Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Befestigung Pfostenträgerplatte auf Terassenfundament

20.06.2013, 07:53
Für eine Terassenüberdachung werden drei Pfoosten benötigt. Jeder Pfosten steht später auf einem Pfostenträger, welcher mit dem Terassenfundament verschraubt wird.
Leider ist das Fundament sehr sandig. Man kann den "Beton" weg kratzen. So hält natürlich kein Dübel richtig.
Nach 5,5cm kommt in der Tiefe die Bewehrung. Ich wollte jetzt jeweils pro Pfosten auf einer Fläche von 50cm x 50cm x 15cm den Beton entfernen, so dass nur noch die Bewehrung über bleibt. Anschließend wollte ich dies mit Beton-Estrich auffüllen. Darin dann später die Löcher bohren und die Dübekl setzen.
Habt ihr andere Ideen?
 
Fundament, Pfostenträger Fundament, Pfostenträger
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
Woody  
Statt Beton kannst auch einfach Waschbetonplatten einbetonieren. Alternativ nur Punktfundamente betonieren. Einschlaghülsen kommen nicht in Frage?

 

Servus!

Grundsätzlich eine gute Idee.

Falls es Dir nicht wichtig ist, die Pfostenträger wieder zu entfernen, kannst Du dieselbigen gleich mit einbetonieren.

Achso, achte darauf, dass der nachträglich aufgebrachte Beton eine Verbindung zu der Bewehrung hat...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Pfostenanker dolle.jpg
Hits:	0
Größe:	35,4 KB
ID:	20222   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Pfostenanker.jpg
Hits:	0
Größe:	33,0 KB
ID:	20223  

 

Zitat von Woodworkerin
Einschlaghülsen kommen nicht in Frage?
...diese können auch (zusätzlich) einbetoniert werden, dabei sollte jedoch der Einschlagspitz verbogen werden...

 

Ursprünglich war halt der Plan die Pfostenträger aufzudübeln. Als ich gestern die Terassenplatten entfernt habe, sah der "Beton" aber sehr mies aus. Auf die Bewehrung trifft man nach 5,5cm, da ich ca 15cm tief an den betreffenden Stellen ausgrabe/stemme, liegt die Bewehrung dann frei und der neue kann diese schön umschließen.
Die Pfostenträger (höhenverstellbat mit Dorn) liegen auch schon zu Hause. Das Aufdübeln ist also gesetzt.

 

Na dann sind ja alle dinge schon durchdacht. Finde es auch eine gute Sache wenn du den Beton erneuern kannst. Ob das für eine Stütze dann gleich 50cmx50cm sein müssen ist vielleicht ein bisschen viel aber ist ja deine Arbeit.

 

Daher die Frage, ob euch etwas besseres einfällt.

 

...nicht wirklich...

Hast Du schon gut durchdacht und die 50x50cm würde ich auch machen, sonst ist es wieder "frickelwerk"...

Nimm zum Verschrauben am besten Edelstahlschrauben guter Qualität - und erst verschrauben, wenn der Beton ausreichend durchgehärtet ist (sind ein paar Tage).

 

Super, dann mach ich das so.
Edelstahlschrauben liegen schon parat.

 

Warum den Beton entfernen?
Wie wärs Gewindestangen mittels Injektions-Mörtel einzukleben z.B. mit Fischer FIS HB
oder FIS EM?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht