Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bezugsquelle für Möbelfüße gsucht

11.10.2014, 20:47
Hallo zusammen,

zur Zeit bin ich wieder am Ideen sammeln bzw. planen für die neuen Möbel im Kinderzimmer meines Sohnes. Da ich Spaß am Möbel bauen habe und die Grundfläche seines Zimmers recht gering ist (und außerdem ist das Zimmer im Dachgeschoss), habe ich mich für den Selbstbau entschieden.

Allerdings fehlt mir trotz intensiver Suchmaschinennutzung im Internet noch eine gute Bezugsquelle für Möbelfüße. Ob diese aus Kunststoff oder Metall sind, ist mir prinzipiell egal. Diesbezüglich entscheiden dann Optik bzw. Preis. Wichtig ist nur eines: Sie müssen flach sein!

Bei den Möbeln für den Flur habe ich diese Möbellfüße gekauft (die silber lackierten, nicht die chrom), aber die sind verdammt teuer - so ist zumindest meine persönliche Empfindung. Und da ich bei Sohnemanns Zimmer ein paar mehr benötigen werde als im Flur, würde sich das preislich entsprechend bemerkbar machen. Aber die Höhe von 20mm finde ich echt gut.

Hat da jemand von Euch Erfahrungen bzw. schon ähnlich dimensionierte Möbelfüße erworben? Vielen Dank schon mal für Eure Anregungen und Vorschläge!
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Selbst anfertigen ....

 

Genau, wie Linus schrieb selbermachen:
Holz(Buchen)leiste besorgen, ausmessen, zuschneiden, Löcher bohren und senken, schleifen, grundieren, lackieren, festschrauben, Filzgleiter aufkleben. FERTIG. ganz einfach.

Danke, gerne geschehen.

 

Hallo Linus1962 und ersapo,

danke für den Tipp. Ich hatte darüber auch schon mal nachgedacht, aber Faulheit siegt ab und an

Wenn man allerdings - wie von ersapo vorgeschlagen - entsprechende Leiten als "Basis" nimmt muss man sich ja um Dicke bzw. Breite nicht mehr kümmern. Es bleiben das Ablängen, Bohren etc., Schleifen und das (bunt) lackieren. Filzgleiter kann ich mir sparen, auf dem Boden ist Teppich verlegt. Vielleicht muss ich das tatsächlich so in Angriff nehmen.

Wenn jemand eine Bezugsquelle für fertige Möbelfüße mit geringer Dicke hat, bin ich aber nach wie vor dankbar!

 

Wenn du sehr viel Geld übrig hast, dann kannst du dir eine Schlosserei deiner Wahl aussuchen, die dir die gewünschten Möbelfüße baut...

 

Solche Teile kannst auch am Flohmarkt finden....oder Auktionforen 1-2-3.....meins...lg. Irene

 

AlexanderG, solche Teile kannst auch am Flohmarkt finden....oder Auktionforen 1-2-3.....meins...lg. Irene

 

@ Electrodummy: Ich will ja Geld sparen, indem ich die Möbel selber baue, und nicht extra viel ausgeben. Natürlich baue ich die Möbel auch selber, weil es mir Spaß macht, aber das Thema Kosten spielt auch eine Rolle. Von daher werd ich Deinen Vorschlag wohl nicht in die Tat umsetzen...

@ Irene: Die Idee mit dem Flohmarkt ist leider etwas problematisch für mich. Ich benötige ja eine größere Anzahl an Möbelfüßen, die ich dann sukzessive verbauen werde. Ist unwahrscheinlich so viele zu finden. Aber bei der Bucht werde ich vielleicht tatsächlich nochmals suchen

 

würde Dir auch das Selbstmachen empfehlen... wie hier schon beschrieben, sind
Buchenleisten die beste Art ! bei Sideboards usw. längs darunter durchgehend lassen...
Vorbohren..und nur die sichtbaren Frontseiten... zuerst Feinspachteln, sauber schleifen und
dann mit Primer, nochmals leichter Feinschliff , dann Silber..Seiden-Matt ( Sprühdose )
drauf ( event. 2x ! ) und fertig ist es !
immer drauf achten, die Lacke, auch Primer nur vom gleichen Hersteller, gleiche Chemie !
Gruss.....

 

Schau mal bei Ikea.
Die haben echt gute Schrankfüße in Edelstahl (zumindest optisch wie Edelstahl ;-)).
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/30244346/

Vier Stück für schlappe 9 Euronen...
Sehen zwar etwas anders aus, als das was du gepostet hast.. aber vielleicht als Alternative...

 

Geändert von MathiasD (17.10.2014 um 11:11 Uhr) , Grund: Hyperlink entfernt.
@ Hazett: Wenn ich bis zum "Startschuss" für den Bau des Kinderzimmermöbels keine passenden finde, wird es wohl darauf hinauslaufen. Das mit den gleichen Herstellern der Lacke etc. kann ich bestätigen. Hatte auch schon mal "kombiniert", mit nicht so tollem Ergebnis. Ich nutze seitdem immer der wasserbasierenden Treppen- und Parkettversiegelungslack von Clou. Nicht gerade billig aber ein schönes Ergebnis. Ich schleife immer vor und dann kommen insgesamt drei Schichten (natürlich mit Zwischenschleifen) drauf.

@ Harry2300: Danke für den Tipp. Ich hatte auch schon mal bei Ikea geschaut, aber interessanterweise die von Dir verlinkten Möbelfüße nicht gefunden. Leider sind sie mir zu hoch, ich hätte gerne maximal 40 mm oder so. Damit nicht alles drunter passt

 

Bei 40 mm Höhe schlage ich vor:

Buchenvierkantstab 40 x 40. auf 40 ablängen = Würfel. Kanten anschrägen (Bandschleifer, Fräse, Schleifpapier ...) Deine Schnittseite nehmen und durchbohren. Loch ansenken und hierdurch in Schrankboden schrauben.
Fertig. Stückkosten paar Cent. Oder gleich statt Einzelfuß Leiste aufschrauben. Vorher unten abrunden, so lässt sich Schrank auf Teppich leicht schieben.

Leiste kann auch vorne parallel laufen, dann rutscht kein Spielzeug unter den Schrank und der Staub bleibt dahinter. Bei 4 cm Höhe kann man eh nicht/ka staubsaugen. Spar Dir Füße, mach Leiste darunter aus gleichem Holz wie der Schrank ist. Das stabilisiert gleich gegen Durchbiegen des Schrankbodens.

 

Zitat von AlexanderG
... ich hätte gerne maximal 40 mm oder so. Damit nicht alles drunter passt
Das ist ein sehr unglücklicher Denkansatz !

Auch bei 20-40mm hohen Füßen kannst Du nicht verhindern das irgendetwas UNTER das Möbelstück rollt, fällt, fließt, gesteckt oder geworfen wird ...

... mit Möbelfüßen zwischen 20-40mm Höhe verhinderst Du zuverlässig eigentlich nur, dass DU oder Deine Frau, dass "versenkte" Spielzeug (o.w.a.i.) nicht mehr so einfach unter dem Möbelstück rausholen könnt, sonst nichts ...

Plane und baue Deine Möbel mit Füßen die wenigsten 70-80mm hoch sind (die Edelstahlfüße von IKEA sind übrigens sehr gut). Dann kann unter den Möbeln auch mal gesaugt oder gewischt werden ...
*ineinemkinderzimmereinnichtunwichtigerfaktor!*

jm2c

 

Geändert von Linus1962 (17.10.2014 um 15:40 Uhr)
Bekommst Du auch im Baumarkt oder beim IKEA. Ebenso Griffe und Knaufe, je nachdem.
Selber machen ist natürlich das coolste und Du kannst ggf. ein neues Gerät testen. Drehbank z. B. ;-))

 

Funny08  
Spielzeug geht ja noch, aber wenn die Katze ne tote Maus darunter versteckt und man muss das Sofa halb auseinanderbauen, weil es in der Hütte müffelt und der Staubsauger nicht in die Nöhe kommt, dann ist man für hohe Füße echt dankbar

 

Hallo zusammen,

danke für die große Resonanz und die Tipps. Dass bei 40 mm Abstand zwischen Fußboden und Schrank natürlich schon noch Sachen drunter passen (und kein Staubsauger mehr) ist mir klar. Bis jetzt hat das allerdings im Kinderzimmer meines Sohnes (das jetzt 6 Jahre alt wurde, wie er halt auch) bislang noch nicht zu Problemen geführt. Das mit den durchgehenden "Leisten" als Möbelfiß würde das natürlich am zuverlässigsten unterbinden.

Eine Katze oder ein anderes Haustier haben wir zum Glück nicht, so dass wir uns wegen toter Mäuse keine Gedanken machen müssen.

Jetzt schaue ich einfach mal was ich so finde und ansonsten werden halt auch die Möbelfüße selbst gemacht. Ich werde es Euch auf jeden Fall wissen lassen, da ich zumindest die ersten Möbelstücke als Projekt einstellen möchte.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht