Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Auto, Kratzer

16.04.2013, 19:17
Hallo zusammen,
nachdem ich heute das Auto meiner Frau gewaschen habe (wohnen i.d.N. einer Tongrube), ist mir aufgefallen daß das Seitenteil + Stoßstange ordentlich verkratzt ist.
Einen Teil konnte ich weg polieren. Der Rest sind richtige Kratzer.
Einerseits ist das schon ein älteres auto, aber andererseits will man ja auch den Wert erhalten.
Wer weis Rat?
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
14 Antworten
Es gibt so Farbpolituren oder auch Lackstifte (Wachsmalkreideähnlich).

Problem an dem Zeug, es hält meist nur sehr kurzfristig und ist auch nicht für jeden Farbton geeignet.

 

Schon mal bei einem Lackdoktor vorbeigeschaut?

 

Wenn die Kratzer nicht sehr tief sind, kannst du sie mit Politur kaschieren. Sind sie so tief, daß die Grundierung bzw. der Untergrund sichtbar sind, kommst du um eine (Teil-)Lackierung nicht herum ...

 

Smart repair wäre eine günstige Lösung - oder die Frau fragen ob an der neu lackierten Seite auch gleich ein neues Auto dranhängen soll :-))))))))))))))))))))))))))))))))))

 

Etwa 80-150 € bis du dabei , wie zuvor beschrieben- bei tiefen Kratzern keine Change, da wird ich den Profi konsultieren.

 

Probier mal Sonax Polish & Wax 3 für stark verwitterte Lacke. Hatte ich bei meinem ersten Auto. Der sah hinterher besser aus als bei der Abholung ein paar Jahre vorher *g*

Ansonsten geh mal zum Lacker deines Vertrauens. Smart Repair tut auch nicht immer. Hat in meinem jetzigen Auto einen fetten Kratzer in der Heckklappe (muss jemand mit dem Einkaufswagen gemacht haben ) da half nur noch Beilackieren.

Die Optik ist natürlich das eine, aber es geht auch irgendwie um Werterhalt und Rostschutz!!!

 

Servus Charly!

Mach bitte ein Bild der Kratzer, ohne ist keine vernünftige Aussage zu der optimalen Lösung möglich -> sind nur Antworten ins Blaue...

 

Zitat von mrburns
Schon mal bei einem Lackdoktor vorbeigeschaut?
Wir haben einen sehr guten und Preiswerten Lackdoktor am Ort. Brauchst Du eine Adresse?

 

Einen Lackstift würde ich nicht nehmen. Solltest Du mal in die Waschanlage fahren und i vorfeld wird das Auto mit einen Druckstrahler (durchaus üblich) bearbeitet, so kann die Farbe vom Lackstift wieder abgehen.

 

schupo@ Ich glaube der Weg wäre zu weit.
Thorsten@ Politur hab ich schon probiert. Es ging auch einiges weg. Einige Kratzer sind aber tiefer.
Kneippianer@ werde mal ein Bild machen. Ist ein dunkles Blaumetallic, hoffentlich sieht man da was.
Autodoktor stell ich erst einmal hinten an. Das Auto ist Baujahr 2004. er soll auch noch einiige Jahre halten. In erster Linie geht es um Werterhalt.
Unser 2ter ist ein Corsa, Baujahr 1999. Lettes juahr habe ich mir die Mühe gemacht und den Spoiler abgebaut und mit O-Lack und Klarlack lackiert. Da platzt der klarlack schon wieder b. Die Roststellen, am Türschloß der Heckklappe hab ich zusäzlich mit Rostumwandler behandelt. Wahrscheinlich hab ich da was falsch verstanden, denn der wandelt das Blech in Rost um :-(
Dieses Jahr hab ich mir an der Fahrertür gar keinen Kopf gemacht. Im Baumarkt Acrylfarbe geholt, die in etwa den gleichen Farbton hatte und mit dem Pinsel gestrichen. Fachleute werden sich jetzt die Haare raufen.

 

Hier ein Bild von dem Schaden:
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	astra.jpg
Hits:	0
Größe:	73,5 KB
ID:	18601  

 

Guten Morgen!

...mach Dir da mal keinen Kopf...

Der Stoßfänger ist Kunststoff, zumindest ist Rost kein Thema.

Gehe mit einem Lackreiniger und anschließender Politur drüber und gut ist...

Der Werterhalt kann in solch einem Fall auch noch vor einem geplanten Verkauf durch einen Lackdoktor durchgeführt werden - wer weiss, ob bis dahin nicht noch mehr Kratzer auftreten...

Wenn es optisch wirklich sehr störend bleibt, hilft nur der Weg zum Lackierer...

Ahso, da es sich offensichtlich um einen Opel handelt, behalte die Radläufe rosttechnisch im Auge... ist eine beliebte Stelle...

mfg Dieter

 

Eventuell würde hier farbige Politur optisch noch etwas helfen.

 

Dieter hat Recht. Mit Lackstift wirst du hier nicht weit kommen. Sollte ein Verkauf anstehen, dann kannst du zum Lacker und beilackieren lassen.

Wenn du den Wagen länger als 10 Jahre haben willst und dich der Kratzer nicht stört, dann lass ihn einfach, der geht dann eh nach Afrika, dann störts auch den Restwert nicht

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht