Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Bandsäge Laufrollenbelag erneuern

10.03.2016, 19:28
Dog
Nabend zusammen,
hab vorhin eine sehr gut erhaltene Bandsäge ergattert (Westfalia BS 7).

Leider stand das Teil jahrelang unbenutzt herum und der Laufrollenbelag löst sich in wohlgefallen auf.Der Verkäufer hat zwar extra schon so Gummi oder Korkzeugs besorgt aber ich glaub nich das auf die kleine Säge so dickes Zeug (4-5 mm stark) gehört.

Hat jemand genau das Modell oder weis jemand was man da her nehmen kann? Hab zwar mal im Inet geschaut aber das einzige was ich finde nennt sich "Laufrollenbandage und kostet um die 25 Taler.
 
Bandsäge, Laufrollenbandage, Laufrollenbelag, Westfalia Bandsäge, Laufrollenbandage, Laufrollenbelag, Westfalia
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
9 Antworten
kjs
Bei mir ist das ganz einfach mit mehreren Lagen Isolierband (PVC) repariert und hält einwandfrei. Da hast Du die Dicke in der Hand je nachdem wie viele Lagen Du rumwickelst. man muß nur suchen bis man eines findet das die richtige Breite hat. Sicher nicht "die ideale Lösung" aber preiswert und geht.
Wichtig ist die Wickelrichtung richtig zu wählen weil es sich sonst im Betrieb abwickeln kann.

 

Dog
Sowas ähnliches hatte ich mir auch überlegt aber dann wieder verworfen.Ich wollte dazu aber Nylongewebeband her nehmen.

 

kjs
hatte zuerst Duct-Tape drauf weil das auch Gewebe drin hat. Das hat aber nicht lange mitgemacht und die Fasern sind raus gekommen. Das Isolierband ist jetzt seit ca. 6 Monaten drauf und sieht immer noch völlig intakt aus. Wenn das in 6 Monaten erneuert werden muß ist noch genug auf der 1,50€ Rolle drauf um das noch 2 Mal zu erneuern.
Meine Vermutung ist daß das Isolierband elastischer ist und sich dadurch nicht zerlegt. Es reagiert eher wie Gummi.
Wenn Du es vorher auf die Heizung legst damit es schön weich ist läßt es sich prima aufziehen und legt sich sauber an wenn man ganz leicht (GANZ LEICHT) zieht.

 

Hast du daran gedacht einfach mal bei Westfalia an zu rufen? Die Firma gibt es ja noch und womöglich können die dir helfen.

 

Dog
Hab ich George, aber die sagen auch nur "Kauf die Gummiringe im Internet".

Dabei hab ich ja so Gummikork-Bandage hier liegen, nur weis ich eben nicht ob das die richtige dicke hat für das kleine Sägchen und ob ich das dann noch ballig schleifen muss oder nicht.

 

kjs
Genau diese Aussage mit Internet hatte ich bei Meiner auch bekommen da sie auch schon seit einiger Zeit nicht mehr verkauft wird. Deshalb bin ich dann beim Isolierband gelandet weil das sich gleich der Form der Rolle anpasst und ich somit nichts weiter machen mußte. Die Räder hatten schon die richtige Krone und die blieb erhalten.
Da Du das andere Zeug schon hast würde ich es einfach mal probieren. Mehr als "geht nicht" kann ja nicht passieren. Kannst ja auch zuerst mal schauen wie dick das Original Gummi ist.

 

Dog
Die Reste die noch drauf kleben sind nich mal halb so dick wie das was ich da hab und sind alle 1 - 3 cm gerissen.Ich denk nich das man das noch als Anhaltspunkt brauchen kann.

Ich werd nachher mal in meine Bastelbude tigern und erst mal die Reste runter popeln und dann die Nylon-Klebeband Variante versuchen.Das Zeug kannste nich mit Panzertape vergleichen, das ist z.B. so "zäh" das man es nur abschneiden kann.

 

kjs
sicher, die Nylon Klebebänder sind stabiler aber haben den gleichen Nachteil wie Duct-Tape. Die Fäden sind ganz minimal erhaben und das scheint zur Selbstzerstörung beizutragen. Aber einen Versuch ist es sicher wert. Das Ergebnis würde mich vor Allem nach einigen Stunden Betrieb interessieren falls es bei mir sich doch mal zerlegt.
Auch wenn Du das sicher weißt: Beim Aufbringen so wickeln wie sich das Rad dreht. Also Anfang aufkleben und dann Rad in Laufrichtung drehen.

 

Dog
Sodele.... die neue Gummikork-Bandage is drauf.

Nun muss ich nur noch 10 mm längere Bänder besorgen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht