Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bett selber bauen - mit nur zwei Füßen :-/

03.11.2012, 18:00
Hallo, Ihr "Heimwerkerköniginnen und -könige",

bin zufällig auf diese tolle Forum gestoßen und möchte euch gleich zum Einstieg um Unterstützung beim Bau eines etwas ungewöhnlichen Bettes bitten, dass nur zwei Füße haben soll Ihr werdet euch sicher fragen, wie soll das denn funktionieren? Des Rätsels Lösung: Das Bett soll In einer Raumecke platziert werden, wo sich an einer Wandseite ein durchgehendes Sims befindet, dass 30 cm breit und 39 cm hoch ist. Meine Idee nun sieht so aus, dass ich einen Bettrahmen konstruieren möchte, der nur auf einer Seite zwei Massivholzfüße hat und und bei dem die beiden Schmalseiten auf dem Sims aufliegen und mit 2 Balkenschuhen an der Wand befestigt werden. Ein Lattenrost sowie eine dazu passende Matratze 100 x 200 cm ist vorhanden.

1. Wie kann ich die genauen Maße ermitteln?
2. Leimholz ist m. M. n. am besten dafür geeignet. Sehr ihr das auch so?
 
Bett Bett
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
welche maße möchtest du denn ermitteln?...ich denke mal die innenmaße, oder?
hilfreich wäre, wenn du eine skizze oder zeichnung einfügst, das man in etwa eine vorstellung davon hat, was du machen willst, bzw. wie es aussehen soll

 

Die Innenmaße bekommst du von Lattenrost bzw Matratze. Laß aber etwas luft damit der Lattenrost auch reingeht! Die Höhe ebenfalls Auflagepunkte Lattenrost = Sitzhöhe - Höhe Matratze inkl Lattenrosthöhe. Sitzhöhe kannst du ja bei einem vorhandenen Bett abschauen!

 

Hallo Charrly 54,....Bei der Sims-Höhe von 39 cm addieren sich noch die Leisten, wo der Lattenrost aufliegt...und natürlich die Matratzen-Dicke....!
zum Vergleich, wir haben ein Senioren-Bett mit ca. 55 cm Höhe (Matratzenoberkante )....
da kann man bequem Aufstehen usw !
Also...wenn Du einen Rahmen aus Brettern machst ...z.B. die Stäbchenverleimten..aber
in 24er Dicke , die ca. 18-20 mm sind doch recht labil....kannst Dir auch Tischlerplatten im Baumarkt zusägen lassen ?!! dann wären 20 cm Breite für die Bretter ideal ....
Innen die Leisten ( rundum für den Lattenrost ) z.B. in 4 x 4 cm, dann sind noch 16 cm (oben) für den Lattenrost (ca. 4-5 cm) und den Rest schaut die Matratze drüber heraus !
event. reicht es, nur kräftige Eisen-Winkel auf die Leisten zu verschrauben, verzapft
ist auch gut !
es ist zu empfehlen, die Längskanten (oben) mittels Radien zu soften.....schont die
Matratzenbezüge !
Ob Du im Innenrahmen Zapfen, oder Beschläge machst,..wichtig, damit das grosse Teil nicht wegrutschen kann von dem Mauersims, hiermit Verankern !...event. brauchst auch
auf dem Sims "Filz" zum Unterlegen.....Holz auf Mauerwerk, macht Geräusche !
Bei 100 x 200 cm liegt der Lattenrost auch ohne Verstärkung (Querstrebe) gut DRINN !...
Rundum ( wie oben schon erwähnt ) ca.3-5mm Luft lassen.....
Gruss von Hazett

 

Geändert von Hazett (04.11.2012 um 15:24 Uhr)
Liebe Leute,

erstmal muss ich mich bei euch entschuldigen, dass ich erst jetzt antworte. Ich bin schlichtweg überwältigt von eurer Hilfsbereitschaft, das hätte ich so nicht erwartet

Ganz besonders habe ich Dir, Hazett, für deine differenzierten Vorschläge zu danken - man merkt sofort, dass Du über viel Erfahrung auf diesem Gebiet verfügst und dich leicht in neue Projekte hineindenken kannst!
Bei meiner Projektbeschreibung hab ich jedoch eine paar Details übersehen, die die Sinnhaftigkeit meiner Idee in Frage gestellt und bei mir inzwischen - auch aus Kostengründen - dazu geführt haben, vom Selberbauen Abstand zu nehmen:


  • Auf dem erwähnten Mauersims steht ein prall gefülltes Bücher- und Aktenregal, dass sich über die gesamte Raumlänge erstreckt. Zusätzlich ist in das Regal ein historischer Gründerzeit-Schreibtischaufsatz integriert. Das alles müsste ich entfernen, um mein Projekt realisieren zu können und das kommt für mich nicht in Frage Außerdem ist völlig unklar, ob das Mauersims diese zusätzliche Belastung aushalten würde - es ist nämlich nur mit Rigipsplatten verkleidet und es gibt keine Informationen darüber, was sich darunter befindet
  • Als mir das alles klar wurde, hab ich mich bei IKEA umgesehen und per Zufall ein ganz schlichtes Bettgestell gefunden, dass genau zu meiner vorhandenen Matratze passte und das für grade mal 25 € http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40180565/

Ich hoffe, ihr könnt meine Entscheidung nachvollziehen und seid mir nicht böse - eure Unterstützung hat mir sehr geholfen und die hohe Qualität dieses Forums mit seinen engagierten Mitgliedern vor Augen geführt!

Herzliche Grüsse von Charrly54

 

Hallo, ich habe auch schon Betten gebaut und dort mit einer Rahmenkonstruktion gute Erfahrungen gemacht. Das ganze wird nicht so schwer und ist doch recht belastbar. Als Rahmen habe ich Kantholz und Bretter verbaut und auf die Fläche dann Laminatbretter (die waren noch irgendwo übrig). Das Laminat habe ich verklebt und angeschraubt, damit nichts knarrt. Und es hat sich als sehr stabil gezeigt. Also viel Erfolg, Klaus

 

Unser Bauträger hat das Schlafzimmer um 10 cm zu klein gebaut und nun passt das Schlafzimmer nicht mehr.
Um das Bett und die Nachtkonsolen wieder verwenden zu können, habe ich das Bett zersägt und gekürzt. Da ich dann schon mal dabei war, habe ich die Stabilität gestärkt indem ich an allen vier Ecken des Bettes jeweils ein Kantholz (60cm) angebracht habe und alle Seitenteile mit den Kanthözern Verschraubt habe. Da die Lattenroste nur auf zwei 19 mm Brettchen lagen, habe ich auch dort Latten (24 x 48mm) angebracht und somit die Auflage verstärkt. Das Bett ist jetzt stabiler aus vorher vom Werk.

Die Beiden Nachtskonsolen habe ich dann hängend an die Wand gebracht da diese sonst wegen der Fliesenkannte nicht mehr passten.

Das Schlafzimmer sieht aus als wäre es so vom Werk gekommen aber kein mm verschenkt.
Wenn Ihr das mal als Projekt sehen wollt, bitte ich um Mitteilung.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht