Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bauanleitung aus Büchern etc.

06.06.2011, 12:03
Hallo Zusammen,


Wie ist das eigentlich wenn ich aus einem Buch oder einen gekauften Bauplan was Baue. Diesen Bau dokumentiere und dann hier veröffentlich.
Also mit eigenen Bilder, Text etc.
Darf ich das? ar ja nicht meine Idee.
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
11 Antworten
Gute Frage,wo doch seit geraumer Zeit viele Rechtskundige im Internet unterwegs sind.
Aber sicher kommt das wieder auf den Speziellen Einzelfall an.
Würd mich aber auch Interessieren.

 

Ich denke mal wenn du nicht die Anleitung aus dem Buch kopierst (Urheberrecht) und eigene Bilder machst dürfte das kein Problem sein, ansonsten könnte man bei allen Projekten sämtliche Teile nochmals prüfen, aber hier ist ja nicht das Patentamt und deine Arbeitsschritte und -fortschritte sind ja das interessanteste daran.
Es muss ja nicht jedes mal das Rad neu erfunden werden

 

dausien  
Ich denke auch sollange keine fremden Bilder und Texte verwendet werden sollte das OK sein. Sicherlich ist es aber notwendig und fair wenn man einen Hinweis (Link) auf seine Quelle(n) angibt. Dies Gilt natürlich auch für Bauanleitungen die jemand hier aus dem Forum nachbaut.

 

sehe das auch so wie die vorredner, du machst es ja außerdem nicht um etwas zuverkaufen und dich zu bereichern. am besten aber eigene Bilder verwenden und auch die Texte selbst formulieren, dann sollte das eigentlich passen.

ACHTUNG: Das ist meine Meinung, ich bin kein Anwalt, Richter, o.ä.

 

Hallo hargon,
das ist alles so weit
gestattet, solange Du die Idee verwendest und dann Bilder, Texte und Bauanleitung
wirklich selbst erstellst und selbst formulierst.
Grüße Thomas

 

Vielen dank für die schnellen Antworten.
Wollte dabei mal auf nummer sicher gehen. Da ich schon länger ein schönes Projekt vor mich hinschiebe, was ich aber auch gern mit der Community teilen wurde.

Vielen Dank

 

immer her damit :-) Mit der Antwort von ThoamsW sollten die rechtlichen Bedingungen ja soweit geklärt sein

 

Das denk ich auch. Damit bin ich nun glücklich und zufrieden und kann heute abend in Keller
Danke ThomasW

 

Oh Oh, aber immer schön angeben woher die Anleitung stammt.
Nicht das wir hier demnächst noch Plagiats-Vorwürfe hören.
Wie würde sich das Heimwerken dann wohl nennen ?
"Zu Gutenwerken",
"Zu Heimbergen"
oder
"Heim zum guten Werken" ?

 

Bitte, gern geschehen, hargon

 

Laut offizieller Definition ist ein Projekt ist ein einmaliges Vorhaben, das aus einem Satz von abgestimmten, gelenkten Tätigkeiten mit Anfangs- und Endtermin besteht und durchgeführt wird, um unter Berücksichtigung von Zwängen bezüglich Zeit und Ressourcen (zum Beispiel Geld bzw. Kosten) ein Ziel zu erreichen.
Wenn man nun eine Bauanleitung aus einem Buch nimmt und diese nach eigenem Bedarf umsetzt hat man ein eigenes Projekt geschaffen, weil man sowohl die Anfangs und die Endzeit, als auch die Zwänge bezüglich zeit und Ressourcen selbst festgelegt hat. An der Idee mag dann vielleicht irgend jemand anderes die Rechte besitzen. Aber an DEINEM Projekt besitzt nur Du alleine die Rechte!<div>Ein Beispiel für die EINMALIGKEIT eines Projektes. In einigen Ausbildungsberufen müssen der IHK Projekte vorgestellt werden, aus Mangel an Möglichkeiten wiederholen sich hier sehr oft die Arbeiten, aber der Projektcharakter wird dadurch geschaffen das sich die Prüflinge auf sehr unterschiedliche Gegebenheiten einstellen müssen und dieses in der Dokumenation auch deutlich hervorheben.</div>

 

Geändert von DirkderBaumeister (08.06.2011 um 12:46 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht