Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bestandteile eines Akku-Schraubers

24.10.2014, 20:57
Liebe Heimwerker

Ich habe einen Akku-Schrauber zerlegt, dessen Motor ich für ein Projekt zweckentfremden will. Dabei ist mir nicht klar wozu das Teil ganz links im Bild (Pfeil) gut ist. Kann mir da jemand weiter helfen?


--------------------------------------------------------------------
Ernsts's Heimwerker-Blog: www.pluess.li
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3070.jpg
Hits:	0
Größe:	120,3 KB
ID:	29463   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	IMG_3071.jpg
Hits:	0
Größe:	392,5 KB
ID:	29464  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Das ist für die Drehzahlregelung ein elektronisches Bauteil, vermutlich irgendwas zur Pulsweitenmodulation und irgendein Transistor.
Im Schalter sitzt nur ein Potentiometer.
Ich müsste das sicher mal in der Berufsschule gehabt haben, aber frag bitte nicht näher nach.

 

Wie Benderman schon sagte, das ist der "Leistungsteil" von der Drehzahlregulierung (schon komisch bei einem Akkuschrauber von Leistung zu reden)

 

wenn Du diesen Gussblock mitsamt dem Schalterteil dazu verwendest, kannst ein einfaches,
aber mind.2 Amp.. 12 V- Stecker-Netzteil verwenden, dann bleibt Dir die Regelung erhalten !
der Gussblock ist halt der Kühlkörper für den Transistor, welcher mittels Glimmerscheibe ( oder ähnliches ) vom Metall isoliert ist !
Gruss.....

 

Genau das ist mein Plan. Das Netzteil ist schon montiert, damit schnurrt der Schrauber wie neu. Und das Netzteil wird nie Leer und hat keinen Memoryeffekt .

 

Heute wollte ich den zum "Kabelschrauber" umgebauten Akkuschrauber zum ersten Mal einsetzen. Dazu habe ich ein 3.5A 12V Netzteil verwendet (siehe Foto). Leider ist der Schrauber sehr schwachbrüsitg. Ein 6mm Loch in eine Dachlatte schafft er schon nicht mehr.

Ich habe den Schrauber probeweise auch mit 14V und 16V betrieben. Da dreht er zwas etwas schneller, aber das 6mm Loch schafft er trotzdem nicht.

Da ich den Schrauber nie mit Akku im Einsatz hatte ist für mich jetzt die Frage ob das am Schrauber oder an meiner Konfiguration mit dem Netzteil hängt?
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Netzteil.jpg
Hits:	0
Größe:	92,2 KB
ID:	29675   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Foto 08.11.14 09 39 51.jpg
Hits:	0
Größe:	157,6 KB
ID:	29676  

 

Dein Netzteil ist zu klein. Bei 12 Volt und 3,5 Ampere sind das 42 Watt. Der Motor verträgt aber 5 bis ca. 7 Ampere, was die NC-Accus auch liefern würden.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht