Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bestimmen der Gewindegröße bei der Drechselbank

16.06.2014, 22:05
Geändert von Holzkunst (16.06.2014 um 22:10 Uhr)
Hallo da immer wieder die Frage nach dem Gewinde einer Drechselbank gestellt wird, hier einmal eine kleine Übersicht und Hilfe...

Warum man das Gewinde einer Spindel vermessen muss.
Es gibt viele Drechselmaschinen auf dem Markt und sie alle haben unterschiedliche
Gewindegrößen auf der Hauptspindel. Um sich das passende Zubehör (z.B.
Planscheiben, Drechselfutter oder Adapter) anzuschaffen, ist es unerlässlich, die
Gewindegröße der Hauptspindel zu kennen.

Ein metrischer Präzisionsmessschieber mit 1/10 Anzeigengenauigkeit bzw. ein
Messschieber mit Inch-Anzeige. Bevor man das Gewinde vermessen tut, prüft man im
Herstellerhandbuch bzw. der Gebrauchsanweisung, ob man die Gewindeangaben daraus
entnehmen könnte. Evtl. fragt man beim Hersteller nach. Angaben zum Modell, evtl.
Baujahr der Drechselbank sind dabei sehr hilfreich. Sollte keinerlei Angaben des Gewinde oder der Spindelaufnahme vorhanden sein misst man es folgend:

Messen des Gewinde-Außendurchmessers
Hierbei ist es wichtig festzustellen, ob es sich um ein metrisches oder ein Inch-
(Zoll)-Gewinde handelt. Ein Inch entspricht 25,4 mm. Ein 25,0 mm Gewinde wäre
demnach ein metrisches Gewinde . Es ist sehr wichtig, hier sorgfältig zu messen und das Maß genau abzulesen. Gewinde-Außendurchmesser.
Typische metrische Gewinde sind: M18, M20, M24, M25, M30, M33, M40. Solltst
du den Durchmesser mit Dezimalstellen ermitteln, handelt es sich um ein Inch-Gewinde.
Die mm – Inch Umrechnung entnimmt man einer Tabelle zum Umrechnen.....

Messen der Gewindesteigung
Beim metrischen Gewinde ist dies der Abstand von Gewindespitze zu Gewindespitze Gewindesteigung.
Beim Inch-Gewinde wird die Anzahl der Gewindespitzen (auch Gänge bezeichnet) pro
Inch, also pro 25,4 mm, ermittelt. Dies wird als TPI (Threads Per Inch) bezeichnet.

Messen des Bundes
Bei einigen Maschinen kann der Bund einen größeren Durchmesser als das Gewinde
selbst aufweisen. Vermesse deshalb auch den Bunddurchmesser.

Drehrichtung des Gewindes bestimmen
Beim Rechtsgewinde RH (right-hand) steigen bei Aufsicht auf das Gewinde die
Gewindeflanken nach rechts an, beim Linksgewinde LH (left-hand) nach links.
Es sind auch RH/LH Gewinde, also zweifach geschnittene Gewinde, möglich.

Zusatzinformation
Gewindeform bzw. Flankenwinkel des Gewindegangs
- UNC, UNF/NF und metrische Gewinde (auch ISO-Gewinde genannt) haben ein 60°-Winkel
- Whitworth, BSW, BSF Gewinde haben einen 55°-Winkel

Metrisches bzw. ISO-Gewinde
Bezeichnung z.B.: M33 x 3,5 bedeutet:
Durchmesser 33 mm, Steigung 3,5 mm

UNF / NF(Unified National Fine Thread)
Bezeichnung z.B.: 3/4’’ - 16 UNF bedeutet:
Durchmesser 3/4’’ - 16 Gänge auf 1 Inch-Gewindelänge

BSW(British Standard Whitworth Coarse Thread) bzw. Withworth
Bezeichnung z.B.: 3/4’’ - 10 BWS bedeutet:
Durchmesser 3/4’’ - 10 Gänge auf 1 Inch-Gewindelänge.

( Quelle-eigenes und Fachbuch )
 
Drechselbank, Gewindegröße Drechselbank, Gewindegröße
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
11 Antworten
Super Erklärung!
steht zum Glück auch bei mir in der Anleitung.....
Ich bin bei UNF und suche noch einen Adapter, bei dem Preis Leistung stimmen auf M33

 

Wieder etwas dazugelernt, Danke.

 

Zitat von Hoizbastla
Super Erklärung!
steht zum Glück auch bei mir in der Anleitung.....
Ich bin bei UNF und suche noch einen Adapter, bei dem Preis Leistung stimmen auf M33
Baugleich mit Jet, Adapter gibt es dafür....schreibe dir PN wegen einem
LG Jürgen

 

Zitat von Funkenmann
Wieder etwas dazugelernt, Danke.
Gerne geschehen, ist nur ein kliener Anriss aber hilft denke ich doch bisschen..
LG Jürgen

 

Das wäre eine sehr gute Ergänzung in der Wissensdatenbank ...

 

Zitat von Frank
Das wäre eine sehr gute Ergänzung in der Wissensdatenbank ...
Danke Frank...eben auch gedacht ...kann man es dahin verschieben?..sorry kenne mich da nicht aus...
Ging mir in erster Linie darum, weil die Frage von Charly4ever aufgetaucht ist, um etwas zu helfen und es zu erklären....

 

So haben mal aus dem Thema einen Wissensartikel mit Bildern gemacht..
Danke Frank für den Tip...

http://www.1-2-do.com/wissen/Bestimm..._bei_der_Drech

 

Janinez  
das sind super Infos danke Dir und ich finde auch die Wissensbank ist genau richtig dafür

 

@Janinez
Vielen Dank , denke auch das dieses Thema einige Fragen beantwortet, wer nach dem Gewinde fragt ..

 

Außendurchmesser oder Innendurchmesser, eine ordentliche Gewindelehre, so machen wir es. Kaum findet man bei einer neuen Drehbank ein Gewinde an der Welle. Es gibt heute andere Möglichkeit, die sicher und vom Rundlauf besser sind. Wir bauen ein Morsekegel 3 bis 5 ein und sichern mit einer durchgehenden Spindel. Rundlaufgenauigkeit 2- 5 hundertstel.

 

Sicher eine Möglichkeit.. Bei meinen Maschinen und meinen Maschinenhändlern ist das Gewinde an der Welle/Spindel, auch bei der neuen Midi Drechselbank , neustes Modell auf dem Markt, wird das Gewinde direkt zur Aufnahme der Futter und Zubehör an die Welle/Spindel gedreht.. Selbst an meiner älteren Wivamac und meinen Jet..
Auch sind an allen Maschinen Hohlspindel verbaut... Zur besseren Nutzung beim Bohren usw..
Hat auch einen Nachteil, geht das Gewinde kaputt muss man die komplette Spindel austauschen ... Bei meiner Gewerbe - Bank kommen do Kosten in Höhe von 1200 Euro auf mich zu, falls sie getäuscht werden muss..
Natürlich kann man im privaten Bereich sich eine Bank auch anders bauen, spricht nichts dagegen ...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht