Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bau eines Balkons

23.12.2011, 11:09
Hallo alle zusammen,

ich möchte nächstes Jahr einen Balkon vor meinem Haus errichten.
Jetzt weiß ich nicht ob ich eine Holzkonstruktion nehmen soll oder ehr ein Stahlgerüst.
Was nimmt man am besten für Dielen?
ich freue mich über jeden Idee, die von Euch kommt.

Baut man dann auch gleich eine Überdachung über den Balkon oder nicht?
Brauche ich eine Baugenehmigung?
 
Balkon Balkon
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
21 Antworten
Eine Baugenehmigung brauchst Du auf jeden Fall.

Jetzt müßte man schauen ob bei Dir der Balkon ans Haus gestellt werden soll oder am Haus befestigt wird. Das war jetzt **** formuliert.

Es gibt ja verschiedene Möglichkeiten einen Balkon nachträglich zu bauen.

Den letzten den oder die ich gebaut habe, wurden in eigenen Fundamenten ans Haus gebaut. Dafür haben wir mit einem Minibagger die Fundamentlöcher freigegraben. Es ging nur mit Bagger, weil wir dort einen Schieferboden hatten.

Eigentlich laut Architekt für jeden Stützpfeiler ein 40 x 40 x 80 cm tiefes Loch. Theoretisch ja - praktisch gings nicht. Mit dem Minibagger also ca. 250 cm lang und 80 bis 90 cm tiefe Löcher gebuddelt und mit Eisenmatten entsprechende Körbe gebunden, die dann in die Löcher versenken. Die Stützpfeiler reingestellt, ausgerichtet, fixiert und Beton kommen lassen.

Die ganze Konstruktion wurde dann später mit speziellen Gewindeschrauben am Mauerwerk befestigt. Der eigentliche Balkon stand auf eigenen Stützen aus Leimbindern und wurde zustzlich am Haus verankert.

Für den Boden der Balkone empfehle ich Siebdruckplatten, die sind sehr Wetterfest. Eine Überdachung würde ich immer empfehlen. Hat man länger was davon.

Ansonsten geben die Mitglieder hier auch noch den einen oder anderen Tipp.

 

Sehr interessantes Thema... kommt auch noch auf mich zu. 


Ohne Gewähr: Ich habe vom Bauamt die Info, dass unter 2m Vorstand keine BG erforderlich ist sofern keine Abstandsflächen verletzt werden.

 

Bei uns gibt es ein vereinfachtes Verfahren man braucht nur bei dem Bauamt eine Bauanzeige machen.

 

Da hast Du Dir ja was vorgenommen. In meiner Stadt hat die GeWo (Wohnungsbaugesellschaft) einige Wohnungen mit vorgesetzten Balkonen versehen. Alle mit Doppel-T-Trägern. Mit weitere Infos kann ich leider nicht beitragen.

 

da hast du dir ja nen tolles projekt für nächstes jahr vorgenommen,
vor allen wird es schwer sich zu entscheiden wie man es baut gibt viele möglichkeiten,
ich würde warscheinlich betonsockel gießen und dann nen grundrahmen aus konstruktionsvollholz bauen, wenn ich die nicht überdachte variante nehmen würde würde ich so bauen für den boden, eine lagen geholbelte bretter -sieht der balkon gut von unten aus, dann abdecken mit dicker teichfolie -so wird es dicht, dann ne normale unterkonstruktion abflußrichtung wasser beachten, und dann halt terrassenholz dielen gibt es jetzt auch super langlebig aus nadelholz http://www.dauerholz.de/ made in germany, aber ich denke du wirst noch viele variante hier mitgeteilt bekommen und dann wird es schwer sich zu entscheiden
aber ich wünsche dir viel spaß beim planen und bauen

 

sonouno  
welchen Baustil hast du denn bei deinem Haus ?
oder besser.... hast ein Bild zum einstellen ?
dann kann man auch bessere Vorschläge machen.

ich tendiere eher zu filigranen Stahlkonstrukten mit bissl Glas und Holz....
(muss aber passen....darum Bild ? )

 

Ich denke auch ein Foto wäre hier sehr hilfreich um vernünftige Anrworten geben zu können.

 

Der Balkon soll in den Vorgarten gesetzt werden.
Da wo Ihr die rechte rote Linie seht kommt das Fenster raus und es wird eine Balkontür eingebaut.
Der Balkon fängt bündig mit dem Vorbau der Haustür an und zieht sich bis rechts an den Gartenzaun.
Die Stützen sollen frei zu sehen sein, ich möchte schon noch unter den Balkon gehen können.
Hoffe ihr könnt mir anhand der Daten eiterhelfen, werde den Balkon auch als Projekt dann mal veröffentlichen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	CIMG1081.JPG
Hits:	0
Größe:	320,7 KB
ID:	7326  

 

sonouno  
ahhh, ok. so kann man sich was vorstellen.
stilistisch denk ich mal sollte der Balkon wie der Vorhandene ausgeführt werden...also Holz. ist da schon ein Balken bei dem Fallrohr ??

 

Funny08  
Also ich für meinen Teil würde sicherlich kein Holz nehmen, die Negativen erfahrungen aus der Bekannt- und Verwandtschaft sind da einfach zu groß. Trotz aller Pflege und Qualität, ärgern sich alle nach einigen Jahren mit faulem Holz herum und müssen mit viel Aufwand nachbessern (lassen). Allerdings schließe ich mich da sonouno an - ums Optisch anzugleichen wäre bei dir eher Holz angesagt.

 

Wo ich früher gewohnt habe, wurde nachträglich ein Balkon angebaut allerdings aus verzinktem Stahl die Träger und der Boden aus Alu, laut Schmied der ihn gebaut hat, mal sehen ob ich noch ein paar bilder habe......
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Balkon 01.jpg
Hits:	0
Größe:	91,2 KB
ID:	7332   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Balkon 05.jpg
Hits:	0
Größe:	101,5 KB
ID:	7333   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Balkon 08.jpg
Hits:	0
Größe:	92,2 KB
ID:	7334   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Balkon 10.jpg
Hits:	0
Größe:	135,8 KB
ID:	7338  

 

Wenn du es Filigran haben willst kommst du um eine Stahlkonstruktion nicht herum.
Dürfte aber die teuerste Lösung werden. Ist nicht sehr kompliziert aber wenn es Feeurverzinkt sein soll muss alles vorgefertigt werdne und hinter verschraubt werden. Da muss dann sehr sorgfältig gearbeitet werden.
Bei einer Holzkonstruktion ist es einfacher. Nur da muss man dafür sorgen das die Senkrechten Ständer keine nassen Füße auf dauer bekommen.

 

Ich würde auf jeden Fall ein Stahlgerüst machen auch wenn ich Holz mag. Eine Genehmigung brauchst du nicht. Mit einem Dach wäre das  Holz auf jeden Fall geschützt (Geländer und Dielen aus Holz) so wie es aussieht ist es auch den ganzen Tag voll in der Sonne das kann schön seine aber im Sommer bei 30° setzt sich da keiner mehr hin ohne Sonnenschutz. Bei den Dielen würde ich dir zu Lärchendielen raten sind recht günstig und sehen noch gut aus. Was du auf jeden Fall brauchst ist Hilfe weil alleine ist das nicht zu schaffen ;-)

 

Wie wär's mit einer Treppe in den kleinen Vorgarten? Jägerzaun weg und einen Sichtschutz drum herum. Mit einem Balkon sitzt ihr ja irgendwie auf dem Präsentierteller. Meine Meinung.

 

Hey, super das ich soviel Hilfe hier bekomme.
Ein bekannter von mir hat ein CAD Programm, damit kann er den Balkon zeichen.
Ich habe mich jetzt für eine Stahlkonstruktion entschieden, die über das Programm komplett und super genau erstellt werden kann.
Somit werde ich mir Stahl organisieren, alles schweißen und bohren, danach ab zum Verzinker und fertig sollte das Grundgerüst sein.

Den Balkon werde ich auch mit Holz verkleiden und den anderen mache ich auch gleich neu, so das beide gleich aussehen.

Und wenn dann Balkon erstmal steht, dann kann ich mich irgendwann dran machen, das Haus mal etwas mit Farbe aufzubessern.

Wie gesagt danke an alle, die mir Ihre Ideen gegeben haben, werde den Balkon mal als Projekt veröffentlichen, wenn er fertig ist.#

Wünsche allen ein frohes Fest und lasst Euch schön beschenken.

Gruß Triebwerker250

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht