Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Benzin-Rasenmäher macht Probleme, hat jemand einen Tipp?

20.05.2015, 11:16
Geändert von FraSa (20.05.2015 um 11:20 Uhr)
Hallo, mein Rasenmäher macht Probleme, und wie es gerne so ist, knapp nach Auslaufen der gesetzlichen Gewährleistung.
Es handelt sich um einen Hurricane von Bauhaus, mit 100ccm, 1,6PS und Autogas (d.h. er hat keinen Gashebel), ein relativ kleines Model mit 40 cm Schnittbreite.
Das Gerät ist jetzt knapp 3 Jahre alt und nicht sehr viele Stunden gelaufen, ich mähe nur etwa alle 14 Tage.
Der Motor läuft extrem ungleichmäßig, bzw. die Drehzahl schwankt schnell. Wenn er stärker belastet wird, z.B bei höherem Gras, wird es kurzfristig besser.
Diese seltsame Verhalten hat der Mäher schon im letzten Herbst gezeigt.
Beim ersten Einsatz wollte er zunächst partout nicht anspringen, daraufhin habe ich den Benzintank geleert.
Ich habe neuen Super-Plus Sprit eingefüllt, der Ölstand ist OK und der Luftfilter sauber.
Ich vermute, dass es irgendwie mit diesem Autogas-System zusammenhängt, habe aber leider keinen Plan davon.
Zur Veranschaulichung gibt es hier ein Video:
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Wenn es unter Last besser läuft würde ich auch sagen, daß es irgendwie an einer Art Leerlaufregelung liegt.
Gibt es da laut Anleitung noch irgendeine Stellschraube, mit der man die Grunddrehzahl etwas höher schrauben könnte?

 

Der Motor hat keinen Gashebel ?dann ist er so eingestellt das er nur Vollgas läuft.
Das hört sich an wie die Windklappe der Drehzahlregelung,hinter dem Gebläse im Kühlluftstrom ist eine Regelklappe die vom Luftstrom betätigt wird,sinkt die Drehzahl öffnet diese klappe gegen eine Feder die Drosselklappe des Vergasers um "Nachzuregeln" sprich gas zu geben,Dreht der Motor zu hoch regelt die Windklappe alles wieder runter damit der Motor nicht Überdreht.
Dieser Mechanismuss ist endweder ausgehackt oder die Feder ist gebrochen oder irgendwas ist da nicht in Ordnung.

 

@Stelzengeher: Das hört sich vernünftig an, leider habe ich die Anleitung verschusselt.
@Hoppel: Danke für den Tipp, dann werde ich mal das Gehäuse öffnen, um zu schauen, ob ich an diese Klappe herankomme.

 

Geändert von FraSa (20.05.2015 um 11:33 Uhr)
Bevor du da was abschraubst,der Seilzugstarter hat eine Starke Feder da solltest du aufpassen,welcher Motorhersteller ist das eigendlich?,sieht nach Aspera/Tecumseh aus.Oder doch Briggs und Stratton?
Aber in der Drehzahlregelung sind die sehr ähnlich.

 

Scheint ein Sumec Motor zu sein.

Habe die Anleitung für den 150er Motor gefunden - vllt. hilft die ja auch.

Unter 6.4 ist die Einstellung...

 

Zitat von Kneippianer
Scheint ein Sumec Motor zu sein.

Habe die Anleitung für den 150er Motor gefunden - vllt. hilft die ja auch.

Unter 6.4 ist die Einstellung...
Danke, aber das ist ein anderer Motor, mit Choke und Gashebel, das hat meiner beides nicht.

 

Ein Versuch war es wert... für eine bessere Suche sollte man auch die Modellbezeichnung haben.

 

Auf jeden Fall, trotzdem danke. Und ja, es stimmt, die Informationen die ich gerade dahabe sind etwas spärlich, den Hersteller habe ich im Netz auch nicht gefunden, ich nehme an, das ist lediglich eine OEM-Marke von Bauhaus.

 

Bei selbst ist der Mann haben sie mal Rasenmäher getestet, da war ein Hurrican HB41 dabei
(03/2007)
Aus einer anderen Quelle habe ich auch den Hinweis auf die Sumec Motoren gefunden.
Ist ein Chinesischer Hersteller...

 

Ich hab auch noch ein wenig geschaut, es müsste sich um den Vorgänger des HBG40 handeln, meiner hat noch keine zentrale Schnitthöhenverstellung, ansonsten sind die Daten wohl identisch. Bei einem Preis von 149 Euro kann es eigentlich nur ein chinesischer Hersteller sein.

 

Schraub mal die Zündkerze raus, ich tippe die ist schwarz.

 

Dieses Verhalten hatte ich bei meinem alten Rasenmäher auch mal. Lag an der ausgeleiherten Feder (bzw. zwei Federn), die das Gas geregelt haben. Der Luftklappe wurde eben durch diese beiden Federn in einer Mittelstellung gehalten. Solange der Motor aus ist und keinen Sog aufbaut, war die Klappe fast komplett geschlossen und der Motor konnte gut gestartet werden. Mit dem Sog und steigernder Drehzahl wurde dann das Gas entsprechend weggenommen. Sobald eine Feder ausleihert, stimmt alles nicht mehr und die Luftklappe geht zuweit zu oder zuweit auf.

Du brauchst aber wirklich originale Ersatzteile, da man die Ferdern nicht selber einjustieren kann. Ein Satz konnte ich bei ebay damals von einem anderen Mäher bekommen, bei dem der Motor kaputt war. Als die dann auch ausgeleihert waren, war Ende. Habe es nicht hinbekommen, den Motor sauber einzupegeln. Ist teilweise der Nachteil, wenn man Geräte hat, die es nach wenigen Jahren nicht mehr gibt und auch keine Ersatzteile verfügbar sind.

 

Danke Eichler!

 

Kann dir zwar nichts zur Technik sagen, aber hat nicht Bauhaus auf diese Geräte eine freiwillige Garantieverlängerung auf 5 Jahre? Ich habe nämlich eine Kettensäge, die bereits zur Reparatur war und die ich in den nächsten Tagen kurz vor Auslauf der 5 Jahre reklamieren muss. Ich habe damals so einen "Wisch" bekommen, wo die 5 Jahre drauf standen.

Übrigens meine Kettensäge ist auch von "Hurricane". Scheint nicht die zuverlässigste Firma zu sein.

 

Such mal das Typenschild am Mäher, darauf müsste auch der Hersteller stehen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht