Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bewegungsmelder und Katzen

16.05.2014, 07:02
Hallo, in unserer Gegend sind vermehrt böse Jungs (Einbrecher) auf der Suche nach leichter Beute. Deswegen wollte ich Lampen mit Bewegungsmeldern anbringen. ABER wir haben auch zwei Katzen die auch ums Haus schleichen... Gibt es da eine Lösung ?
 
Bewegungsmelder Bewegungsmelder
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
23 Antworten
Nicht ganz ernst gemeint:
Du könntest die Katzen durch Hunde ersetzen.

 

Woody  
Wenn die Bewegungsmelder so eingestellt sind, dass sie 20cm oberhalb des Bodens erst erfassen, kein Problem.

Ich hatte eine Alarmanlage im Büro und Hund. Der Bewegungssensor war erst ab 1,20m eingestellt.

 

Es gibt spezielle Bewegungsmelder für draußen die auf kleinere Tiere, wie Katzen, kleinere Hunde, Füchse etc. nicht ansprechen. Haben wir auch angebracht, auf dem Land würde uns sonst zu oft ein Licht aufgehen..
Vielleicht nicht unbedingt im Baumarkt nachfragen (es sei denn da wäre jemand Kompetentes in der Abteilung) sondern im Elektrohandel.
Ein Tip vieleicht noch: wir hatten zudem noch das Problem mit vorbeifahrenden Autos (Tiefflieger). Wir haben den oberen Bereich des Bewegungsmelders abgeklebt um den Winkel zu verkleinern. Tiefer ausrichten konnten wir ihn nicht.

 

Woody  
Zitat von kochzeit
............
Ein Tip vieleicht noch: wir hatten zudem noch das Problem mit vorbeifahrenden Autos (Tiefflieger). Wir haben den oberen Bereich des Bewegungsmelders abgeklebt um den Winkel zu verkleinern. Tiefer ausrichten konnten wir ihn nicht.
- irgendwie mag ich mir das Szenario nicht vorstellen

 

wie weit ist denn der Bürgersteig oder gleich die Strasse, von Deiner
Haustüre entfernt ?... die warmen Motorhauben schalten die Passiv-IR- Sensoren EIN,
event. brauchst eine ganz andere Lösung.. mit aktiven IR- Lichtschranken z.B....!
schau doch mal beim Conrad ( oder ELV) eine, Conrad ist der Spezialist für
solche Dinge... auch Alarm-Anlagen !
Gruss.....

 

Wir haben eine Lampe mit Bewegungsmelder. Bei der kann man die Ansprechentfernung und die Einschaltdauer einstellen. Bei der großen Anzahl an vierbeinigen Rumläufern hatten wir bisher noch keine Probleme, von wegen Dauerbeleuchtung...

 

Zitat von Hazett
wie weit ist denn der Bürgersteig oder gleich die Strasse, von Deiner
Haustüre entfernt ?... die warmen Motorhauben schalten die Passiv-IR- Sensoren EIN,
event. brauchst eine ganz andere Lösung.. mit aktiven IR- Lichtschranken z.B....!
schau doch mal beim Conrad ( oder ELV) eine, Conrad ist der Spezialist für
solche Dinge... auch Alarm-Anlagen !
Gruss.....
Danke für die Anregung, wir haben am Wochenende durch Abkleben den Streuungswinkel verkleiner. Klappt jetzt prima. Bei uns war das Problem, dass der Bewegungsmelder recht hoch angebracht werden mußte. Hohe, alte Haustüre mit Treppe davor. Seitlich ging nicht wegen der baulichen Umstände, oder man wäre wenn man aus dem Haus geht schon die Treppe runtergefallen.

 

Es gibt extra Bewegungsmeder, die für Tiere ausgerichtet sind.
Die Lichter schalten sich dann bei Katzen, Hunden etc nicht ein.
Solche haben wir jetzt im Haus, da sonst immer das ganze Haus
beleuchtet ist, wenn unser Hund oder die Katzen vom EG ins OG gehen
oder umgekehrt.

 

Wir haben bei uns eine Lichtschranke installiert. Bei 1m höher am Haus. Da geht das Licht wirklich nur noch bei Menschen an.

 

Stelle Deinen Katzen mal einen neuen Kollegen vor :

...mit einem freilaufenden Dobermann ist Dein Anwesen ausreichend gesichert !

...dessen Unterhalt bringt die Ersparnis bei der Einbruch-Versicherung...

 

Janinez  
@Brunello - nicht jeder kann sich einen Hund halten - solltest mal darüber nachdenken..................

 

Zitat von Janinez
@Brunello - nicht jeder kann sich einen Hund halten - solltest mal darüber nachdenken..................
... und außerdem wird ein professioneller Einbrecher nicht vor EINEM(1) Hund zurückschrecken, da braucht's dann schon mindestens zwei(2).

Hunde sind üblicherweise nur bei Gelegenheitsdieben/-einbrechern wirksam oder man hält Hunderassen die entweder verboten sind und/oder die man seiner Familie nicht zumuten möchte ...

 

Geändert von Linus1962 (12.06.2014 um 16:34 Uhr)
Ich denke gerade darüber nach, ob die Behörden mir eine Großkatze genehmigen würden...

 

Zitat von Electrodummy
Ich denke gerade darüber nach, ob die Behörden mir eine Großkatze genehmigen würden...

... die richtige Großkatze ersetzt tatsächlich mehrere Wachunde ...

 

Woody  
Gänse sollen auch sehr gute Wächter sein. Vor allem machen sie einen Höllenlärm

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht