Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Batterien in Taschenlampe ausgelaufen

30.01.2011, 13:03
Geändert von DirkderBaumeister (30.01.2011 um 14:52 Uhr)
Ich habe ein Problem. In meiner MacLite sind die Batterien ausgelaufen (war einige Jahre bei meinen Eltern im Keller gelagert und hab leider vorher vergessen die Batterien zu entnehmen. Wäre eigentlich ja nicht schlimm, aber die mittlere hängt fest und ich suche eine Lösung um die raus zubekommen ;( Hab schon verschiedene Werkzeuge ausprobiert und auch klopfen hilft nicht wirklich?
Hat jemand eine Idee?
 
Batterie, Taschenlampe Batterie, Taschenlampe
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
63 Antworten
Funny08  
Versuch doch mal das Gehäuse zu erwärmen, ansonsten evtl mal Caramba dazu sprühen, das löst evtl ein wenig die Salze die da entstehen - schlimmstenfalls hilft wohl nur noch lange Spax-Schraube in die Batterie drehen und damit versuchen rauszuziehen - aber vorsichtig denn das ist nicht gerade gesund.

 

Hab das hier im MagLight-Forum gefunden; vielleicht hilft Dir das ein wenig, falls Du die Batterie herausbekommen solltest und Dich mit den Rückständen rumquälst:

Herkömmliche Alkali-Batterien verwenden NaOH oder KOH als Elektrolyt.

Ich würde es mit Essigreiniger versuchen. Gleich danach gut mit Wasser oder Isopropanol spülen und trocknen, dann sollte die Korrosion nicht weiter fortschreiten.

 

möglicherweise hllft kontaktspray aus dem elektronikmarkt.

 

von versuchen mit Spaxen in die Batterie würde ich abraten, genau wie mit erwärmen. Die Batterien können platzen. Ich würde auch mal versuchen es etwas mit Caramba einzuweichen

 

Das mit dem Schraube rein und rausziehen habe ich schon probiert.
Klappt nicht
Habe dann einen Harken eingedreht und mit Kabelbindern eine Schlaufe gemacht und mit Hilfe eines in der Wand befindlichen Harkens versucht, ebenfalls Fehlanzeige (kabelbinder gerissen).
Habe den kabelbinder dann gegen ein Lochband getauscht. Ergebnis beide Harken verbogen

Hab jetzt einen Liter Verdünner reingeschüttet und warte ab

 

Funny08  
Eine ausgelaufene Batterie wird wahrscheinlich nicht mehr Platzen - und mit erwärmen meinte ich ja nicht Kochen *g - aber du hast schon recht - man muss da sehr Vorsichtig drangehen - und die Spax ist wirklich die allerletzte Notlösung wenn garnichts mehr geht.

Edit: Da war Dirk schneller - hmm also die Batterie iss aber hartnäckig - hoffe nur dass es da nun zu keiner chemischen Reaktion kommt.
Von der anderen Seite wo die Lampe sitzt kommst du auch nicht bei ?

 

Geändert von Funny08 (30.01.2011 um 14:54 Uhr)
Zitat von Thorsten2501
Die Batterien können platzen. Ich würde auch mal versuchen es etwas mit Caramba einzuweichen
Wäre ja nicht schlimm dann holt man die Einzelteile nachher raus. Ich halte ja nicht den Rüssel darüber während ich es mache. Und das Batterierohr hält den Druck aufgrund seiner Form aus.

 

Zitat von DirkderBaumeister
Das mit dem Schraube rein und rausziehen habe ich schon probiert.
Klappt nicht
Habe dann einen Harken eingedreht und mit Kabelbindern eine Schlaufe gemacht und mit Hilfe eines in der Wand befindlichen Harkens versucht, ebenfalls Fehlanzeige (kabelbinder gerissen).
Habe den kabelbinder dann gegen ein Lochband getauscht. Ergebnis beide Harken verbogen

Hab jetzt einen Liter Verdünner reingeschüttet und warte ab



Großartig :-)))) So ein Glück habe ich auch immer bei solchen Aktionen!

 

Geändert von Holzmann (30.01.2011 um 17:10 Uhr)
MacLite- war die teuer?
Wenn nicht, schmeiß weg und kauf oder wünsch dir eine neue.

 

Funny08  
Najo er meinte ja sicher eine MagLite und keinen Mac - wobei beides teuer wäre *g - ne 3 D-Cell MagLite kostet heute noch um die 30€ und vor paar jahren war die um einiges teuerer - und Viiiiiiiiiieeeeeeeeeeeel zu schade um sie wegzuwerfen - ist immerhin der Rolls Royce unter den Taschenlampen

 

Sie hat 25$ gekostet wäre trotzdem schade wenn ich nicht erst einmal alles versuche. Die ist so praktisch. Die 6 D-Cell die ich mit der 3er im Paket gekauft habe ist zwar auch sehr gut, aber etwas unhandlich! 

 

Funny08  
Hab letztens beim Al..Di-scounter eine LED Taschenlampe gekauft, 5 Watt bei 100% - die schlägt meine Mag um Längen. Die brennt sich in die Nacht, das ist schon ganz derb, allerdings hat die Mac durch die Focusierung immernoch ihre Vorteile, da man den Lichtkegel anpassen kann und es weniger Streulicht gibt.

 

ich hab daheim meine gut alte 4D unterm Bett liegen. Leuchtkraft reicht für mich aus (Im Auto hab ich ne kleine LED Lampe). Die Mag dient im Notfall auch immer noch der Verteidigung

 

Funny08  
*g - es gibt übrigens irgendwo einen montierbaren Handgriff für die Mag zu kaufen, damit kann man sie dann als Schlagstock nutzen, scheint in Amiland recht verbreitet zu sein.

Edit: http://www.armyshop-dresden.de/shopindex/98-Mag-Lite-Tonfa-Griff.html sowas meinte ich

 

kenn ich...es gibt sogar ein Zwischenstück (kommt zwischen Batteriedeckel und Rohr) mit Reizgas....aber wir wollen ja nicht gleich übertreiben

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht