Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bandschleifer PBS 75 AE : elektrischer Unterbruch im Rotor : ab in den Müll ?

18.09.2013, 22:00
Geändert von pesenti (18.09.2013 um 22:05 Uhr)
Guten Tag werte Bosch'ler,

Ich habe vor zwei Wochen den Bandschleifer - PBS 75 AE - wieder anwenden wollen. Schon nach kurzer Zeit roch es nach verbrannten Pneus, am Gerät selber konnte ich aber nichts riechen (ich roch wohl an der falschen Seite, beim Lüftungseinlass ...)

Nur wenig später stotterte der Motor: Diagnose:


  • Ein Draht einer Wicklung des Rotors ist durchgebrannt, scheinbar als Folge eines Defektes am Kollektor - was ich nicht verstehen kann
  • Der Techniker vom Fachgeschäft winkte gleich ab, das Gerät gehöre in den Müll !
  • Das Ersatzteil kostet hierzulande ca. 65% des Neupreises, eine Reparatur kommt praktisch nicht in Frage
Bilder des 'Corpus Delicti' könnt ihr auf dieser Seite sehen. - Wirklich schade, die ganze Mechanik ist sonst praktisch in einem tadellosen Zustand ! Dass das Gerät einfach so, ohne überlastet zu werden, kaputt geht erstaunt - und enttäuscht mich schon.

Laut dem Techniker hätte ich die 'Blauen' kaufen sollen, die seien einiges besser gebaut. - Da kann ich ja gleich auf eine wirklich professionnelle Maschine von Makita umsteigen ...
PS: Bezüglich der Absaugleistung fand ich, dass sie anfangs sehr gut war, aber nach kurzer Zeit - trotz mehreren Reinungsversuchen - absolut inexistent war.

Sorry für diesen "Mecker-Eintrag", ich schneid mir nur ins eigene Fleisch, da das Gerät scheinbar "Swiss made" ist !!!

Beste Grüsse,
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	130916.185736.JPG
Hits:	0
Größe:	88,0 KB
ID:	22085   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	130916.185414.JPG
Hits:	0
Größe:	59,2 KB
ID:	22086   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	130918.204322.JPG
Hits:	0
Größe:	98,6 KB
ID:	22087  
 
Bandschleifer, PBS 75 AE Bandschleifer, PBS 75 AE
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Na, mal sehen ob das noch etwas mehr Text wird.
So ist das noch etwas knapp.

Hatte Bosch für Elektrowerkzeuge nicht Reparaturpauschalen? Oder war das Blau?
Der PBS 75 AE ist ja noch nicht so lange am Markt. Das dürfte sich noch lohnen.

Oder ist vielleicht sogar noch Gewährleistung oder Garantie drauf?

 

Bosch Grün hat meines Wissens keine Reparaturpauschale. Das hat Metabo. Wahrscheinlich also auch Blau.

Die Gewährleistungszeit beträgt im Normalfall zwei Jahre ab Kaufdatum.

Hier >http://www.powertools-aftersalesservice.com/public/Boschdiy?lg=de&country=DE< kannst du die Ersatzteilliste einsehen, und sogar die erforderlichen Teile direkt bestellen.

 

Geändert von Electrodummy (18.09.2013 um 22:17 Uhr)
Munze1  
Bei Jahr 2009 ist es wohl nix mehr mit Garantie. Ich würde versuchen was Gebrauchtes zu bekommen und dann aus zwei, einen zu machen.

 

puwo67  
Schau mal hier

Der Rotor (als Baugruppe) deines Bandschleifers kostet 55,90.

Ob sich das lohnt, (wenn keine Garantie mehr besteht) musst du entscheiden.

 

Zitat von pesenti
Guten Tag werte Bosch'ler,

I
Laut dem Techniker hätte ich die 'Blauen' kaufen sollen, die seien einiges besser gebaut. - Da kann ich ja gleich auf eine wirklich professionnelle Maschine von Makita umsteigen ...
Etwas zur Richtigstellung: Bosch Blau, Makita, TheWalt, Festtool (und mit sicher noch andere die mir nicht einfallen) sind Handwerksgeräte alle für den Profi-Einsatz. Von der Wertigkeit wird wohl untereinander nicht viel Unterschied sein! Wenn Du dich hier umhörst wird mit Sicherheit der ein oder andere sagen das die Firma bei Metall, Holz usw. besser ist. Aber mit Sicherheit ist keine Firma ein Ausfall egal in welchem Produktsegment Du dich auch bewegst.
Bei Bosch-Blau sind die Garantiebedingungen z.T. besser aber dies hat auch seinen Preis. Die Standzeit der Geräte ist bei den Blauen auch mit Sicherheit besser. Man sollte aber bedenken: im Schnitt hat eine Bohrmaschine in ihrem Leben 8 Minuten Arbeitszeit hinter sich (dann ist glaube ich der Besitzer verstorben :-) ).

Für mich ist die Entscheidung für Bosch gefallen weil es eine deutsche Firma und keine japanische oder amerikanische Firma ist.

 

Hallo Grüne !

Die Ersatz-Anker für die PBS / grün und GBS / blau haben exakt die gleiche Sachnummer ! :
- Anker PBS 75 AE : Sachnr: 2 604 010 935 Anker 230-240V / 106.569
- Anker GBS 75 AE : Sachnr: 2 604 010 935 Anker 230-240V / 106.569
(Quelle: Ersatzteilkatalog)

Was logischerweise bedeutet, dass es sich um exakt das Gleich Teil handelt.

Beste Grüsse an die fleissigen Forum-Leser und -Autoren,

Nicolas

 

Dank dessen, das du ja die TTNr. geschrieben hast und auch das Alter ist es klar, das es sich bei der PBS 75 AE um eine Abwandlung vom GBS 75 AE handelt (war früher bei Bosch ab und an so).
Damit hast du eigentlich ein Gerät was nahe an den Blauen Profigeräten liegt.
Beide Geräte haben bei Handwerkern wie bei Heimwerkern einen sehr guten Ruf (bei Blau gibt es die Ausführung auch aktuell noch).

Nur wie ich bereits Gestern schon geschrieben hab, aus einem Defekt kann man nicht viel Herauslesen.

Was man auch gut erkennen kann, weder von dem GBS noch vom PBS aus dieser Baureihe kann man viel negatives lesen (und im Internet ist das ein gutes Zeichen, weil geschrieben wird meist nur wenn was schiefläuft, ansonsten halten sich die Meisten ganz still ;-))

Nun zurück zu deinem Defekt.
An deinen Bildern vom inneren kann man gut erkennen, das sich bereits viel Holzstaub im Inneren abgesetzt hat.
Das ist nur der Fall, wenn auch mit dem Gerät intensiv gearbeitet wird.
Eine Ursache für so einen defekt kann auch eine Überhitzung sein, weil z.B. die Luftzufuhr durch Verschmutzungen abgeschnitten ist (z.B. Lüftungsöffnungen verschmutzt).
Und es gibt noch viele andere mögliche Ursachen, die teilweise auch durch Einwirkung von außen ausgelöst werden können.


  • Alterung der Isolationsmaterialien
  • Überlastung durch unsachgemäßen Gebrauch der Maschine
  • Überhitzung der Wicklung durch falsche, oder fehlende Kühlung (Lüftung defekt, Schlitze verstopft, verschmutzt)
  • Unsachgemäße, laienhafte Reparatur von Maschinen
  • Falsch eingestellte Spannungseinstellung (Schiebeschalter, Drehschalter am Spannungseingang)
  • Betrieb in falscher Umgebung (z. B. in salzhaltiger Luft oder in den Tropen bei hoher Luftfeuchtigkeit)
  • Falsche Spannung am Anschluss
  • Eisenspäne (kommta aber eher bei Winkelschleifern vor)

 

Funny08  
Nun da es beide Male die gleichen sind, kann man daraus einiges Folgern
- die Blaue Maschine wäre evtl genauso hops gegangen
- der Techniker hat bei dieser Sache eine recht unsinnige Aussage von sich gegeben
- der Grund wieso die Wicklung durchgebrannt ist - ist weiterhin ungeklärt
und deine Maschine ist leider weiterhin defekt :/

Egal ob Bosch, Makita, Fein oder sonst eine Firma - kaputt kann leider immer mal was gehen - und jenachdem sollte man sich bei der Anschaffung auch überlegen, wie der Support und die Verfügbarkeit von Ersatzteilen der jeweiligen Maschine ist. Bei meiner Blauen Bohrmaschine ist ein Ständerkontakt abgebrannt - nach veit über 10 Jahren bekam ich noch das Ersatzteil.

 

Bei Bosch bekommt man teilweise sogar für Maschinen Ersatzteile, die 30 Jahre alt sind.

 

Mein PBS 75 ist von meinem Vater auch aus Solothurn in der Schweiz und ist um die 30 Jahre alt. Ich bekomme noch problemlos Ersatzbandriemen.
Das Gerät wurde auch schon heftig hergenommen um z.B. Parkett an den Rändern abzuschleifen.

Natürlich ärgert man sich wenn etwas kaputt geht, aber das kommt immer wieder mal vor.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht