Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

beratung bohrhammer

07.10.2013, 21:27
beratung bohrhammer
 
Bohrhammer, Kaufberatung Bohrhammer, Kaufberatung
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
tach zusammen,

ich bitte um hilfe beim kauf eines bohrmeißel/hammer.
ich habe mit einem geliehenen bohrhammer , ich glaube ein lidl produkt , eine beetumrandung aus feldsteinen in beton aufgemeißelt und zerlegt. war etwas mühsam , aber am ende erfolgreich. da nun noch mehr arbeiten in dieser richtung gemacht werden möchten wollte ich den BOSCH PBH 240 RE kaufen, mit zubehörkoffer. es ist ein älteres boschmodell, ich kann nicht soviel dafür ausgeben.leider derzeit nicht zu bekommen.
nun bitte ich um empfehlungen was ich alternativ nehmen könnte. es muss nicht der letzte schrei sein.
er soll kraftvoll sein, mit zubehör , sds kupplung und nicht so schwer.

vielen dank und grüße aus berlin
ikopist

 

Kraftvoll? = was soll alles damit gemacht werden
mit Zubehör? = was.Meißel, Rundschaft-Bohrfutter,....
SDS = hat so ziemlich jeder.
Leicht = hängt meistens mit Kraftvoll zusammen.

Es stellt sich die Frage, wieviel du dafür ausgeben möchtest und für was du den Bohrhammer nutzen möchtest.

Neu oder gebraucht?

 

Wieviel ist denn "nicht so viel ausgeben"?

 

Am besten nimmst du den 27-Kilo-Abbruchhammer von BOSCH, ganz in Blau. Mit dem machst du aus deinen Feldsteinen Pulver...

 

Der fällt aber raus...hat kein SDS

 

Nach den Daten von dem "alten" Bosch Bohrhammer würde ich den PHB 2500 oder den PHB 2800 empfehlen. http://www.bosch-do-it.de/de/de/bosc...9892.jsp#tab_1 oder http://www.bosch-do-it.de/de/de/bosc...241-199892.jsp
Der 2500 hat etwas wenige Leistung wie der alte 240 Bohrhammer, der 2800 etwas mehr.
Dürfte auch vom Preis her ähnlich sein. lt. Internet hat der Bohrer ~ 140 € gekostet.
Oder bei den Blauen: http://www.bosch-professional.com/de...d-24637-ocs-p/ oder http://www.bosch-professional.com/de...d-27288-ocs-p/

 

Geändert von woern63 (07.10.2013 um 23:05 Uhr)
Servus Suppenkasper!

Für Deine Ansprüche empfehle ich Dir die Hitachi DH 24 PC3
- 2,8J Schlagenergie bei nur 2,4 kg Gewicht und einer Aufnahme von 750W...für unter 200,-

Habe damit meinen ganzen Hausbau erledigt und selbst die Handwerker (Gas Wasser) haben für die Durchbrüche ihre Hilti weggelegt und zu meiner gegriffen...

 

Ich kann mich Kneippianer nur anschliessen, der Hitachi ist auf jeden Fall sein Geld wert und leistet seit 2006 bei mir klaglos seinen Dienst.

Solltest du aber auch noch ein Wechselfutter für Rundschaftbohrer haben wollen (kein Einsteckfutter), dann musst du ein anderes Modell nehmen.

Auch gut ist der GBH 2600 (Aktionsangbot), den findet man mit Bohrern und Meissel auch für kanpp 190 € und der hat ein Wechselfutter mit dabei (das Zubehör hat bereits einen Wert von ca. 40€ ...ohne Wechselfutter).
Von der Kraft dürfte er auf dem Niveau von dem Hitachi liegen.

Aber ich glaube, das wir hier bereits über deinen Preisvorstellungen sind.

 

Zitat von Hermen
Auch gut ist der GBH 2600 (Aktionsangbot)...
Von der Kraft dürfte er auf dem Niveau von dem Hitachi liegen.
...stimmt: GBH 2600: 720W Aufnahme, 2,7J und 2,3kg.

 

guten tach , liebe gemeinde
sehr schön die vielen hinweise , insbesondere die nicht ganz ernst gemeinten :-)

- gern gebraucht
- nicht so schwer , weil das "schwache " geschlecht damit werkeln wird
- zubehör sollte sein bohrer, meißel, steckkkupplung
- abriss einbetonierte feldsteine in beetumrandung , kaminabriss , aufbohren einer terassen
- irgendwas um die 100 euronen wäre machbar , wie gesagt gern gebraucht
vielen dank und grüße
die baufrau :-)

 

Das geht nicht zusammen.

Leicht und Abriss widerspricht sich schon etwas und auch der Preis mit den Anforderungen.

Für ca.100-120 € bekommst du entweder eine nackte Einsteigermaschine (neu) wie den PBH 2100 RE / SRE bzw den PBH 2500 RE (Straßenpreise).

Dazu benötigst du noch einen Spitz- und Flachmeißel und Bohrergrößen 6/8/10mm (als Einstieg).

Das kostet (Qualität mal vorausgesetzt) noch mal ca. 40 €.

Oder du kaufst dir einen günstigen Baumarkt-No-Name-Hammer, dort ist meist irgendein Zubehör dabei, damit kommst du auch auf die etwa 100 €.
Die werden dann auch mit fantasievollen Joulewerten für den Preis angeboten.

Gebraucht musst du halt bei Ebay schauen.

Die Frage ist, willst du ein Gerät, was auch noch nach Jahren (auch nach der Garantie) seinen Dienst klaglos verrichtet oder benötigst du nur ein Gerät für das eine Projekt und dann eigentlich nie mehr?

Wenn du für lange was haben möchtest, dann wirst du etwas tiefer in die Tasche greifen müssen (hier kann ich dir wirklich den GBH 2600 in der verlinkten Ausstattung ans Herz legen).

Ansonsten solltest du eventuell darüber nachdenken (gerade auch für die Abbrucharbeiten) dir ein SDS-Max Gerät auszuleihen.
Denn mit schweren Abbrucharbeiten tust du deinem SDS-Plus Gerät und dir keinen Gefallen .

 

Geändert von Hermen (08.10.2013 um 14:36 Uhr)
Zitat von Hermen
Oder du kaufst dir einen günstigen Baumarkt-No-Name-Hammer, dort ist meist irgendein Zubehör dabei, damit kommst du auch auf die etwa 100 €.
Die werden dann auch mit fantasievollen Joulewerten für den Preis angeboten.
...Danke für das Schmunzeln, welches durch das Lesen dieses Abschnittes in meinem Gesicht entstanden ist...

 

Eben mal etwas gesucht: http://www.amazon.de/Bosch-060334430...rds=bohrhammer oder http://www.ebay.de/itm/Hitachi-DH24P...item1e7f8d05b6 + ein Set für 40€ wie von Hermen beschrieben.
Oder von Makita mit Bohrerset http://www.ebay.de/itm/Makita-Bohrha...item2a2e49c484.
Würde auf jeden Fall bei Markengeräten bleiben. Von Black&Decker gibt es preiswerte Bohrhämmer, weis aber nicht wie die Verarbeitung von denen ist.

 

Bei Aldi Süd gibts seit gestern einen Bohrhammer mit 10-teiligem Zubehör-Set für 50 €. Wenn Du im Süden wohnst - schau ihn dir halt mal an. Die skizzierten Arbeiten hält der schon aus und zur Not gibts 3 Jahre Garantie.

Ich habe mich inzwischen allerdings von so einem Billigteil getrennt und habe eine der von woern63 verlinkten Makita-Maschinen. Da sind schon Welten dazwischen.

Gebraucht halte ich bei einem Bohrhammer für ein gewissens Risiko. Man weiß halt nicht was der schon alles hinter sich hat.

 

hallo zusammen,

nach dem reichlichen input wird nun was zu entscheiden sein.
vielen dank an alle hilfreichen schreiber und grüße aus berlin
die baufrau :_)

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht