Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Betondecke streichen oder putzen

27.08.2010, 09:47
Wir sind grad mitten im Hausbau.
Im Erdgeschoss haben wir Betondecken die Fugen wurden bereits verspachtelt.
Meine Frage wie kann ich die wohntauglich machen mit Was???

Einfach weiß streichen?
braucht man davor noch irgend eine Grunddierung?
Oder Rollputz?

Eine Holzdecke wollen wir nicht!

Wer hat Ideen oder Vorschläge?
 
Anstreichen, Decke streichen, Grundierung, Rollputz, Verkleidung Anstreichen, Decke streichen, Grundierung, Rollputz, Verkleidung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
13 Antworten
Mir wurde von einer Maler- und Baufirma Spritzputz angeboten. Der wird wohl mit Druck hochgeblasen und soll danach wie Reibeputz aussehen. Ist sicher eine tolle Sache und sieht gut aus, war mir persönlich aber zu teuer. Wir haben uns für flüssige Rauhfaser entschieden. Ging problemlos, man sollte nur auf die Übergänge beim Rollen achten. Ist die Farbe angetrocknet und man rollt nochmal drüber weg, bleiben an der Stelle mehr Fasern kleben, als wenn man durchweg rollt.

 

Nur streichen würde ich das nicht, es sei den man steht auf Betonbunker-Optik. Entweder verputzen lassen, wie es Ricc schon geschrieben hat, oder (Rauhfaser)tapeten drauf.
Mit Rauhfaserfarbe habe ich bisher nur einmal gearbeitet und war nicht überzeugt vom Ergebnis.

 

Hallo wertykus

solltest Du Dich für das Tapezieren entscheiden, solltest Du die Betondecke vorher mit Tapezier-Grund für neue Putze, quasi einem Anstrich, der die Decke tragfähiger für den Tapetenkleber macht, behandeln.

Dies führen die meisten Baumärkte und der Fachmann so wie so.

Viele Grüße
Björn

 

Der Estrich trocknet gerade, da werden wir noch nicht Tapezieren können.
Hat jemand mal mit Rollputz die Decken gemacht?

Wie sehen denn eure Decken aus?

 

Guten Tag ja du benötigst für Rollputz eine Putzgrundierung das auftragen des Streich putzes würde ich dir mit eine Polyacrylrolle empfehlen (Fassadenrolle) tue dir selber ein gefallen spare nicht am Material weil da Sparste dann an falscher stelle

Hallo Bjoern was du meinst ist endweder der NP-Kleister (Neuputz Kleister) oder eine einfache tiefengrundierung auf LF basis

bei weiteren fragen per PN
gruss mike

 

Hallo Mike,

NP-Kleister ist keine schlechte Sache, doch ist Tiefengrundierung in diesem Bereich fürs aller erste Tapezieren meine Empfehlung.

wertykus bevorzugt aber eher den Rollputz und dazu hast Du ja bereits schon geantwortet.

Viele Grüße
Björn

 

hallo bjoern ich mache denn beruf maler u lackierer ^^ zwischen neuputzkleister und tiefengrund ist an sich kein unterschied vorteil ist halt du kannst dir das grundieren sparen gruss mike =)

 

Hallo Mike,

ich bin kein Maler

Aber ist nicht gerade das der Unterschied, wenn ich bei dem einen quasi Grundierung und Kleber in einem habe und bei dem anderen ist es getrennt?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich manche leichter damit tun, mit zwei Standardmitteln (Kleister und Grundierung) zu arbeiten, als mit einem "Kombimittel".

Das Letztere ist halt komfortabler. Jeder wie er es lieber mag.

Viele Grüße
Björn

 

der vorteil des neuputzkleister ist er macht den untergrund genau so saugfähig wie die tiefengrundierung so mit kannste dir das grundieren sparen und direkt tapezieren ein herkömlicher kleister würde sofort in den untergund einziehen und die tapete ist nicht mehr wbearbeitungsfähig der neuputzkleister ist wie eine grundierung zieht nicht sofort in den untergrund ein und somit ist die tapete weiter bearbeitungsfähig bis zum durchtrocknen des kleisters

ist aber schön mit dir darüber zu reden=) gruss mike
nicht über meine schreibfehler beachten meine tastatur hat eine kaffee ladung nicht ganz überlebt

 

Hallo Mike,

solange wir hier für mehr Klarheit als Verwirrung sorgen, bin ich für alles und jedes Gespräch zu haben. Somit lerne ich auch gleich die Nutzer kennen.

Björn

 

klar ist verständlich will auch nur bisschen kosten günstig denken wozu zwie dinge aufeinmal machen wenn ein arbeitsschrit gleich zwei abdeckt =) gruss mike muss mal weg sehen uns später wieder

 

sonouno  
Ähh, JA...

Streichrauhfaser und Rollputze sind schwirig auf grösseren Flächen gleichmässig aufzutragen (neigt beides zur Nester-bildung=fleckiges Erscheinungsbild)

bei Flächen ab 15 m ² würde ich das nur mit dem Airlessgerät verarbeiten.

zum Thema NP-Kleister bzw Tiefgrund LF
da würde ich es abhängig machen ob ich später evtl auch mal nen Putz oder änliches aufbringen will
wenn ja: dann erst Tiefgrund und dann Kleister
wenn nein: dann kann gleich mit NP-Kleister gearbeitet werden.

Kleister muss möglichst restlos entfernt werden wenn man später mal einen Putz aufbringen will - und das geht leichter wenn die Wand/Decke mit Tiefgrund vorbehandelt ist und dann erst die Rauhfaser mit kleister tapeziert wird.

sonouno aus dem Wok

 

Dank so vieler Tips haben wir uns doch fürs Tapezieren entschieden.
Jedoch wird es eine Art Fliestapete die keine Pobbele wie in der Rauhfaser vorhanden sind haben.

Einfach eine schöne glatte Tapete die dann gestrichen wird.


DANKE DANKE DANKE für die vielen guten Ideen

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht