Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Auspuffdichtung Oldtimer Nachbau - Hilfe?

10.04.2012, 20:25
Liebe Community,
bei meinem M22 (Bj 66) hat sich heute der Krümmer direkt am Zylinderkopf gelöst, beim Holzholen - das war ein Höllenlärm.
Schrauben weg (nicht so schlimm) - Dichtung weg (schlimm?)

Ich habe den Krümmer wieder angeschraubt - diesmal sicherheitshalber mit zu langen Schrauben und mit einliegender Mutter gespannt - läuft wieder perfekt.
Aber die Dichtung hatte doch mit Sicherheit einen Sinn. Im Handel und der Bucht gibt´s nur noch M24 und aufwärts (ich habe noch jede Menge Teile Kupplungen, Achsen ... aber keine Dichtung.
Brauche ich die Dichtung wirklich und wenn ja, aus welchem Material sollte ich sie nachbauen?
 
Auspuffdichtung, Nachbau, Oldtimer Auspuffdichtung, Nachbau, Oldtimer
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
6 Antworten
Hab zwar nur komplette Motordichtungssätze gefunden, bei einem sind aber,
meine ich, 2 Krümmerdichtungen mit dabei.

Link 1

Link 2

bei beiden Angeboten sind Telefonnummern dabei. Entweder E-Mail hinschicken oder mal anrufen.

Viel Glück

 

schneide dir die Dichtung doch aus Abil aus hatte ich bei meinen alten MB 1100 auch gemacht

 

Abil ist aber nicht so hitzebeständig, oder? Ich würde da eher eine Graphitdichtung
nehmen die halten mehr aus. Beim suchen hab ich nen prima Tipp gefunden:

Kleiner Tipp zum Ausschneiden:
Krümmerflansch auf ein Stempelkissen drücken und damit die Graphitplatte
"stempeln". Dann hat man das exakte Maß und erspart sich das Anpassen.

 

sorry bonsai hat natürlich recht mein fehler aber bei mir im Geschäfft liegen alle Dichtungen in einer Schublade mit der Aufschrift ABIL

 

Drum reden wir ja drüber

 

also erstmal vielen Dank für die Hilfe.Das Set kannte ich, habe ich aber grad erst vor einem Jahr verbaut und nicht alle Dichtungen hatten eine prickelnde Qualität.Ich kann den M22 zwar auseinandernehmen und wieder funktionsfähig zusammenschrauben, aber mir fehlt das Wissen im Detail und vor allem die Materialkenntnis. Jetzt, wo das alte Arbeitstier immer mehr in die Jahre kommt, wird das aber immer wichtiger.Von Graphitdichtungen habe ich noch nie was gehört. Wirklich ein toller Tipp.Das Wochenende ist gerettet. ;-)Von dem Dichtungsset hatte ich mir sicherheitshalber eine Kopie gemacht (einer inneren Eingebung folgend).Nochmals vielen Dank und mal sehen, was ihm als nächstes einfällt, um sich vor der Arbeit zu drücken.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht