Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Außendämmung der Fassade

19.01.2015, 11:53
Hallo zusammen,
der Staat fördert die Dämmung der Außenfassade, aber macht das wirklich immer Sinn?

Was haltet Ihr davon?

Welche Baustoffe würdet ihr verwenden? Ich hätte gerne, dass das Haus weiterhin atmen kann, wie kann man das am besten erreichen?

Vielen Dank vorab für Eure Meinung/Hinweise/Tipps.
 
dämmung, Wärmedämmfassade dämmung, Wärmedämmfassade
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
53 Antworten
ohne jetzt zu wissen, wie der Mauerbestand ausschaut ( Porotonziegel z.B. rundum trocken )
macht eine Vorhang-Verschalung durchaus Sinn !
Dabei hast Du zwischen der bestehenden Wand... und der davor gesetzten Iso-Wand einen
Luftspalt, welcher z.B. mit Perlit gefüllt ist ! Perlit ist absolut neutral, nimmt keine Feuchte auf,
(was z.B. die sogenannten Naturdämmstoffe leider machen ) und lässt trotzdem die Hauswand atmen ! Kein Styropor nehmen, das wird zwar billiger, aber die Maueratmung ist
weg ( wenn auch viele das anders beschreiben = Dampfdiffusion ist fast 0.. ! )
soviel nur mal als Anregung..
Gruss.....

 

Das ist ein Thema, das mich auch schon länger umtreibt. Wenn ich mir die Ergebnisse der Fassadendämmung in meiner Umgebung so anschaue, dann bin ich mir nicht mehr so sicher, ob das immer so optimal ausgeführt wird. Die Fassade unseres Nachbarhauses hat schon nach 2 Jahren einen ersten Befall von Grünalgen und über den Fenstern auch von Schwarzschimmlel. Insbesondere die Dämmung mit Styropor ist im Brandfall ausgesprochen unangenehm.
Bei meinen Recherchen bin ich auf die Internetseite von Konrad Fischer - ein vehementer Kritiker der Fassadendämmung - gestossen http://www.konrad-fischer-info.de/ Doch Vorsicht: er argumentiert oft sehr polemisch, aber viele seiner Argumente sind gut nachvollziehbar.

Gruß

liggle

 

Der Bau ist ca. von 1940, also Ziegelstein, unten 36er Wand, oben 24er.

 

Wieviel kWh verbrauchst Du im Jahr pro m² ?

 

Zitat von liggle
Wieviel kWh verbrauchst Du im Jahr pro m² ?
Es ist eine vorabüberlegung/Planun. Und zur Zeit ist nicht das das ganze Haus bewohnt...

 

Wolfman  
Habe 2 Wände geklinkert (Hauptwetter-Seiten) auf der Wand 10cm Dämmung dann etwas Luft und dann Klinkersteine mit Lüftungsschlitzen unten.

 

Zitat von Wolfman
Habe 2 Wände geklinkert (Hauptwetter-Seiten) auf der Wand 10cm Dämmung dann etwas Luft und dann Klinkersteine mit Lüftungsschlitzen unten.
Was hat es gebracht?

 

Als Maler kann ich dir nur raten hole dir eine Beratung von einem energiespar Experten und nicht hier... Es lässt sich jetzt nicht übers internet Pauschal sagen was für dich das richtige ist...

 

Geändert von MikeBaut (19.01.2015 um 13:11 Uhr)
Mal eine Frage:

Was bedeutet "die Mauer atmen kann" (in Bezug auf eine Wärmedämmung außen)?

 

Zitat von Hermen
Mal eine Frage:

Was bedeutet "die Mauer atmen kann" (in Bezug auf eine Wärmedämmung außen)?
Es bedeutet, dass die Gebäudehülle diffusionsoffen ist und Wasserdampf austreten kann.

 

Ich finde das ist hier ein heikles und absolutes Streit Thema das Du hier ansprichst.
Die einen stehen voll hinter eine Außendämmung und die anderen garnicht.

Ich stehe dem ganzen nicht so positiv gegenüber. Mal angenommen ein 35 jähriger bringt eine Außendämmung an sein Haus und wir vielleicht 80 Jahre alt und spart 200,-€ im Jahr an Energiekosten ( was finde ich sehr hoch gegriffen ist ) also 45 Jahre x 200 € = 9000€.

Hmm,... jetzt lass Dir mal ein Angebot für Dein Haus erstellen.

Wie schon geschrieben ist das meine Meinung und ein Streitthema

 

Zitat von Straubi
Ich finde das ist hier ein heikles und absolutes Streit Thema das Du hier ansprichst.
Die einen stehen voll hinter eine Außendämmung und die anderen garnicht.

Ich stehe dem ganzen nicht so positiv gegenüber. Mal angenommen ein 35 jähriger bringt eine Außendämmung an sein Haus und wir vielleicht 80 Jahre alt und spart 200,-€ im Jahr an Energiekosten ( was finde ich sehr hoch gegriffen ist ) also 45 Jahre x 200 € = 9000€.

Hmm,... jetzt lass Dir mal ein Angebot für Dein Haus erstellen.

Wie schon geschrieben ist das meine Meinung und ein Streitthema
Ich stimme Dir zu. Man muß auch noch die veralgten und verschimmelten Fassaden berücksichtigen, die spätestens nach 10 Jahren eine intensive Reinigung bedürfen. Das beobachte ich alles in meiner Nachbarschaft. Einzig ein älteres Haus mit einer Vorsatzschale ist davon nicht betroffen.

 

Na klar ist das ein Thema, das sehr umstritten ist

Deshalb frage ich ja hier nach. Wenn mir klar wäre was das Beste ist würde ich ja nicht fragen. Ich will aber keinen Streit ich würde nur gern Alternativen hören.

An die Vorsatzschale mit Klinker hatte ich auch gedacht, aber das ist leider sehr teuer.

 

... und zu den Kosten....

Es sollte sich natürlich rechnen. 200 EUR/Jahr bei 20.000 EUR Fassade (und das wird nicht reichen). Da muss ich sehr alt werden

 

Zitat von kindergetuemmel
Hallo zusammen,
der Staat fördert die Dämmung der Außenfassade, aber macht das wirklich immer Sinn?

In einige Bundesländer gibt es derzeit Debatten um die Förderungen zu kürzen.

Zudem der Brandschutz, wenn Du mal etwas Zeit hast schau dir doch einmal ein paar Videos im Netz an bezüglich Brennende Hausdämmung

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht