Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Belastung von Rigips-Decken

08.04.2013, 19:28
Hallo,
ich habe da mal eine Frage an alles, ich möchte gene eine Declkenleuchte an eine Rigipsdecke befestigen. Diese Lampe ist sehr schwer ca. 15-20 kg. Die Aufhängung der Lampe soll an 2 Befestigungspunkte erfolgen die ca. 90 cm auseinander liegen.
Eine Balkenkonstuktion vom Dach kann ich leider nicht erwichen, da sie nicht in dem gewünschten Abstand liegen. Die Regipsplatte ist 1cm Dick und ist damals auf die Dachbalken geschraubt worden ohne Unterkonstruktion. Wie kann ich diese Lampe unter der Decke befestigen und muss ich evt. eine Unterkonstruktion noch nachträglich einbringen, was mit erheblichem Aufwand verbunden wäre.
Ich bitte euch um Hilfe und um genau und aussagekräftige Tips und Infos.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
7 Antworten
Rein rechnerisch sollten zwei Hohlraumdübel das halten können. Aber das die Belastung senkrecht nach unten gehen. Ich würde vermutlich zu Kippdübeln tedieren wegen der breitern Auflage. Wie viel Luft hast du oberhalb des Gipskartons?

 

Hallo Michael...

schau dir mal diesen Link an...

20 kg sollte möglich sein

 

Kommst Du von oben an die Platte? Dann lege ein großes Brett drauf und befestige die Lampe von unten an dem Brett. So verteilt sich die Belastung.

 

Wenn Du von 1cm Plattenstärke schreibst, gehe ich davon aus das es sich um 9,5er GK handelt.
Kippdübel bei diesem Lampengewicht in einer 9,5er GK-Decke wäre mir zu riskant.

Als Alternative würde ich mit einer grossen Lochsäge mittig der zwei Befestigungspunkte ein Loch aussägen, eine Dachlatte oder ein Brett durch das Loch auf die GK-Decke schieben und mit 4 Schrauben fixieren. Den Ausschnitt wieder eingesetzt und festgeschraubt, spachteln und nachstreichen.
Danach kann die Lampe bedenkenlos und vor allem sicher und fest montiert werden.

 

Kannst du eventuell eine kräftige Holzleiste (oder ähnliches) an der Decke montieren, die in der Länge ensprechend Balken trifft bzw. erwischt? Dies muß natürlich optisch angepasst werden und ordentlich aussehen! Die Balken müsste man durch abklopfen oder mit einem Balkenfinder orten können.
Ich hoffe dir hiermit helfen zu können!
Viel Glück
Erich

 

Zitat von erichvilz
Kannst du eventuell eine kräftige Holzleiste (oder ähnliches) an der Decke montieren, die in der Länge ensprechend Balken trifft bzw. erwischt? Dies muß natürlich optisch angepasst werden und ordentlich aussehen! Die Balken müsste man durch abklopfen oder mit einem Balkenfinder orten können.
Ich hoffe dir hiermit helfen zu können!
Viel Glück
Erich
Sieht aber bescheiden aus...vor allem, wenn die Balken in die gleiche Richtung verlaufen, wie die Aufhängung der Lampe.
Was ist denn über dem Raum wo die Lampe aufgehängt werden soll?
Dachboden oder Wohnraum?

 

Bei einer Last von 15-20kg an zwei Aufhängungspunkten (gleiche Lastverteilung), hast Du mehrere Möglichkeiten zur Aufhängung, z.Bsp.:

1. Fischer Kippdübel (KD4) hält pro Dübel 12,5kg sicher in einer 9,5mm starken Gipskartondecke

2. Fischer Hohlraum-Metalldübel (HM) hält pro Dübel 15,0kg sicher in einer 9,5mm starken Gipskartondecke.


Ich verwende für Hohlräume ausschließlich die Metalldübel von Fischer (HM/GKM) weil diese (im Vergleich zu den Kippdübeln) auch Querkräfte (Wandmontage) aufnehmen und zuverlässig halten.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht