Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Badfliesen Boden und Wand....

25.01.2013, 17:41
Hallo,

sind grade dabei unser Badezimmer neu zu machen geht jetzt ans Einbauen der Wanne und der Dusche....

Wo müssen / sollten wir alles diese Abdichtung in Form von Folie / Manschetten oder Anstrich anbringen?

Der Raum selbst ist mit Gipskarton Feuchtraum ausgekleidet Boden wird noch mit Nivelliermasse glatt gezogen.
 
Bad, Badfliesen, Boden, Fliesen, Wand Bad, Badfliesen, Boden, Fliesen, Wand
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
10 Antworten
Vor dem Wanneneinbau und ggf. dem Duschwanneneinbau die Wände mit PCI-Lastogum (sehr zu empfehlen) mindestens zwei mal satt streichen / rollen und Dichtband in den Ecken überall im Nassbereich.
Dichtmanschetten kaufe ich nie...die werden aus einem Stück Dichtband geschnitten.
Ein Stück so lang wie breit abschneiden, über Kreuz zusammenfalten und einen viertel Radius mit einer Schere ausschneiden...fertig ist die sonst ziemlich teure Dichtmanschette.

Also zusammengefasst: überall dort abdichten, wo man duscht und badet.
Im Waschtischbereich ist es nicht nötig.

 

ich würde alles mit epoxidharz machen. das sieht nicht nur geil aus, sondern ist auch robust. um wanne und dusche würde ich mit dichtband abdichten...

achja, epoxidharz gibt es auch in verschiedenen farben.

den boden mit schönen steintepich auslegen und fertig

 

Ich habs nur im Bereich der Dusche gemacht (Klick), weil ich die Badewanne (wenn sie mal genutzt wird) nicht als Duschwanne nutze.
Der Bereich um die Badewanne ist immer so eine Sache, man kanns machen, klar.
Früher gabs sowas absolut nicht, da wurde einfach auf dem Putz gefliest. Aber man wird ja schließlich besser

 

der Bereich Badewanne / Duschwanne muß auf jeden Fall abgedichtet werden.

Bei den Fußbodenfliesen unbedingt darauf achten das die nicht bei Feuchtigkeit oder Nässe glatt werden und man eine Punktlandung hinlegt, sprich auf die Nase fliegt. Das Problem hatte ich. Wie das die Vorgänger von meinem Haus gemacht haben, sich nicht das Genick zu brechen, ist mir schleierhaft.

Falls man den Boden mit Kieselstein-Teppich auslegt, würde ich die Fugen dunkel ausfugen. Sonst freut sich die Frau beim Putzen. Denn mit der Zeit werden die Fugen unansehlich. Bei Stein- oder Granitfliesen hat man das Problem nicht so.

 

Zitat von allrounderin
...Falls man den Boden mit Kieselstein-Teppich auslegt, würde ich die Fugen dunkel ausfugen. Sonst freut sich die Frau beim Putzen..
Watt???...Hab ich ja noch nie gehört...Steinchenteppich ausfugen.
Und: Steinchenteppich ist ein fugenloser Bodenbelag...
Übrigens...nicht verfugt freut sich die Hausfrau, aber positiv.
Das einzige was im Bad vielleicht Sinnvoll wäre, den fertigen Steinchenteppich nochmals mit dem passenden Harz verfüllen...wenn viel geplätschert wird.
Keinesfalls Fugenmörtel...wie soll das denn aussehen???

 

Geändert von RedScorpion68 (26.01.2013 um 21:34 Uhr)
Hallo RedScorpion68,

entschuldigung, ich meinte Kieselsteine (Größe von 5 - 7 cm, oben und unten glattgeschliffen) die auf ein Gitter aufgeklebt wurden. Kein Steinteppich. Was ich meine wird nach dem Verlegen verfugt. Steinteppich besteht aus kleinen Kieselsteinen die mit Kunstharz vermischt und auf den Boden aufgetragen werden. Richtig?

Und Stein- (damit meinte ich weiche Steinmaterialien als Granit, z.B. Schiefer, Marmor usw.) oder Granitfliesen werden verfugt. Ansonsten habe ich mein Bad mit den Granitfliesen falsch gefliest.

Hoffentlich habe ich mich jetzt einigermaßen verständlich ausgedrückt.

Glg

 

Zitat von allrounderin
Hallo RedScorpion68,

entschuldigung, ich meinte Kieselsteine (Größe von 5 - 7 cm, oben und unten glattgeschliffen) die auf ein Gitter aufgeklebt wurden. Kein Steinteppich. Was ich meine wird nach dem Verlegen verfugt. Steinteppich besteht aus kleinen Kieselsteinen die mit Kunstharz vermischt und auf den Boden aufgetragen werden. Richtig?

Und Stein- (damit meinte ich weiche Steinmaterialien als Granit, z.B. Schiefer, Marmor usw.) oder Granitfliesen werden verfugt. Ansonsten habe ich mein Bad mit den Granitfliesen falsch gefliest.

Hoffentlich habe ich mich jetzt einigermaßen verständlich ausgedrückt.

Glg
Okay...wenn du das so meinst, dann seh ich das ein.

Wenn du mir Verrätst, womit du deinen Granit verklebt, verfugt und welches Silikon du benutzt hast, dann kann ich dir sagen, ob du es richtig gefliest hast.

 

Hallo RedScorpion68,

es sollte weichere Steinmaterialien als Granit heißen. Die Finger waren wohl schneller als die Tasten.

das Granit ziemlich hart ist habe ich am eigenen Leib gespürt. Habe ihn mit einer Diamantscheibe (Flex) selber geschnitten. Bei Schiefer oder Marmor ist man schneller durch, bilde ich mir zumindest ein.

Den Granit habe ich mit einem Naturstein spezial Fliesenkleber. Natürlich flexibel da sich der Granit anders ausdehnt als der Estrich. Wurde mir von einen Fliesenfachgeschäft (spezialisiert auf Naturstein) empfohlen und von mir auch dort gekauft. Genauso wurde mir von denen das Silikon und der Fugenmörtel für Granit empfohlen. Den Hersteller von dem Kleber weiß ich nicht mehr. Es ist schon über 5 Jahre her. Müsste ich mal in meinen Unterlagen schauen. Aber es ist noch keine Fliese von der Wand geflogen und auch die Bodenfliesen sind alle fest, nichts knackt, reißt oder macht sonstige Probleme.

Im übrigen war der nette Herr vom Fliesenfachgeschäft bei mir und hat sich meine Arbeit angeschaut. Er meinte nämlich eine Frau die noch nie gefliest hat bringt es nicht fertig. Er hat die Wasserwaage gezückt (aber es war alles im Lot) und sogar die Ecken kontrolliert. Er meinte das ich es mir bestimmt einfach gemacht und nicht die Ecken aus den Fliesen ausgeschnitten hätte. Einfach glatt durch war seine Meinung. Aber so leicht habe ich es mir nicht gemacht. Allerdings habe ich ihm die Zeit verschwiegen die ich dafür gebraucht habe. Vor allem am Anfang bis ich den Bogen raus hatte.

Vielen Dank für die Nachfrage. Hier fühle ich mich gut aufgehoben und ernst genommen.

Glg

 

Dann hast es richtig gemacht...wenn selbst der nette Herr vom Fliesenfachgeschäft bei seinen Kunden zur Kontrolle mit der Wasserwaage vorbeikommt...

 

Ehrlich gesagt, fand ich es nett. Und wenn Mann mich kontrollieren kommt ob ich es wohl auch richtig mache, schmunzel ich mir eins.

Das spornt mich nur mehr an. Er konnte ja nicht wissen das ich eine "Genaue" bin. Habe erst beim Fliesen mit dem Granit gesehen, das man da nichts verstecken kann. Bei nomalen Fliesen sind die Fugen größer und wenn man geschickt ist kann man da so einiges ausgleichen bzw. verschwinden lassen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht