Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bild aufhängen - wie komme ich ins Wasser?

07.12.2009, 17:46
Ich suche dringend einen Rat. Wir haben ein größeres Bild mit 0,90 m Breite. Wie bekomme ich das so aufgehängt, dass es grade ist? Erschwerend kommt hinzu, dass die Haken auf der Rückwand unterhalb des oberen Randes sind...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	mopedrolf_002.jpg
Hits:	33
Größe:	14,4 KB
ID:	109  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
12 Antworten
ist denn überhaupt eine wasserwaage vorhanden??

damit sollte man doch zwei punkte waagerecht auf die wand bekommen. abstand der pkt sollte dem der haaken auf der rückseite entsprechen. nägel einschlagen, aufhängen und gut ?

 

Susanne  
Wenn schon Haken an der Bildrückseite angebracht sind, und es zu viel Mühe macht, die Wandhaken nun exakt danach zu positionieren, dann zieh doch eine große, geschlossene Schlaufe Bilderdraht durch die beiden Häkchen.
Dann kannst Du Deine beiden Wandhaken mit der Wasserwaage ausgerichtet an die Wand bohren/dübeln (Je nachdem, wie schwer das Bild ist) und danach das Bild ohne Mühe aufhängen und ausrichten.
Viel Erfolg!

 

...danke, das ging ziemlich schnell. Aber kapieren tu ich das nicht so richtig. In der Wand habe ich noch keine Haken. Jedoch an der Rückseite vom Bild sind zwei Ösen, so im 80 cm-Abstand. Susanne meinst Du nun, dass ich die beiden Ösen verbinden soll? Sorry, wenn ich das nicht gleich kapiert habe...

 

Susanne  
Kein Problem, mopedrolf: Genau: Durch die beiden Ösen kannst Du Draht ziehen und gut verknoten und/oder zudrehen. Dann hast Du eine lange "Aufhängung" und kannst zwei Nägel in die Wand hauen bzw. Haken in die Wand schrauben, ohne dass Du Dich dabei nun exakt nach den kleinen Häkchen an der Bildrückseite richten mußt.

 

hm, wenn du den abstand der ösen auf der der bildrückseite hast brauchst du doch nur zwei haken/nägel....was auch immer....im selben abstand an der wand anbringen.....einen anbringen. abstand messen, wasserwaage an dem ersten nagel anhalten und zweites loch im richtigen abstand anzeichnen und fertig

 

es gibt auch Bohrlochmarkierer für Wasserwaage: http://www2.westfalia.de/shops/werkz...sserwaagen.htm

da stellst Du die 2 Markierungen ein, hälst das Ding an die Wand fertig ...

Muldi

 

Wenn du in die Wand nicht so oft reinbohren möchtest, kannst du auch nur ein Loch mit einem Hacken bohren.
Für die Ösen bzw.das Bild ist auch Angelschnur sehr zu empfehlen. Sehr belastbar und stabil, dennoch flexibel und das Bild kann man dann sehr leicht ausrichten.
Wenn du also einen bekannten/Freund hast der angelt, wäre es besser du nimmst ein wenig Angelschnur die du an die Ösen knotest.

Pir

 

hallo,

das mit der Angelschnur kann ich nur bestätigen. Das funktioniert super und sie hält ewig - und sind nicht teuer, die gibt es schon ab 2,50 Euro. Es kommt natürlich darauf an, wie schwer das Bild ist, oder? lg, claudimari

 

Vielen Dank für die vielen Tipps. Sobald ich fertig bin, melde ich mich wieder. Was ich allerdings nicht erwarten konnte, sind die vielen Tipps aus de Damenwelt. Ganz toll. Die nächste Frage kommt bestimmt...

 

was soll denn das heißen noch nie "damen" gesehen die handwerklich geschickt sind......

 

Warum haste Dir noch kein modernes Lasergerät angeschafft? Das gibt's heute für wenig Geld im Baumarkt. Also, das lohnt sich. Guck mal bei Wissen nach.

 

Ich hab es geschafft. Wie? Meine Frau hat mir geholfen. Ich habe zunächst einen Haken eingebracht, das Bild daran aufgehängt und dann die Wasserwaage durch meine Frau auf dem Rahmen halten lassen. Als das Bild im Wasser war, habe ich den zweiten Punkt gesetzt und mit 8er-Loch den zweiten Haken befestigt. Hier der Beweis!
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	hollywood_001.jpg
Hits:	20
Größe:	30,8 KB
ID:	127  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht