Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Beschichtete Spanplatten lackieren

11.01.2011, 13:24
Ich habe seit Jahren eine improvisierte Küche und finde das gut so. Nun hatte ich einen Wasserschaden und beim Spülenunterschrank ist das Holz aufgequollen. Also habe ich mir bei eBay für kleines Geld was Gebrauchtes geholt. Das paßt vom Design nicht zum Rest, also dachte ich mir: Wieso nicht lackieren? Nur welcher Lack hält da dauerhaft drauf? Die Türen sind aus beschichteter Spanplatte.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	SAM_0028.JPG
Hits:	0
Größe:	392,4 KB
ID:	3202  
 
Küche, Lacke, Lackieren, Spanplatte Küche, Lacke, Lackieren, Spanplatte
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
7 Antworten
Von Glasurit gibt es einen extra Küchenmöbellack. Trotzdem muss die Oberfläche aber gereinigt und angeschliffen werden. Im Endeffekt wird es auch Handelsüblicher Lack tun.

 

Anschleifen und Entfetten is klar, aber verbindet sich normaler Kunstharzlack tatsächlich mit dem Untergrund? Ich will nicht, daß da was abblättert...

 

Susanne  
Hallo Fusselblogger,

einer meiner Favoriten, um zusammengesuchte und/oder alte Küchenmöbel einheitlich und praktisch zu gestalten, ist Schultafellack.

Mittlerweile gibt es ihn in eigentlich jeder Farbe, aber mein Favorit ist und bleibt Schwarz. Das matte Finish ist nicht nur richtig schick und originell, man kann auch ganze Einkaufszettel, Termine und freundliche Grüße darauf notieren: "Milch ist alle!"

Außerdem lässt es sich total mühelos streichen, deckt gut, haftet überall und sieht schon beim ersten Anstrich prima aus. Wer's mag, kann auch sprühen: Tafelfarbe gibt's auch in der Spraydose.
Wir haben mit Tafelfarbe mal einen alten Kühlschrank "angehübscht". Nach nicht mal einem halben Tag Arbeit sah das ursprünglich ziemlich hässliche Ding aus wie ein Designerstück. Ach ja: Angeschliffen hatten wir ihn vorher übrigens nicht. Die Farbe hielt problemlos, und geblättert hat gar nichts.

Vielleicht eine Idee...?

Viele Grüße
Susanne

 

Neeeeee, kein Tafellack, es geht um den Schrank unter der Spüle - ich krieche doch nicht zum Spickzettelschreiben in der Küche rum...

 

Wenn du anschleifst und dann Kunststoffprimer nimmst, wird daraus eine gut haftende Oberfläche. Auf solchen Oberflächen habe ich schon mit wasserlöslichen Farben geairbrushed und auch mit Autolacken (z.B. Flip-Flop, wie beim Kinderfahrrad Trekkie 1.Foto bei Anleitung) und Kunstharzlacken lackiert.
Gerade die Flip-Flop-Lacke gibt es in tollen DEZENTEN Farben z.B. Ton-in-Ton - der Lack changiert dann nur innerhalb einer Basisfarbe. Das sieht monsteredel aus! Es gibt auch Lederlack (gibt der Oberfläche Optik und annähernd auch die Haptik von Leder), Eislack undundund.
Aber wie gesagt hält darauf fast alles - der passende Primer vorausgesetzt!

 

Geändert von Rincewind70 (11.01.2011 um 15:56 Uhr)
ja primer ist wichtig. bin grad zu faul zu schauen womit die beschichtet sind, aber das zeug ist grundsätzlich erstmal lösemittelresistent. wird bei den formbauern gerne als styrolresistentes baumaterial eingesetzt. ohne primer wird der lack mit sicherheit bröseln.

 

Ich hab mich umentschieden. Ich hab das Ganze jetzt mit Folie kaschiert, nachdem ich den einen Teil des Unterschrankes extrem eingekürzt habe, damit das Teil in meine Küche paßt. Als Gag habe ich noch einen Griff von einem alten Elektroherd drangeschraubt. Den Griff habe ich auf dem Sperrmüll abgeschraubt.

Mir gefällts...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	spuelenschrank_vorher.jpg
Hits:	0
Größe:	22,9 KB
ID:	3211   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	spuelenschrank08.jpg
Hits:	0
Größe:	40,6 KB
ID:	3212   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	emalierter_griff.jpg
Hits:	0
Größe:	32,0 KB
ID:	3213  

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht