Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bierbrauen, da braut sich was zusammen [USER TALK]

12.06.2016, 11:02


In Deutschland soll es zwischen 5000 und 6000 unterschiedliche Biere geben, die von 1274 Brauereien gebraut werden, Weltweit sind es sogar bis zu 15000 verschiedene Sorten. Etwa die Hälfte der deutschen Brauereien gibt es in Bayern. Wenn man(n) wollte, könnte man über 13 Jahre täglich ein anderes Bier trinken. Bei der Herstellung von Bier wird zwischen obergärigem und untergärigem Bier unterschieden, je nach verwendeter Hefe. Ein obergäriges Bier wäre z.B. ein Kölsch, dagegen ist ein Pils ein Beispiel für ein untergäriges Bier.

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr schon mal ein Bier selbst gebraut, evtl. mit einem der vielen "Selbstbrau Sets" oder auch einfach nur mit einem Rezept aus dem Netz und dann mit den Zutaten losgelegt?

Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem selbst brauen, hat Euch eurer Bier geschmeckt?

Sind aromatisierte Biere für Euch eine Alternative zu den Standard Bieren?

Was waren Eure Beweggründe zum selbst gebrauten Bier?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	BB.jpg
Hits:	0
Größe:	97,9 KB
ID:	41136  
 
Bier, Bierbrauen, selbermachen Bier, Bierbrauen, selbermachen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
96 Antworten
Da ich die Sendung "Moonshiners" auf DMAX verfolge, würde ich es auch gerne mal probieren, einen Schnaps zu brenen. Auf Bier selber brauen, die Idee habe ich noch nicht gehabt.

Ich trinke ja auch kein Bier, außer vielleicht mal ein Kölsch, doch das ist ja kein Bier, sondern ein Nahrungsmittel *lol*

 

Ist in Bayern genauso, Bier ist ein Nahrungsmittel. Habe in Belgien Biere in verschiedenen Geschmacksrichtungen probiert, da bleib ich bei meinem Weizen.

 

Ich habe zum letzten Geburtstag ein Selbstbrauset geschenkt bekommen. Am Ende sollen fünf Liter Bier dabei entstehen.
Leider hatte ich bis jetzt noch keine Gelegenheit, das Fäßchen anzusetzen. Das Wetter ist aber auch zu herrlich, und alleine im Keller mit fünf Litern ...

Aus Erzählungen weiß ich, dass meine Großmutter nach dem Krieg Bier auch in etwas größeren Mengen gebraut hat. Es soll in der Nachbarschaft durchaus begehrt gewesen sein. Wer weiß, vielleicht habe ich ihre Fähigkeit geerbt, dann seid Ihr alle eingeladen.

Meine Allerliebste trinkt an heißen Tagen (ja wo bleiben sie denn?) gerne mal eines dieser Biermixgetränke. Zu meinem Erstaunen musste ich feststellen, dass die Grapefruit-Variante gar nicht so übel ist.

Prost in die Runde!

 

Maggy  
Mein Schwiegersohn trinkt sehr gerne Bier. Zu einem Geburtstag hat ihm meine Tochter einen Bierbraukurs einer Münchner Brauerei geschenkt. Das muß echt richtig lustig gewesen sein. Danach hat er auch zuhause immer herumprobiert. Wenn aber wenig Leute in der Familie Bier trinken, hat sich der Aufwand und der Genuß anschließend nicht richtig gelohnt. Aber für Männerabende etc braut er immernoch.

 

Ich habe einen Bekannten, der eine Mini-Bierbrauerri betreibt und einige Bio-Läden und Geschäfte damit ausstattet. Jede Woche macht er bis zu 200 l Bier. Immer zwei feste und begehrte Sorten und eine zusätzliche nahezu wöchentliche Rezeptur. Schmeckt absolut lecker und ist sozusagen der absolute Geheimtipp.

 

Haben wir mal in der Schule als Projekt gemacht, jedoch das Ergebnis war besser im Kanal als im Magen aufgehoben

 

Zitat von Hoizbastla
Haben wir mal in der Schule als Projekt gemacht, jedoch das Ergebnis war besser im Kanal als im Magen aufgehoben
In der Schule???????
Da gab's bei uns nur Milch und Kaba

 

Ich darf am 09. Juli zu einem Braukurs. Hab ich von unserer Ältesten zu Weihnachten bekommen. Bin mal gespannt ob ich danach Lust verspüre selbst zu brauen.

Thomas

 

Ich finde das Thema mit Bierbrauen sehr Gut, nur ob sich der Aufwand auch lohnt !? Schnaps hab ich schon mal hergestellt und selber die Desti gebaut, aber ich lass es Lieber... Es hatte was Geknallt.... und zwar die Milchkanne, waren aber KEINE Verletzten.... Brenner...

 

Ich habe jetzt schon ein paar mal selbstgebraut immer so ca 20Liter.
Man muss nur viel Zeit einplanen 6 Stunden ist man schon beschäftigt man kann aber immer zwichendurch noch andere Sachen erledigen.

Das einzigste was man beachten sollte ist, das man es beim Zoll anmeldet sonst könnte es Ärger geben. Einfach eine Email schreiben reicht.

Das Bier schmeckt mir sehr lecker da es nicht so ein Einheitsbrei ist. Man kann schön mit verschiedenen Hopfen sowie Malzsorten experimentieren.
Dieses Jahr habe ich dann auch angefangen meinen Hopfen selber anzubauen.

Gruß Mark

 

Brutus  
Ich weiß nicht, ob ich so viel Zeit erübrigen könnte aber es würde sicher Spaß machen ;o)

 

Maggy  
Zitat von Toby
Ich darf am 09. Juli zu einem Braukurs. Hab ich von unserer Ältesten zu Weihnachten bekommen. Bin mal gespannt ob ich danach Lust verspüre selbst zu brauen.

Thomas
Das ist sicherlich genau so wie das Geschenk für meinen Schwiegersohn. Da wirst Du einen heiden Spaß haben, prima, da kannst Dich toll drauf freuen, viel Spaß

 

Spaß wird es auf jeden Fall machen. Könnte ich mir ganz lustig vorstellen.

 

Das würde doch richtig bock machen

 

Janinez  
ich glaube so einen Kurs würde ich auch machen, auch wenn ich absolut kein Bier mag.........

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht