Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Beratung - Info - Erfahrung zu Bandsägen

09.05.2012, 13:12
Hallo Zusammen,irgendwann (evtl. noch dieses Jahr ) möchte ich mir ein Bandsäge (kein Drehstrom) zulegen. Wer von euch hat welche bei sich stehen - und kann mir Tips geben.Es sollten mal Bälkchen (60-80mm) aufgetrennt werden oder mal 4mm Sperrholz Streifen geschnitten werden - dann will ich auf jedenfall solch eine Bandsaw Box machen
http://www.youtube.com/watch?v=JtJ3OOpp4Dw

Ausgekuckt hab ich mir mal die Metabo BAS260 oder die Einhell RT SB 250, was glaub ich auch ganz Interessant ist, ist die Holzkraft HBS 251 - aber wie das so ist als IT'ler fehlt da die Erfahrung bzw. auf was geachtet werden soll.
Vielen Dank schon im voraus.
Gruß Fritz
 
Bandsäge Bandsäge
Bewerten: Bewertung 3 Bewertungen
30 Antworten
Hallo,
eine konkrete Hilfe kann ich Dir leider nicht geben. Ich trage mich aber selbst mit dem Gedanken, eine Bandsäge zu kaufen.
Die Einhell würde ich nicht nehmen.
Auf meiner Liste stehen nach Priorität:

Holzkraft HBS 251 oder Scheppach Basato 1
JET JWBS-9 (eingebautes Licht)
METABO BAS 260

die Basato ist die einzige, die laut Hersteller auch für 3mm Bänder geeignet ist.

Die Metabo stand ganz ober auf meiner Liste, war aber monatelang nicht lieferbar und da dachte ich, wenn das mit den Ersatzteilen auch so ist, dann gute Nacht.

Wahrscheinlich tun sich aber alles 4 Modelle nichts, was Präzision und Qualität angeht.
... und dann entschiedet der Preis...

 

Hallo, ich weis jetzt nicht ob ich wirklich 3mm bräuchte - ich denke 6mm würden mir reichen - die Einhell (rot) würd ich wahrscheinlich nur dann nehmen wenn ich sie mal live gesehen habe - bei den anderen denke ich spricht die Marke für sich...

 

ich habe aktuell eine Güde GBS 200
und kann nur sagen FINGER WEG davon


auf meiner Wunschliste steht die Metabo 260,
die durfte ich inzwischen "live" erleben und kann sagen
kein Vergleich mit meiner Güde

 

Güde, Atike und Einhell spielen wohl in der gleichen Liga und sind vermutlich auch mit einigen Baumarkt-Eigenmarken identisch.
Weil Du das Thema auch bei mir nach vorne gekramt hast, habe ich nocheinmal nachgesehen und auch die JET ist für 3mm geeignet.

Ich finde, mehr an Ausstattung ist eigentlich immer besser - im Moment sehe ich auch nicht, dass ich 3mm brauche, aber ich will mich später nicht ärgern.

Von Scheppach habe ich Einiges (aber mehr im Garten) und bin sehr zufrieden. Von Jet habe ich eine Feinstaubfilteranlage, die auch schon ein paar hundert Stunden hinter sich hat - ich glaube für den Hobbybereich gibt es nichts Vergleichbares.

Wenn ich jetzt den gesamten Entscheidungsprozess rekapituliere, wird es bei mir wohl die Jet - in allen Punkten vergleichbar plus Licht plus 3mm.

 

Munze1  
Zitat von Heinz vom Haff
Hallo,
eine konkrete Hilfe kann ich Dir leider nicht geben. Ich trage mich aber selbst mit dem Gedanken, eine Bandsäge zu kaufen.
Die Einhell würde ich nicht nehmen.
Auf meiner Liste stehen nach Priorität:

Holzkraft HBS 251 oder Scheppach Basato 1
JET JWBS-9 (eingebautes Licht)
METABO BAS 260

die Basato ist die einzige, die laut Hersteller auch für 3mm Bänder geeignet ist.

Die Metabo stand ganz ober auf meiner Liste, war aber monatelang nicht lieferbar und da dachte ich, wenn das mit den Ersatzteilen auch so ist, dann gute Nacht.

Wahrscheinlich tun sich aber alles 4 Modelle nichts, was Präzision und Qualität angeht.
... und dann entschiedet der Preis...
Metabo Service ist TOPP, kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen

 

Munze1  
Was mir gefallen würde, hat einen grossen Gusstisch und 5 Jahre Garantie und ist nur unwesentlich teurer als die anderen

Was es zu bedenken gibt, kommt aus UK. Wenn das Ding so läuft wie alte englische Oldtimer dann lieber nicht, habe sie leider noch nie live gesehen.

 

Munze1  
Sieht aber auch fast baugleich mit Metabo, Holzkraft etc. aus.
Vielleicht ist es alles der gleiche Hersteller, aus Fernost und verwendet unterschiedliche Türformen, Griffe, Farben und anderes Zubehör, der Rest ist identisch

 

also die Einhell haben wir selber 2 mal im team. dieses jahr haben wir auch beide mit auf der messe. einmal links und einmal rechts das band aufgespult.

ich kann mich darüber absolut nicht beschweren. hauptsächlich schneiden wir 8-20mm holz und dabei laufen die bandsägen teilweise 1 stunde am stück oder oft auch stop an go. und eine surrt nun schon 2 jahre ohne problem. auf der letzten messe ist diese auch teilweise 6 stunden am stück im einsatz gewesen.
also sie sind auch für dauer geeignet. natrürlich sind bandsägen ab 300€ aufwärts besser aber ich denke wenn du nicht jeden tag damit arbeitest wie wir ist kannst auch die einhell nehmen.

ich spreche hier wie gesgat aus erfahrung und kann die einhell guten gewissens empfehlen.

aber vorsicht bei den bändern! nimm nur die original einhell die halten. alle anderen sind mist und brechen sehr oft.

achso bevor ich es vergesse du kannst bei uns von mind 4 stunden die woche laufzeit ausgehen. das macht auf 2 jahre knapp 400 stunden laufzeit und das war nur knapp bemessen. das ist ne ecke.


grüße

 

Danke für die zahlreichen Info's - der Einstaz wird wohl Schwerpunktmäßig am Wochenende liegen - unter der Woche wohl eher nur selten.
Die Jet hatte ich auch schon im Auge - naja, wir werden sehen :-)

@Lalime: welche von Einhell ist das?

 

das ist die BT-SB 200. wir haben durch das casemodding bissel kontakte zu verschiedenen firmen etc. es wurde ja bereits vermutet dass die meisten hersteller im grunde die gleiche bandsäge bauen nur andere deckel aufsetzten dem ist auch so. deswegen bleibt sich das fast gleich von welchem hersteller. wir haben einhell genommen weil man dort auch noch relativ gut an die bänder dran kommt und diese auch nicht so teuer sind. beim toom markt um die ecke kostet mich 1 band 10€.

eine bandsäge ist schon sehr praktisch zumal du keine ausgefranzten hölzer mehr hast. aber letzendlich ist es fast egal welche du nimmst.

der unterschied zwichen den 100€ und den 300€ modellen ist nur die größe. bei der einhell kannnst du auf der innenseite max 190mm schneiden. bei den größeren ist es soweit ich das noch richtig im kopf habe 300. aber bin mir nicht mehr ganz sicher.

grüße

 

Das die "lediglich" umgelabelt werden hab ich mir auch schon gedacht.Mit der Jet hab ich jetzt schon' nen wässrigen Mund bekommen - nun - ich werd mich da nochmal durch- und schlau lesen - thx @all :-)

Nachtrag:

Hab grad gesehen das die Jet nur eine 80er Schnitthöhe hat - ich möchte da dann lieber 100/120mm haben

 

Geändert von Tchefter (10.05.2012 um 13:15 Uhr)
Die Jet habe ich auch im Auge den ich suche auch schon lange nach einer Bandage.
ich habe eine die ist jetzt 6 Jahre alt und von Güde für unter 100 Euro.
habe sie aber die letzten 5 Jahre nicht mehr genutzt, da mir nach ca. 6 Monaten immer das Band vom Laufrad viel habe vielleicht über 100 mal probiert eine geeignete Stellung für das band zu finden, war aber nichts zu machen nach 2 schnitten viel es wieder runter. bei dieser Maschine habe ich wohl am falschen ende gespart.
Um einigermaßen was brauchbares für den Heimwerker zu bekommen, denke ich schon das man zwischen 200 und 300 Euro ausgeben muss.
Bin noch am suchen;-)) und das schon 5 Jahre ;-)))

 

Zitat von Holzharry
Bin noch am suchen;-)) und das schon 5 Jahre ;-)))
So lange werd ich nicht warten :-))

 

Mein Nachbar hat eine Metabo BAS 260. Erst letztlich habe ich mich mit ihm unterhalten und er hat gesagt er hatte bis jetzt noch keine Probleme damit.

LG Sepp

 

Das glaube ich dir;-)), ich bin ja nicht so angewiesen auf die Bandsäge, ich säge ja alles mit der Dekupiersäge und mit meiner Tischkreissäge mit Starkstrom. Aber wenn ich eine gute habe dann baue ich auch eine Bandsaw Box . das geht nur mit der Bandsäge oder die Höhe ist maximal 5,5 cm so dick kann ich mit der Dekupiersäge sägen. Natürlich geht es viel schneller und einfacher mit einer Bandsäge.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht