Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Ausverkauf

28.11.2013, 15:52
Ein Baumarkt mit M hat ab heute 20% auf alles
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
35 Antworten
Ja, MaxBahr schließt auch in Bayreuth.

Zu vor war es ja ein Praktiker.

So wie es laut eines Mitarbeiters nun aussieht, macht nicht nur Paktiker sondern gesamt MaxBahr dicht. Ein trauriges Ergebnis, zumal ich mit dem Personal vorher Praktiker sehr zufrieden war.
Das Personal in Bayreuth ist engagiert unf kompetent und war unter MaxBahr gleich geblieben.
Nur das Preisgefüge war unter MaxBahr höher angesiedelt.

Habe heute zwei Kleinigkeiten gekauft. Aber nicht wegen der Markträumung.

In Produktgruppen bis zu 40%,

Lieber wäre es mir, wenn die Mitarbeiter nicht Ihren Arbeitsplatz verlieren würden. .

 

BAUHAUS kauft mind. 22 MAX-BAHR Filialen mit garantierter, unbefristeter Übernahme aller Mitarbeiter und ihren bisherigen Verträgen ...

... so auch der Koblenzer MAX-BAHR. Der wird nun ausverkauft und umgebaut, und im nächsten Jahr steht BAUHAUS dran und alle Mitarbeiter haben noch ihren Arbeitsplatz ...

 

freue mich für die angestellten, dass sie übernommen werden und somit die weihnachten ohne arbeitsplatzsorge erleben können...

 

Wir hatten hier mal Bahr, Praktiker, Wierichs, Hagebau, Götzen und Bauhaus. Jetzt gibt es nur noch Bauhaus.
Den Grund lese ich gerade in der Bild von gestern: Durchschnittseinkommen der Deutschen - 2670€ brutto. Damit hätte ich und fast alle hier, sicher mehr Geld in die Baumärkte tragen können.

 

Zitat von Linus1962
BAUHAUS kauft mind. 22 MAX-BAHR Filialen mit garantierter, unbefristeter Übernahme aller Mitarbeiter und ihren bisherigen Verträgen ...

... so auch der Koblenzer MAX-BAHR. Der wird nun ausverkauft und umgebaut, und im nächsten Jahr steht BAUHAUS dran und alle Mitarbeiter haben noch ihren Arbeitsplatz ...
Freut mich ja für die Mitarbeiter von Max-Bahr in Koblenz. Was aber komisch ist in Mülheim-Kärlich (ca 6 km) und Neuwied (ca 10-12 km) sind jeweils schon umsatzstarke Bauhaus-Märkte.
Aber die von Bauhaus werden ja wissen was sie da machen.

 

Zitat von Linus1962
BAUHAUS kauft mind. 22 MAX-BAHR Filialen mit garantierter, unbefristeter Übernahme aller Mitarbeiter und ihren bisherigen Verträgen ...

... so auch der Koblenzer MAX-BAHR. Der wird nun ausverkauft und umgebaut, und im nächsten Jahr steht BAUHAUS dran und alle Mitarbeiter haben noch ihren Arbeitsplatz ...
Dazu gibt es eine etwa 1h junge News in "Die Welt"...

 

Zitat von woern63
Freut mich ja für die Mitarbeiter von Max-Bahr in Koblenz. Was aber komisch ist in Mülheim-Kärlich (ca 6 km) und Neuwied (ca 10-12 km) sind jeweils schon umsatzstarke Bauhaus-Märkte.
Aber die von Bauhaus werden ja wissen was sie da machen.
Abgesehen davon das der Koblenzer MAX-BAHR ja auch immer recht gut besucht war, ist Koblenz immerhin die kleinste Großstadt in Deutschland (100.000 Einwohner), Neuwied hat fast 60.000 und das BAUHAUS in M.-K. deckt die gesamte vordere Eifel (Andernach / Mayen usw.) ab ...

 

Zitat von gschafft
Dazu gibt es eine etwa 1h junge News in "Die Welt"...
... ich bin "leidenschaftlicher SWR3" Hörer (und Clubmitglied)

 

bitte lesen:

http://www.1-2-do.com/forum/max-bahr...ema-12888.html

(im Community Talk, da ich dafür keine Punkte haben möchte)

 

Zitat von Ricc
Wir hatten hier mal Bahr, Praktiker, Wierichs, Hagebau, Götzen und Bauhaus. Jetzt gibt es nur noch Bauhaus.
Den Grund lese ich gerade in der Bild von gestern: Durchschnittseinkommen der Deutschen - 2670€ brutto. Damit hätte ich und fast alle hier, sicher mehr Geld in die Baumärkte tragen können.
Wir BILDen usere Meinung. "Durchschnittseinkommen der Deutschen 2670€ brutto"

 

Keine Ahnung, wie die Statistiken gemacht werden. Mich hat keiner gefragt.

 

dausien  
"Durchschnittseinkommen" sagt doch alles - wenn ein Vorstand von sonst-was mehrere Millionen Jahresgehalt bekommt "verdirbt" er den Durchschnitt gewaltig.

 

Zitat von vikh57
Wir BILDen usere Meinung. "Durchschnittseinkommen der Deutschen 2670€ brutto"
das wär schön da kann ich ja den mercedes bestellen

 

Na ja, in meinem Job wäre das eigentlich reell. Nur eben nicht hier. Fraglich ist halt, wie weit sie solche Befragungen auf ganz Deutschland verteilen.

 

Die wurden bei uns in Massen gebaut, weil sie mit großer Nachfrage gerechnet haben. Die ersten waren glaube Praktiker. Da hier die Löhne aber noch immer deutlich niedriger sind, kommt der erhoffte Umsatz einfach nicht. Einige haben sich damit dann wohl übernommen.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht