Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Beleuchtung mit Dimmer

10.11.2011, 15:47
Für die Beleuchtung der Stube habe ich eine Deckenlampe, kombiniert mit einem handelsüblichen Dimmer. Bislang funktionierte kombination Dimmer - Lampe - Glühlampe mit Glühfaden hervorragend.

Allerdings sind normale Glühlampen nicht mehr erhältlich, und meine Bestände neigen sich dem Ende zu.

Angeblich soll es Energiesparlampen geben, welche dimmbar sind. Aber egal, wo man fragt, niemand will sich verbindlich dazu äußern.

Hat jemand ein ähnliches Problem? Oder besser noch - eine praktikabele Lösung?

Ja gut, notfalls könnte ich den Dimmer durch einen normalen Schalter ersetzen - aber dann leidet natürlich die "Atmosphäre" in der Stube...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	drehdimmer_rotary-dimmer_siemens.jpg
Hits:	0
Größe:	7,2 KB
ID:	6721  
 
Dimmer, Energiesparlampe, Lampen, LED-Beleuchtung Dimmer, Energiesparlampe, Lampen, LED-Beleuchtung
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
77 Antworten
Ich persönlich bin kein Freund von den herkömmlichen Energiesparlampen.
Gib lieber ein bischen mehr aus und schaffe Dir LED-Lampen an, die gibt es inzwischen auch schon in allen Ausführungen (Strahler, Birnenform etc) sind sehr stromsparend (habe im Flur von 2 x 50 W - Halogen auf 4 x 3,5 W LED umgestellt) und sehr langlebig, ausserdem sind die auch dimmbar.

 

Hi,
ich hatte das gleiche Problem. Aber auch ich habe keine Energiesparleuchten gefunden die dimmbar sind.
Im Möbelhaus wurden mir welche mitgegeben, aber waren nicht dimmbar.

Ich habe dann so andere Birnen eingebaut (fällt grad der name nicht ein), warn so größere, so Halogenmäßig). Die passen sind auch dimmbar, allerdings hab ich riesenprobleme damit das das licht anbleibt.

ich schalte den Lichtschalter auf "an" und will dann das licht dämmen, dann brennt es ich lasse den schalter los und das licht is aus, da muss ich ewig am rädchen drehen damit das licht anbleibt.
da mich das tierisch nervt werde ich bei Gelegenheit wohl doch den Schalter auswechseln.

 

Funny08  
Also mittlerweile gibt es natürlich auch dimmbare Energiesparlampen, Baumärkte führen wohl sowas nicht unbedingt, aber schau dir mal folgenden link an:
http://www.megaman.de/megamanenergie...able/index.php

Diese Lampen kannst du in der Regel auch mit deinem bisherigen Dimmer schmerzlos benutzen.

 

Hallo Dirk,

Frage 1: Wie komme ich von 230 Volt auf 3,5 Volt? Sitzt da in der Lampe ein Trafo, der den Strom runter wandelt?

Frage 2: Nimmt die LED-Lampe den normalen Dimmer an, oder ist dafür ein spezieller "LED-Dimmer" erforderlich?

 

Funny08  
http://www.lampenwelt.de/Leuchtmitte...cof9kdljne4lnh

Auch LED-Leuchtmittel gibt es Dimmbar - siehe Link oben.

 

Zitat von Leondriver20
Hi,
ich hatte das gleiche Problem. Aber auch ich habe keine Energiesparleuchten gefunden die dimmbar sind.
Im Möbelhaus wurden mir welche mitgegeben, aber waren nicht dimmbar.

Ich habe dann so andere Birnen eingebaut (fällt grad der name nicht ein), warn so größere, so Halogenmäßig). Die passen sind auch dimmbar, allerdings hab ich riesenprobleme damit das das licht anbleibt.

ich schalte den Lichtschalter auf "an" und will dann das licht dämmen, dann brennt es ich lasse den schalter los und das licht is aus, da muss ich ewig am rädchen drehen damit das licht anbleibt.
da mich das tierisch nervt werde ich bei Gelegenheit wohl doch den Schalter auswechseln.
Hallo Leon,

genau den gleichen Schrott hatten wir bei Schwiegereltern. Da hat sogar ein Elektriker die neue Funzel montiert. Auch nach mehrmaligem Wechsel des Dimmers gab es den "Licht im Bunker - Effekt", will heißen, du schraubst wie doof am Dimmer, in der Hoffnung, es werde Licht...

 

Zitat von Schupo01
Hallo Dirk,

Frage 1: Wie komme ich von 230 Volt auf 3,5 Volt? Sitzt da in der Lampe ein Trafo, der den Strom runter wandelt?

Frage 2: Nimmt die LED-Lampe den normalen Dimmer an, oder ist dafür ein spezieller "LED-Dimmer" erforderlich?
Die haben 230 V, mit 3,5 W ist Watt gemeint (Watt ist die Leistung der Lampe).

Da die LED-Lampen 230 V haben kannst Du die mit einem normalen Dimmer betreiben, vorausgesetzt es ist ein regulärer Dimmer, wo ich aber von ausgehe wenn Du vorher normale 230 Volt Glübirnen damit gedimmt hast und keine Trafobetriebenen Halogen-Lampen.

 

Funny08  
Übgrigends nur um deine Frage nach dem Trafo noch zu beantworten , meistens sitzen in solchen "Kleinverbrauchern" sogenannte Kondensatornetzteile drin, die sind recht klein und bestehen meist nur ( grob gesagt) aus einem Widerstand dazu parallel ein Kondensator und dahinter ein Diodengleichrichter und dann die Leuchtdioden.

 

Zitat von Funny08
Übgrigends nur um deine Frage nach dem Trafo noch zu beantworten , meistens sitzen in solchen "Kleinverbrauchern" sogenannte Kondensatornetzteile drin, die sind recht klein und bestehen meist nur ( grob gesagt) aus einem Widerstand dazu parallel ein Kondensator und dahinter ein Diodengleichrichter und dann die Leuchtdioden.
Achso, jetzt hab ich´s verstanden
Dachte er hätte meine 3,5 W mit 3,5 V verwechselt.

 

Zitat von dirkfulda
Achso, jetzt hab ich´s verstanden
Dachte er hätte meine 3,5 W mit 3,5 V verwechselt.
Sorry - aber ja, hab ich...

Hab mich vorher noch nie so mit der Materie beschäftigt, weil ja Alles mit 230 Volt ging. Bei Halogen oder LED bin ich definitiv nicht auf dem Laufenden - aber das ändert IHR ja gerade! Lieben Dank dafür.

 

Die LED´s brauchen zum Betrieb nur ca. 1,2 bis 3,4 Volt, wie Funny aber bereits geschrieben hat wird durch die passenden Widerstände direkt in der Birne die ankommende Spannung von 230V auf die für die LED´s benötigte Spannung reduziert.

 

wenn Du was dimmbares suchst, schau unbedingt im "Conrad" Shop rein !
der hat eine große Auswahl ...z.B. Art.Nr.. 578017-62... LED Lampe mit E 27 Gew.
dimmbar ...ca. 14,95 Euro ! Hierbei sitzt die Elektronik im Sockelteil der glühbirnen-
ähnlichen Fassung ! LED's können ohne Trafo oder kapazitive Bauelemente nicht
am Netz betrieben werden ( Kapazitiv = Kondensatoren mit 4-600 Volt... ca.1uF und
Vorwiderstände !)
Beleuchtungstechnik aller Art ist beim Conrad in großer Auswahl vorhanden !
einen besseren Tipp kann ich Dir nicht geben !!
Gruss von Hazett

 

alternativ kannst Du über das Net auch heute noch jede Menge an Glühbirnen

(sogar bis 200W) bestellen. 




http://www.my-food-online.de/werk-shop/leuchtmittel/osram-gluehlampe-60w-230v




Lohnt sich bestimmt 10 oder 20 Stück zu bestellen, da die Versandkosten sehr gering sind.

 

Ich bin zwar im Moment nicht auf dem Laufenden mit LED ... Aber Halogen-Birnen sollten rein Theoretisch dimmbar sein.
Ansonsten könnte (!) es sein, das normale Energiesparlampen mit einem "Phasenabschnittsdimmer" dimmbar sind. Allerdings weiß ich das nicht genau und diese Dimmer sind auch um einiges teurer.

 

Halogenstrahler sind auf jeden Fall dimmbar. Dabei unterscheidet man zwischen Hochvolt-Halogenlampen (230 V), die mit jedem handelsüblichen Dimmer funktionieren sollten, und Niedervolt-Halogensysteme. Letztere haben üblicherweise immer einen Trafo dabei. Um diese zu dimmen, braucht man einen Phasenabschnittsdimmer, den man statt des normalen Dimmers nimmt. So etwas habe ich bei mir im Wohnzimmer verbaut, was auch sehr gut funktioniert. Leider hat meine Wohnzimmerlampe wohl keinen allzu guten Trafo, so dass er etwas (nicht wirklich störend) brummt, wenn die Lampe gedimmt ist.


Und dimmbare Energiesparlampen gibt es auch jede Menge. Man muss nur mal beispielsweise bei Amazon nach "Energiesparlampe dimmbar" suchen. Mit dimmbaren Energiesparlampen habe ich aber bisher keine Erfahrungen gesammelt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht