Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

begehbaren kleiderschrank selber bauen

11.12.2012, 16:49
Hi community,
ich würde gerne einen begehbaren kleiderschrank selber bauen, ich habe einevideo anleitung gefunden, es sieht alles zu einfach aus muss ich noch was beachten außer das was im video steht bevor ich mitm bauen anfange?
http://www.zuhause.de/begehbaren-kle...43926706/index
ich habe hier im forum keine anleiung gefunden oder vlt schlecht gesucht, habe ich da was übersehen?
Danke
 
begehbar, Kleiderschrank begehbar, Kleiderschrank
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Hallo fonty11,
wie wäre es mit diesem 1-2-do Projekt?
Grüße, Thomas

 

Hier ist auch noch ein Thread zum Thema.


Ansonsten solltest du dir ein bisschen Zeit nehmen, eventuell eine helfende Hand anfordern und immer gut auf die Wasserwaage gucken.
Du solltest auch bedenken, dass du später Licht im Schrank brauchst. Also die Kabel sofort mit in die Wand legen.

 

ah cool, ans Licht habe ich gaarnicht gedacht, Danke
@Thomas: Danke für den link.

 

Hallo Funty11....
ein begehbarer Kleiderschrank wird meist auch zwecks Umkleiden verwendet...sofern
der Platz ausreicht...und da darf dann auch kein Spiegel bis zum Fußboden fehlen...!
Licht, wie oben schon erwähnt, aber nicht zu sparsam....soll ja keine Dunkelkammer werden !
Türen werden dafür üblicherweise auf Schienen eingehängt, aber eine hohe Flügeltüre
( max. 2 mtr hoch) kann auch schick aussehen !
Die Wand kann man auch mit von aussen zu bestückenden z.B. quadratischen
Fächern versehen, dann sieht die grosse Wand nicht so UNI aus ! (für Dekos und Bücher)
Fachtiefe halbieren..z.B. aussen 25 - 30 cm und innen den Rest der Schranktiefe !..da
auch eine Beleuchtung einbauen (eleganten Leuchtstab oder LED's z.B.) ?? !
Viel Spass beim Entwurf und BAU ! Gruss von Hazett

 

Hier noch eine Anleitung
http://www.selbst.de/moebel-holz-art...en-103403.html

 

ein begehbarer Schrank ist ja eigentlich eine Raumtrennung.
Am einfachsten geht das mit einer Ständerwand. Als Türe würde ich eine plaztsparende Schiebetüre verwenden, weil ja aus einem Raum zwei ziemlich kleine Räume werden.

Sehr detaillierte Anleitungen findest Du z.Bsp. bei Knauf oder du suchst nach "Ständerwerk Montageanleitung" oder "Ständerwerk Anleitung" .

Abweichend von diesen Anleitungen kannst du in den oberen 50cm ein Lichtband aus Glas einbauen. Wenn der Raum hell ist, wird auch der Raum im Raum einigermassen hell und du musst nicht immer das Licht anmachen.
Ein Schalter mit Kontrolllicht oder ein BEwegungsmelder machen auch Sinn.

Die Kontrolle der Luftfeuchtigkeit kann auch nicht schaden, besonders dann, wenn der Schrank auch als Garderobe benutzt wird - sonst wird es schnell ein Muffschrank. :-)

 

ja coool, danke für die zahlreichen ideen, an vieles hätte ih garnich eingeplant also danke!! bald gehts mitm Umbauen los
Gruß

 

Wenn du mit Ständerwerk arbeitest und in deinem zu trennenden Raum eine Fußbodenheizung hast, solltest du genau überlegen ob und wo du das Ständerwerk verschraubst. Klingt blöde, ist aber einem Kollegen schon passiert - der hat sein Fußbodenheizung angebohrt...

Licht im Kleiderschrank ist sicherlich 'ne feine Sache. Evtl. solltest du dir auch über die Belüftung gedanken machen.

Frohes Schaffen und viel Erfolg!

 

Zitat von fonty11
muss ich noch was beachten außer das was im video steht bevor ich mitm bauen anfange?
Ja. Du benötigst einen Extra Raum dafür.

 

Ich habe meinen begehbaren Kleiderschrank mit Licht versehen, und als Zugang einen Vorhang verwendet. Ist in meinen Augen nicht so sperrig wie es jede Türe ist. Für mich ist der Kleiderschrank allerdings kein Umkleideraum. Dafür ist der Platz zu beengt. Er soll ja auch nur Bekleidung aufnehmen, und das tut er. Mit Fächerregalen und einer stabilen Kleiderstange (umgewidmete Vorhangstange, die halten mehr aus) steckt der so einiges weg.

 

Ich habe vor 4 Jahren im Zimmer meiner Tochter einen begehbaren Kleiderschrank eingebaut. Ein fast Raumhoher Einbauschrank den ich günstig ergattert habe wurde ca. 1,4m von der Wand mit den Öffnungen Richtung Wand aufgebaut. Die Türen wurden nicht mehr eingebaut. sonst wäre es zu eng geworden. Ein Strahler mit drei Lampen wurde oberhalb des Schrankes eingebaut. Den Zugang kann man mit einem Vorhang den man zur Seite schieben kann geschlossen. Die Rückwand des Schrankes habe ich mit Gipsplatten verkleidet die direkt auf die Seitenteile aufgeschraubt wurden. Die Anschlüsse zur Wand und Decke wurde mit Acryl ausgespritzt und gestrichen. An der freien Wand wurde ein Regalsystem eingebaut mit der Möglichkeit sich in einem großen Spiegel anzuschauen und sich zu schminken. Alles in allem ist dies eine günstige Lösug bei der man keinen extra Raum benötigt wenn die vorhandene Raumgröße dies zulässt.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht