrückt und mittels eines Verfahrens namens "Hot-staking" an der Kontakktstelle so erhitzt, dass der Isolationslack des Kupferdrahtes sich auflöst und durch eine Diffusionsschweißung zwischen Draht und Kommutatorhaken eine Dauerhafte hochbelastbare Verbindung entsteht.

Das angehängte Bild ist die Innenansicht meiner alten Bosch GSB 2 650 RE - für die ich nun endlich die Ersatzteile bestellt und eingebaut habe. Das Bild ist noch von vor dem Einbau des Polschuh´s ( der Metallklotz des Motor´s oben ), an welchem ein Anschlußkontakt verbrannt war. Das provisorisch angeflickte braune Kabel Links unten hielt immerhin 4-5 Jahre *g - nun sind Kabel und Polschuh neu - und die Maschine läuft wieder wie NEU
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	100_1017.jpg
Hits:	0
Größe:	148,3 KB
ID:	4143  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht