Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Aus matt glänzend machen?

30.05.2014, 08:02
Hallo zusammen,

ich habe hier matte weiße Holzfronten, die ich sehr gerne glänzend haben möchte.

Funktioniert das irgendwie?

Wie kann ich das "umwandeln"? Mit Lack, Haarspray, Folie ...?

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU
Bewerten: Bewertung 1 Bewertung
7 Antworten
Wie wärs mit Klarlack streichen bzw mit einer Walzenrollen?

 

Mit Klarlack streichen oder in die Lackiererei geben. :-)

 

Da fällt auch mir nur glänzender Klarlack ein. Außer Pinsel oder Walze kannst du ihn auch mit einer Farbsprühpistole auftragen. Wird zumindest bei mir immer gleichmäßiger.

 

Ekaat  
Fläche mit K220 anrauhen und mit Hochglanzlack (kein Nitro!!) streichen, rollen, oder spritzen.
Bedenke: Die Optik des Farbempfindens wird sich ändern, auch wenn bei Klarlack an der RAL-Nr. nichts geändert wird.

 

Zuerst die Türen abnehmen ( und Griffe), dann die matten Oberflächen, wie oben Beschrieben,... unbedingt anschleifen , auch die umlfd. Stirnkanten !
Ist das eine preiswerte Küche, dann ist die Oberfläche meist aus Kunststoff, welche
auch mit einem Primer ( Haftvermittler ) vorlackiert werden sollte... trocknen lassen...
und wenn nötig ( kleine Fehler usw. ) nochmals leicht anschleifen mit ca. 400er !
alles gut REINIGEN !......
Jetzt kann der Lack drauf gerollt werden, nur kurzflorige Rollen nehmen, Spray wäre auch gut, aber es können Spritzer eine blasen ! Lack auf Wasser bzw. Acryl-Basis
verwenden,... lange Trocknen lassen, mind. gemäss Vorgabe vom Hersteller .....und keine Fingerprobe machen, die Tappen bringst nimmer weg !
Primer und Glanzlack ( bei jeder Farbe, auch weiss, sollte der Primer farblich passen ! ) am Besten vom gleichen Hersteller, bzw. zueinander verträglich sein !!!
viel Erfolg .....

 

Geändert von Hazett (30.05.2014 um 16:08 Uhr)
Fein anschleifen, bzw. mit Nitro abwaschen (ich weiß, soll man nicht machen) und dann mit Glanzklarlack ansprühen bzw. streichen...

 

Wenn die Oberfläche schön glatt ist, solltest du mal über eine Folie nachdenken. Da gibt es mittlerweile richtig gute Folien, die auch schön glänzen. Ist auf jeden Fall weniger Dreck und lässt sich leicht noch mal neu machen, wenns in die Hose geht.
Mit Klarlack lackieren ist nicht jedermanns Sache... so einfach ist das nicht. Gerade wenn es Hochglanz sein soll, sieht man jeden Fehler beim lackieren.
Mit dem Pinsel wird es nie glatt und mit der Rolle sollte man das auch erst mal üben.
Mit der Lackierpistole oder Sprühdose hat man leicht mal paar Nasen drin und bei Weiß glänzend sieht man auch jedes Staubkorn, dass sich auf den nassen Lack verirrt hat.

Wenn du unbedingt mit Lack arbeiten möchtest, dann denke ich solltest du die Rolle verwenden. Anschleifen wie oben schon gesagt. Ich würde sogar mit 400er noch mal drüber gehen. Dann mit feuchtem Tuch abreiben und trocknen lassen. Dann mit Silikonentferner ganz vorsichtig abreiben und kurz ablüften lassen. Die Farbe/Klarlack mit der Rolle deckend im Kreuzgang auftragen und leicht anziehen lassen. Dann noch mal mit der Rolle vorsichtig und nur mit dem Eigengewicht der Rolle leicht drüber rollen. So sollte es glatt werden. Eine Fliege oder ein Fussel/Staubkorn und du kannst den Klarlack wieder mit 600-800er Nass abschleifen.
Noch mal... mein Tipp für Ungeübte... nimm Folie und lies mal im Forum oder Googel/YouTube wie man Folie am besten verarbeitet.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht