Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Betonfläche begradigen

26.07.2011, 14:38
Hallo,
bin gerade dabei eine alte Betonfläch ( ca. 20 qm) für einen Pool vorzubereiten.
Dabei habe ich festgestellt das die Fläche leider nicht eben ist, sondern nach 2 Seiten abfält.
Wer hat eine Idee die relativ einfach und kostengünstig zu bewerkstelligen?
Bodenausgleichsmassen sind bekannt, sprengen aber den Finanziellen Ramen.

MFG Jens
 
Ausgleichen, Ausgleichsmasse, nivellieren, Pool, Tipps, Unebenheit, Untergrund Ausgleichen, Ausgleichsmasse, nivellieren, Pool, Tipps, Unebenheit, Untergrund
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Wo liegt den der finanz. Rahmen? Eigentlich sind Ausgleichsmassen nicht SOOOO teuer!<div>Ergänzung: Wie viel muss ausgeglichen werden???? bei einigen cm wird es natürlich schon teuer. </div>

 

Geändert von DirkderBaumeister (26.07.2011 um 14:48 Uhr)
Poolform & Maße & Bauart ?

Pool im Winter leer oder sogar abgebaut ?

Wie hoch ist denn der Versatz ?

Und wie hoch ist der Finanzielle Rahmen ?

Das billigste wäre eine verdichtete und abgezogene Sandschüttung.
Mit Innen Randstreifen ca.10 cm Breit aus Magerbeton (10T-Sand/1T-Zement)
Auch trocken ausgebracht für Wasserdurchlässigkeit.
Dieser dient nur dazu, das der Sand aus dem Kern nicht ausgeschemmt wird.
Sagen wir mal 10.-€ für Sand&Zement.

Die selbstnivelierenden Ausgleichmassen sind wirklich ziemlich teuer.

 

Geändert von Bastelfuchs (26.07.2011 um 16:02 Uhr)
Zitat von DirkderBaumeister
Wo liegt den der finanz. Rahmen?
Zitat von Bastelfuchs
Und wie hoch ist der Finanzielle Rahmen ?
Wie du siehst, wir brauchen mehr Input.

Zitat von DirkderBaumeister
Eigentlich sind Ausgleichsmassen nicht SOOOO teuer!
Zitat von Bastelfuchs
Die selbstnivelierenden Ausgleichmassen sind wirklich ziemlich teuer.
Underschiedliche Definitionen von teuer?
Kosten habe ich jetzt noch grob ab ca. 20€ pro Sack im Kopf? Ist allerdings schon 5 Jahre jetzt her.

 

Zitat von Tpercon
Kosten habe ich jetzt noch grob ab ca. 20€ pro Sack im Kopf? Ist allerdings schon 5 Jahre jetzt her.

Ich habe mit &nbsp;1,3 €/m² pro mm Höhe gerechnet. Wenn also im Schnitt 5 mm ausgeglichen werden müssen ist man bei 130 €

 

Zitat von DirkderBaumeister
Ich habe mit 1,3 €/m² pro mm Höhe gerechnet. Wenn also im Schnitt 5 mm ausgeglichen werden müssen ist man bei 130 €
Und wenn´s 5cm sind ...

Dann wird´s teuer.

Erstmal abwarten wie viel aufzufüllen ist.

Dann kann man rechnen ob sich selber mischen rechnet.

 

Pro mm und m² habe ich keinen Preis mehr im Kopf. Die Resultate waren zwischen dem billigen aus dem Baumarkt und der Bodenausgleichsmasse von PCI aber erstaunlich ähnlich. Obwohl PCI doch 2,5 mal so teuer war.

 

Wenn der Unterschied doch sehr groß ist, wäre ein Estrichschicht zum Ausgleich darüber evtl. eine Alternative?

 

Hallo,
Auf die fragen: auszugleichen wäre über 1cm höhenunterschied.
Der Pool wird im winter abgebaut.
Der Finanzielle Rahmen: so günstig wie möglich.
Sandschüttung ist fast nicht möglich, da es sich um einen teilweise umbauten Raum handelt und sonst das wasser daraufstehenbleiben würde. Ein Abfluss wird gerade eingebaut.
MFG Jens

 

Also bei 20m² und gleichmäßigen Gefälle von 10mm ergibt sich eine mittlere
Schichthöhe von 5mm,
Mit der Quadratmeter Anzahl von 20m² multipliziert sind es dann 0,1m³.
Bei einer Dichte von ca.2t /m³ mit 0,1m³ multipliziert sind es dann 200kg
Ein Sack hat meist 25kg. Was bei 200kg dann 8 Säcke sind.
8 Säck a ca. 22.-€ wären dann 176.-€

Also wären das etwa 180.-€ für Fließestrich für Schichtdicke 0-10mm.
Auf Eignung für Außenbereich achten !

---

Aber mal ganz ehrlich, bei nur 1cm Höhendifferenz würde ich den Pool falls
Bodenangleichend (Ungleich Stahlwand) einfach aufstellen.

 

Geändert von Bastelfuchs (27.07.2011 um 08:05 Uhr)
Heute 1 Sack Glätt und Niveliermasse XP 15 25kg 24,99 €

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht