Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Autowäsche und danach

26.04.2016, 08:57
Ich wasche mein Auto immer selbst. Danach ledere ich es ab und 1x im Jahr behandle ich es mit Autowachs. Was macht Ihr?
 
Autopflege, Autos, Autowäsche Autopflege, Autos, Autowäsche
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
33 Antworten
Wolfman  
Ich überlasse das der Waschanlage, aber auch gelegentlich mit Heisswachs

 

entweder in die Selbst-Waschanlage.. dann ist das Auto vom Schmutz für 2-3 Euro befreit...
incl. Abspülen mit entmineralisiertem Wasser , dann Trocknet das selber fleckenlos !
in die Waschanlage fahre ich meist am Mittwoch... da ist dann Waschtag... soll heißen,
auch mit Heißwachs usw.... zum Tagespreis !
In jüngeren Jahren habe ich auch oft selbst Poliert, Carnauba-Wachs, Wachs-Pudding z.B. konnte man auch in der Sonne verarbeiten....... heute überlasse ich das der Waschstraße !
Gruss....

 

Geändert von Hazett (26.04.2016 um 09:26 Uhr)
Janinez  
entweder wäscht der Regen mein Auto und sonst die Waschstrasse und ab und zu bekommt er noch eine Sonderbehandlung........................

 

Früher habe ich viel Aufwand betrieben. So wurden die Autos alle vier Wochen von Hand gewaschen und anschließend poliert.
Inzwischen sehe ich das Auto eher als Gebrauchsgegenstand an und bin nicht mehr willens so viel Zeit und Energie zu investieren. Ab und an durch die Waschanlage muss reichen.

 

Waschanlage und danach polieren :-)

 

Ich hab seit 12 Jahren kein Auto mehr mit der Hand gewaschen - Firmenwagen sei Dank

 

Waschanlage und das wars. ...................................

 

Bei mir gehts auch nur noch durch die Waschanlage,aber ohne Heisswachs.Das Versaut mir immer die Scheibenwischer.

 

Unterbodenwäsche ist sehrcwichtig. Vor allem im Winter wegen dem Salz6

 

Maggy  
Ich fahre immer in die Waschstraße. Im Winter kommen zu der normalen Wäsche noch Unterbodenwäsche wegen des vielen Streusalzes bei uns und Versiegelung und Wachsen dazu. Im Sommer ab und zu wachsen aber weniger Unterbodenwäsche.

 

Woody  
In meiner Jugend hab ich mein Auto wöchentlich gehegt und gepflegt. Da hatte ich die Zeit dazu. Mittlerweile sehe auch ich es als Gebrauchsgegenstand an. Wenn's mir einfällt und es zeitlich passt, fahr ich in die Waschstraße. Das war's auch schon.

Eine gewisse Grundsauberkeit hat der Wagen, aber mit Hund ist mir das echt zu mühsam geworden.

 

Maggy  
Als Kind habe ich öfters das Auto meiner Mutter gewaschen und streifig gewienert. Dafür bekam ich dann 50 Pfennige als Belohnung. Als ich größer war und es besser konnte, habe ich dann öfters die Autos der Nachbarn gewaschen, das brachte damals 3 Mark, das war eine prima Aufbesserung meines mageren Taschengeldes.

 

Woody  
Stimmt Maggy, bei mir war es auch so. Ich weiß aber nicht mehr, ob ich was dafür bekommen habe, aber ich habs gerne gemacht. Meinereiner fuhr sogar verbotenerweise mit dem Auto - blöderweise war aber das geschlossene Gartentor im Weg Auto sauber, aber zerdepscht

 

Janinez  
oh woody, das Donnerwetter möchte ich nicht mitgemacht haben...................................

 

Woody  
gabs keines, weil ich behauptet hatte, das wäre beim zurückschieben passiert Mama glaubte mir das sehr lange, erst vor 15 Jahren oder so hab ich ihr die Wahrheit gebeichtet.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht