Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Befestigung von Fußbodenleisten

20.11.2009, 22:37
Hallo,

im Flur (Laminatfußboden) unserer Wohnung fallen immer (häufiger) die Fußbodenleisten ab. Vor allem an den kurzen Wandseiten. Sie sind eigentlich über ein Stecksystem (Ecken aus Plastik) miteinander verbunden - aber im Laufe der Zeit funktioniert das Ineinanderstecken nicht mehr und sobald man nur geringfügig dagegenkommt (z.B. mit dem Staubsauger) fallen sie ab. Teilweise sind auch schon Teile der Tapete mit runtergekommen... gibt es hier einen Tipp, wie das wieder befestigt werden kann? Reicht es, einfach neue Ecken zu besorgen oder kann es auch sein, dass die Leisten teilweise zu kurz abgesägt wurden (ist noch vom Vormieter)? Vielen Dank für einen Hinweis!!
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
15 Antworten
Hallo claudimari,

das Problem hatten wir auch mal. Seitdem wir aber selber Laminat verlegen und die Leisten gleich mit, kleben wir sie entweder an (doppelseitiges Klebeband), oder wir nageln sie mit kleinen Nägeln fest.

Die Verbindungsstücke an den Enden und Ecken haben wir geklebt, bzw die Leisten sehr eng mit Nägeln an der Ecke fixiert, so dass sie nicht auseinanderfallen können.

Hilft Dir das?

 

Susanne  
Das ist eine gute Idee, Tueftelmutter! Es gibt richtig gutes, doppelseitiges Kraftklebeband im Baumarkt! Hält bombenfest, Hauptsache, die Klebestellen sind weitestgehend staubfrei.
Schöne Grüsse,
Susanne

 

Die Doppelseit-KLebeband-Idee kann ich nur bestätigen. Ich habe bereits vergleichbare Erfahrungen an den Umrandungen einer Küchenarbeitsplatte gemacht. Auch hier machten sich nach wenigen Wochen die Ecken selbständig. Klebeband sei Dank ist das Problem vergessen und die Erfahrung abgespeichert.

 

Hallo claudimari,
ich habe meine (wiederholt abfallenden) Fußleisten mit Heißkleber angeklebt. Man muss nur beim Andrücken aufpassen, dass der heiße Kleber nicht oben hervorquillt und man sich verbrennt.
Die Idee mit doppelseitigem Klebeband finde ich aber auch sehr gut.

 

Ja das mit dem Klebeband muss ich bei uns auch noch machen. Die nicht ganz günstigen Parador Ecken halten auch nur sehr bescheiden auf den Leisten.

 

Wahrscheiinlich ist kleben oder nageln am besten. ich habe dasselbe Problem und werde es am Wochenende mal ausprobieren. geht ja auch schnell und ist günstig!

 

Zitat von Susanne
Das ist eine gute Idee, Tueftelmutter! Es gibt richtig gutes, doppelseitiges Kraftklebeband im Baumarkt! Hält bombenfest, Hauptsache, die Klebestellen sind weitestgehend staubfrei.
Schöne Grüsse,
Susanne
Vielen Dank! Das klingt unkompliziert und ich werde es gleich ausprobieren!

 

Du kannst das ja mal mit Bildern dokumentieren und dann hier auch posten. So können andere sehen, wie es gemacht wird und dann aussieht...

 

@Joerg:
bei Parador Ecken, zumindest der schmalen Version (Typ 1) hilft es auch, die Halteklipse, die seitlich in die Sockelleiste geschoben werden, mit einem Silikonkleber zu fixieren, so kann man, nachdem die Leisten eingeklipst sind, noch ein wenig justieren, und den Kleber dann in Ruhe trocknen lassen ...

Viele Grüße

Tobias

 

Moin!

Wir haben im Wohnzimmer Laminat verlegt, und die Fußbodenleisten mit Messing-Schlitz-Linsenkopf-Schrauben an der Wand fixiert. Es ist dunkles Laminat in Dielen-optik und weiße Profilleisten. Das ist zwar relativ viel Aufwand, aber man kann die Leisten wieder lösen beim nächsten tapezieren, und vor allem sind sie nicht mit Kleber oder Klebeband vollgesaut. Auf die Kunststoffecken habe ich verzichtet, und auf Gehrung gesägt.
Bei relativ kleinen Leisten wird das wohl eher schwierig, aber bei unseren Leisten (h=7,5cm) war das kein Problem.

Gruß,
Frank
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CIMG2594.jpg
Hits:	40
Größe:	61,4 KB
ID:	156  

 

Geändert von Frank73 (21.12.2009 um 11:38 Uhr)
Ich habe schon mehrere Möglichkeiten (Nageln, kleben, verschrauben und verschraubte clipper) ausprobiert.
Dabei war Nageln das einfachste und schnellste.
Beim Kleben sind mir die Fußleisten wieder entgegen gekommen.
Verschrauben war mühselig aber ok. **** war nur wenn man umzieht und die Füßleisten wieder verwenden wollte.
Das Clipsystem aufwendig, man sieht nichts und wiederverwendbar.
Mein Fazit ist wer zeit und geschick mit bringt sollte das Clipsystem verwenden. Gerade wenn man noch nachträglich Kabel hinter die Fußleisten verlegen will.
Ansonsten würde ich immer wieder Nageln. Dafür würde ich sogar eine Pistole vorschlagen, das ersparrt Zeit und Muskelkraft :-)

Gruß
Holger

 

wir kleben mit Silikon - hält alles ;-)

 

Wir haben statt der teuren Abschlussleisten und statt der nicht so schönen Kunststoffleisten einfach Kiefernlatten aus dem Baumarkt genommen.

Billig, einfach zu verarbeiten und wenn man etwas geübt ist im Umgang mit Holz, lassen sich hinten auch noch Hohlräume ausfräsen in denen man Leitungen verstecken kann.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	PC194166.jpg
Hits:	31
Größe:	40,6 KB
ID:	147  

 

Susanne  
So ähnlich haben wir das auch gemacht, kindergetuemmel. Wir haben sogar "nur" Schalungsholz genommen, es geweisselt und kurz abgeschliffen und klar überlackiert. Sieht auch schön aus. :-)

 

Zitat von Susanne
So ähnlich haben wir das auch gemacht, kindergetuemmel. Wir haben sogar "nur" Schalungsholz genommen, es geweisselt und kurz abgeschliffen und klar überlackiert. Sieht auch schön aus. :-)
Hallo Susanne,
kann ich mir vorstellen. Meine Leisten sollten immer noch mal lackiert werden, aber:

Povisorien halten am Längsten!

Daher sind auch nach fast 7 Jahren noch immer roh und das ist auch ok.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht