Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Babywiege gebaut - brauche aber Idee für Stopper an Kufen

21.03.2014, 15:05
Hallo zusammen,
bin beim Stöbern im Internet auf dieses tolle Heimwerker-Forum gestossen.

Ich stelle mich kruz vor, ich heisse Arthur und komme aus der Nähe von Frankfurt. Bin 35 Jahre alt und meine Freundin und ich, wir bekommen in Mai unseren zweiten Sohn. Da ich gerne mit Holz arbeite, kam mir die Idee auf, eine Babywiege zu bauen. Gesagt, getan. Und nu ist die Wiege fertig.

Die Wiege habe ich nach dieser Bauanleitung gebaut:
http://www.landlust.de/dl/4/2/9/9/5/2/Wiege.pdf

Habe auch ein Bild angefügt.

Allerdings fehlen an dieser Wiege die Stopper oder auch Stutzen, um die Wiege zu befestigen, wenn es sich nicht bewegen soll. Bis jetzt habe ich keine vernünftige Idee gehabt, welche mir gefällt.

Habt Ihr vll. für mich ne Idee/Anregung?

Gruss,
Arthur
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	babywiege_landlust.JPG
Hits:	0
Größe:	64,2 KB
ID:	25304  
 
Babywiege Babywiege
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
16 Antworten
Hallo Arthur - hey die sieht echt gut aus...

So richtig eine Idee hab ich nicht, außer einem Rahmen auf den Du sie drauf hebst, wenn mal nicht geschunkelt werden soll - die Frage ist wie oft braucht man die Schunkelbremse in Realität. Normalerweise benutzt man doch die Wiege nur zum Einschlafen und drin schlafen lassen, dann wackelt es aber ja nicht mehr...

Hier mal eine Skizze der Schunkelbremse aus vier Rundhölzern...
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	wiege.jpg
Hits:	0
Größe:	12,2 KB
ID:	25305  

 

Ekaat  
Ich würde an beiden Enden einer Kufe ein drehbares Holz anbringen, was sich aus- und einklappen läßt.
Der eine Punkt bist der Drehpunkt, der andere die Raste.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Wiege.jpg
Hits:	0
Größe:	43,9 KB
ID:	25306  

 

Bohr doch einfach ein Loch durch den Fuß und stecke einen passgenauen Rundstab (evtl. mit Griffkugel am oberen Ende) hindurch. Musst du halt an beiden Ecken machen.

In etwa so (auf die Schnelle)
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Bremse.jpg
Hits:	0
Größe:	21,5 KB
ID:	25307  

 

Ekaat  
Zitat von Mopsente
Bohr doch einfach ein Loch durch den Fuß und stecke einen passgenauen Rundstab (evtl. mit Griffkugel am oberen Ende) hindurch. Musst du halt an beiden Ecken machen.

In etwa so (auf die Schnelle)
Würde ich nicht empfehlen, weil das Loch die Statik der Kufe serh einschränkt und der Stab beim Wiegen nach längerem Gebrauch nicht mehr straff sitzt und dann nach oben durchrutscht.

 

Hallo,
vielen Dank für die Vorschläge. Beide Ideen finde ich gut!

Die Schunkelbremse ist w. am einfachsten umzusetzen und super praktisch, ist aber dann lose von der Babywiege und fleigt wahrscheinlich immer im Zimmer rum.

Das drehbare Holz ist auch super, bedarf aber wohl mehr Arbeit. Anpassung an die Höhe, die Grösse des Drehwinkels. Nimmt aber auch wohl die "Vollkommenheit" der Wiege weg ;-) Der Stift bzw. die Achse muss dann auch aus Metall sein, oder?!?

Das ist jetzt keine Kritik, sondern nur meine Überlegungen, die ich anstelle. Bin aber auf dem Gebiet Laie, ist mein erstes Holzprojekt seit Jahren wieder. Deshalb nehme ich auch gerne Tipps von Euch an.

Gruss,
Arthur

 

Die Idee mit dem Loch in den Fuß hatte ich auch schon, aber wie schon Ekaat schrieb, würde es schnell ausleihern...und die soll vll. nicht nur für ein Kind da sein. ;-)

 

War ja nur 'ne Idee ;-)

Am einfachsten wären zwei Keile - aber schön ist halt anders...

 

Es reicht genaugenommen auch ein einziger Keil.

 

Ekaat  
Zitat von chullain
...Das drehbare Holz ist auch super, bedarf aber wohl mehr Arbeit. Anpassung an die Höhe, die Grösse des Drehwinkels. Nimmt aber auch wohl die "Vollkommenheit" der Wiege weg ;-) Der Stift bzw. die Achse muss dann auch aus Metall sein, oder?!?...
Der Anschlagstift kann eine einfache Holzschraube, oder schöner, ein dünnes eingeleimtes Rundholz sein. Den Drehpunkt würde ich aus einerHolzschraube (ca. Ø8mm) machen. Wenn Du es dann ganz toll machen möchtest, besorg' Dir ein Alu- oder Messingrohr, was über die Schraube paßt, und klebe es mit Pattex in die Holzstütze ein.
Damit man es von außen nicht sieht, kannst Du das Ganze ja auf der Innenseite anbringen. Und den Klapparatismus nur an einer Kufe; das würde m. E. reichen.

 

Habt ihr noch ein Tip für mich, was für eine Farbe ich da nehmen kann?

Angedacht ist, die Wiege in Gelb zu streichen. Ich werde noch eine Verzierung machen. Die soll dann rot werden.

 

Ekaat  
Farbe ist immer Geschmacksache. Ich bevorzuge da, wo es geht, immer das natürliche Holzaussehen.
Ich würde Holzwachs nehmen, aber darauf achten, daß es ungiftig ist und dem Kind beim Ablutschen nicht schadet.

 

Wenn Farbe, dann farbige Beize und anschließend Holzwachs auf Bienenwachsbasis (möglichst ohne Lösungsmittel, also nichts flüssiges).

Es gibt ganz tolle Beizen, z.B. In lila, pink etc. Ggf. Selbst verschiedene Farben mischen und durch Verdünnen die gewünschte Tönung erzeugen. Kostet fast nichts und schaut super aus, da die Maserung voll zur Geltung kommt.

Habe ich an einem Holz-Puppenwagen mal gemacht. Definitiv schöner als Lack und auf Dauer viel haltbarer, da Beize nicht absplittern oder reißen kann. Und sieht nach Natur aus.

 

Ekaat  
@Rainerle: Dein Vorschlag ist prima! Erstens gibst Du dem Möbel Farbe, zweitens dringt die Farbtönung ins Holz ein und drittens bekommt das Holz eine Schutzschicht, die abwaschbar, aber nicht giftig ist.

 

@chullain
Nur ein Vorschlag von mir, so eine Idee
mh...vielleicht kann ich dir Stopper drechseln, kostenlos natürlich und schicke sie dir gerne zu, Portofrei natürlich...einfach PN mal an mich...dnke bekommen wir sicher hin
LG
Jürgen

 

@Jürgen: das finde ich nicht nur eine tolle Idee, sondern auch sehr nobel und zuvorkommend von dir.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht