Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Auf der Suche nach der perfekten Werkzeugkiste

28.05.2011, 19:53
Ich bin jetzt schon länger auf der Suche nach der perfekten Werkzeugkiste und habe in diversen Baumärkten und Fachhandelsgeschäften danach gesucht. War aber alles Fehlanzeige. Entweder paßte dies nicht oder jenes, dann war natürlich mal wieder nicht genug Platz für's Werkzeug. Also mal drüber nachgedacht und gründlich bei einem Topf Kaffee zum Entschluss gekommen: Eine Modellkiste aus Sperrholz muss her!!!
Dann ab in Baumarkt und 8mm Pappel-Sperrholz-Platten geholt und einfach mal drauf los gebaut. Mit dem Ziel, das die Kiste immer wieder Indivudell bestückt werden kann.
Aber bitte nicht meckern, das ich kein Projekt draus gemacht habe, weil ihr jetzt ins Spiel kommt.
Ich bin noch auf der Suche nach Verbesserungsvorschlägen, oder was der ein oder andere vielleicht anders gemacht hätte.
Diese Kiste zusammen mit den Verbesserungsvorschlägen (soweit sinnvoll) wird dann noch einmal gebaut und als Projekt eingestellt.
Eines steht jedoch schon jetzt fest: Die Kiste wird aus Gewichtsgründen aus Sperrholz gebaut. Für Tipps, Tricks und Vorschläge bedanke ich mich schon im vorraus.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kiste1.JPG
Hits:	0
Größe:	186,2 KB
ID:	4327   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kiste2.JPG
Hits:	0
Größe:	191,1 KB
ID:	4328   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kiste3.JPG
Hits:	0
Größe:	142,0 KB
ID:	4329   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kiste4.JPG
Hits:	0
Größe:	222,8 KB
ID:	4330  

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	kiste5.JPG
Hits:	0
Größe:	232,0 KB
ID:	4331  
 
Holzkiste, Systainer, Werkzeugkiste, Werkzeugkoffer Holzkiste, Systainer, Werkzeugkiste, Werkzeugkoffer
Bewerten: Bewertung 2 Bewertungen
25 Antworten
Gute Arbeit, aber wie sieht es stabilitäts- und Handlingmäßig aus wenn alles eingeräumt ist?
Ist doch schwer wie Hund, oder nicht?
Was würdest du von so einer Modulbauweise halten?
Ansonsten von der Ausführung einwandfrei aber ich würde mir überlegen das Werkzeug nach Einsatzgebieten aufzuteilen.

 

Also wenn du mich fragst sieht das Ding gut aus. Den einzigen Verbesserungsvorschlag den ich machen würde wären Schaumstoffeinlagen dort wo das Werkzeug hinkommt. Die guten Stücke bekommen so mehr halt. Ansonsten glaube ich werde ich mir jetzt endlich auch mal so ein Ding bauen.
Bei mir herrscht Werkzeugkistenchaos.

 

SUPERGEIL!!!!!!
Genau so ein Teil suche ich auch schon ewig im Baumarkt, und zwar in bezahlbarer Ausführung, ich glaube, so eine Kiste werde ich mir auch bauen, ich hoffe Du bestückst Dein Projekt dann mit einer TOP-Bauanleitung, oder bau doch gleich 50 Stück davon, los wirst Du die bestimmt ;-)

 

@franke...da keine maße vorhanden sind ?? und ich pimalldaumen schätzen muss..kann ich eh erstmal nur sagen..schön gross!!! wie willste die bewegen??
wo willste die zum einsatz bringen? ambulant oder stationär??
demensprechend rollen drunter oder keine..die schubfächer unten..verschließen oder nicht ..
im innenteil ..einige STECKFÄCHER einbauen..sprich u-schiene..(gegenüberliegend) senkrecht und brettchen dazwischen ..sonst fällt ja alles durcheinander..hab 30 jahre fenster eingebaut..die IDEALE werkzeugkiste habe ich bis heute nicht gefunden!!!

SORRY BEITRAG HAT SOLANGE GESCHMORT..musste erst essen

 

Geändert von greypuma (28.05.2011 um 20:56 Uhr)
@ Gismo368
nachdem die Kiste fertig war, haben wir die Kiste mitsamt dem Werkzeug, das für eine Küchenmontage benötigt wurde, gewogen. Raus gekommen sind knappe 34 Kilo (also ein großer Hund ;-) )!!! Die Modulbauweise ist eine Überlegung werd, zumindest für die 3 Schubkästen. Sortierung nach Einsatzgebieten klingt auch gut.

@ Kourosh
Schaumstoffeinlagen ist auch gut, aber ich hatte an Antirutschmatten gedacht.

@ dirkfulda
Wenn ich die neue Kiste baue, werd ich alles nach bestem wissen und gewissen, vermessen, Bebildern, Beschreiben und Begründen. Für eine Serienproduktion wird es dann aber nicht reichen!

@greypuma
ich hab gerade mal die Maße genommen:
Breite: 61,6cm
Höhe: 45,5cm
Tiefe: 31,6cm
jeder Schubkasten ist 18cm breit, 8cm hoch und 30,5cm lang
Leergewicht: 10,8 Kilo
Das mit dem bewegen ist schon so eine Sache und soll schon für den ambulanten einsatz gedacht sein. Steckfächer für die 2 Einsätze ist aber ein sehr guter Aspekt und kleine Rollen drunter ist natürlich auch nicht schlecht. Und die ideale Kiste wird es sowieso nicht geben, weil sich immer wieder was ändern wird. Aber Danke für deine Tipps.

 

Hallo Franke,

du wirst es nicht glauben, aber dieses Problem beschäftigt mich auch schon lange. Jedesmal wenn ich nicht daheim was baue, sondernmal bei Freunden helfe ist es das gleiche. 3-4 lauf ich in den Keller und ans Auto, damit ich alles zusammen hab.

Die Kist sieht toll aus, passt leider für meinen Werkzeugbedarf nicht (aber ich glaub eh man brauch da eine Individuelle Lösung)

Bei Sperrholz hätte ich jetzt bedenken wegen der Haltbarkeit? Ob da nicht mal ein Griff ausreißt, oder ne Ecke abbricht?

 

Erweiterungsvorschlag:
Ich glaube ich werde mir auch so eine Kiste bauen, allerdings lieber etwas stabileres Material nehmen (auch wenn es dann was schwerer wird) und dafür Rollen drunter damit man den Kasten Rollen kann.

 

Erstmal dickes Lob für Dein Werk.

Ich denke aber auch, dass das Teil ein wenig groß und zu schwer wird. Für die ganzen (Kabel-)Werkzeuge verwende ich die originalen Koffer und für den Kleinkram tut es eine normale Werkzeugkiste aus dem Baumarkt. Mich stören an diesen aber meist die fehlenden verschließbaren Fächer für Schrauben & Co.

Wenn Du unbedingt die ganzen Werkzeuge unterbringen möchtest, würde ich es noch größer bauen und auf so einen fahrbaren Trolli befestigen. Dann hättest Du mit einem Handgriff alles dabei.

 

Sieht gut aus. Aber 34 kg... uih. Obwohl, zwei Kästen Bier wiegen auch nicht weniger ;-)
Rutschen eigentlich die unteren Fächer beim Transport raus?

 

dausien  
Also von der Stabilität her würde ich wohl eher Birke-Multiplex nehmen und die Kanten mit Fingerzinken versehen, den bei 8mm Wandstärke werden wohl Schrauben oder Nägel nicht lange halten. Wenn Du öfters auf "Montage" gehst wird ich eher 2 - 3 kleinere Kisten bauen (Systainer Größe) und Stapelbar machen. Das ganze dann noch auf einen Fahrbaren Untersatz und schon kann man den ganzen Werkzeugbestand transportieren.
Aber jeder hat da wohl so seine eigenen Vorlieben deshalb wird es wohl nie die ideale Werkzugkiste geben.

 

Sieht toll aus, wäre mir aber auch zu schwer.

 

ich habe mir einfach bei ebay eine alte bundeswehrkiste geholt.
perfekt

 

Also ich hab bisher keine Schwierigkeiten, was die Stabilität mit 8mm Sperrholz der Kiste anbelangt. Ich hab die Kiste im Bereich der Griffe und Schließbänder verstärkt.
Und klar ist, das die Kiste Multifunktionell werden soll. Die Kiste an sich bleibt immer gleich, nur der Inhalt ändert sich (somit auch die anordnung der Fächer). Ich hab mir sogar gedacht, solche Themen-Inlays wie für einen Systainer anzufertigen.
@Ricc220773
lieber nicht größer, da ist eine Teilbare schon besser. Größer ist Sperriger und dann kann es schon wieder Transportprobleme geben.
@batscherla (Typisch fränkerscher Spitzname;-) )
die Fächer rutschen schon mal raus, wenn man nicht aufpasst, aber dafür habe ich schon eine Lösung gefunden.

 

Die idee gefällt mir
was mich bei Sperrholz nur stört ist die Stabilität in sich und das Gewicht
entweder ich mach kanthölzer in die Ecken um es Stabil zu bekommen, und verliere Platz,
oder die Ecken reissen mit der Zeit aus.
Ich spiele mit dem Gedanken es mit Leichterem Kunststoff zu versuchen weil ich für die Säbelsäge auch nix Passendes finde.
Da bin ich noch auf der suche aber ich denke die ein oder andere Idee finde ich noch bei Kunden wo ich anliefere.
Weil ich ja möglichst wenig bis kein Geld ausgeben will dauert die Materialbeschaffung etwas länger aber finden tut man immer was sei es beim Zimmermann, Schreiner oder auch bei einem Kunststoffverarbeitenden Betrieb. Alte Maschienenkoffer oder Behältnisse die Firmen nicht mehr brauchen lassen sich da schonmal ab und an verwenden Augen auf ist angesagt

lg Guggy

 

moin,
grundsätzlich finde ich, dass dir die kiste sehr gut gelungen ist. unter dem gesichtspunkt platzmangel und ordnung wird sie auch sehr praktisch sein.
unter dem gesichtspunkt mobilität, wird sie aber eher unpraktisch sein, einfach zu groß und zu schwer, da bin ich der verfechter von modulen, die sind in der handhabung einfach praktischer.
mach dir doch mehrere kleine module mit einem standardmaß welche dann zur lagerung in einem angepassten regal oder rollschrank gelagert werden

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht