Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

ASB gekauft, ein paar Bilder, aber auch ein paar Fragen vor Benutzung

03.08.2015, 23:31
Hallo liebe Leute,

was macht man wenn man sich darüber hinwegtrösten muss, daß man nicht den Isio testen darf?

Man rennt in den nächsten Baumarkt und kauft ein stärkeres Gerät

Jetzt habe ich mir ein ASB Set mit 2 Strauchscherengrößen und einer Grasschere gekauft.


Der (die?) ASB funktioniert vom Werkzeugwechsel wohl so wie der alte Isio, das ist nicht so simpel wie ich es gerne hätte, und ich nehme an, daß früher oder später auch da ein Modellwechsel stattfindet, der die direkt einklickbaren Werkzeuge mit Kunststoffteil hat.

FRAGE 1
Beim Betrachten der Messer stellte ich mit Verwunderung fest, daß zwar die Strauchscheren ungeschmiert sind (bestenfalls vielleicht ein Tropfen Öl) aber die Grasschere hat einen wirklich riesigen Batzen weißes Fett.

Was sagt mir das? Ist das ein Fehler? Aber das glaube ich nicht, denn immerhin hat die Grasschere ja sogar hinten nochmal einen Kunststoffüberzug, die anderen nicht.

Oder setzt man die zuerst ein damit das Gerät selbst geschmiert ist? Aber davon bleibt doch dann sicher eine ganze Menge zurück, das bekommt man doch nie wieder sauber.
Das stellt mich vor ein Rätsel, und jetzt abe ich mich nicht getraut das heute schon in Betrieb zu nehmen.

FRAGE 2
Ich ging davon aus, daß es wie für den Isio einen Verlängerungsstiel gibt, und teilweise wird im Handel auch einer angeboten (passend für AGS, was aber meiner Ansicht nach das gleiche Gerät ist, nur ausschließlich mit der Grasschere als Werkzeug)
Jetzt ist aber in Bewertungen zu lesen, daß das Gerät eher locker sitzt und sich manchmal löst.

In der Anleitung steht aber durchaus, daß man die Verlängerung auch mit der Strauchschere verwenden kann - funktioniert das, oder muss ich dann Beulen befürchten wenn ich über Kopf arbeite?

Danke für Voraus für die Erklärungen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
20 Antworten

Die besten Antworten

Hallo Stelzengeher, du hast auf jeden Fall eine leistungsstärkere Alternative zum Isio erworben.

Zu Frage 1: Irgendwer von den Verpackern hat das mit dem Fett-Depot nicht so richtig verstanden. Teil das Fett auf alle Messerantriebe zu gleichen Teilen auf, dann ist alles gut. Die Schneiden selbst sollen auch geschmiert werden, allerdings nicht mit Fett sondern mit biologisch abbaubarem Öl.

Zu Frage 2: Der Verlängerungsstiel für die AGS paßt auch auf der ASB, da es sich de facto um das gleiche Gerät handelt. Lediglich die Ausstattung macht den Unterschied.

Bei der AGS ist nur das Grasmesser dabei, die ASB gibt es sowohl nur mit Strauchmesser, als auch als Set mit zwei verschieden langen Strauchmessern und dem Grasmesser.

Der Stiel wird an dem Gerät nur per Klemmarretierung befestigt. Über Kopf würde ich das Gerät nicht benutzen wollen, da die Befestigungstechnik dafür nicht geschaffen ist. Das funktioniert einzig und allein bei den Gardenascheren, da die eine feste Stiel-Gerätebefestigung haben.
schon merkwürdig! meine ransicht nach sollte die antriebsseite grundsätzlich gefettet sein.
schmier doch einfach ein bissel fett von der grasschere auf die anderen... da wollten die sicher wieder spaaren!
die klingen leicht geölt kann auch nicht schaden

zu dem verlängerungsstiel kann ich leider nichts sagen! würde das einfach im baumarkt mal ausprobieren

 

froschn  
Hallo Stelzengeher, ich leite Deine Frage mal weiter

 

Hallo Stelzengeher, du hast auf jeden Fall eine leistungsstärkere Alternative zum Isio erworben.

Zu Frage 1: Irgendwer von den Verpackern hat das mit dem Fett-Depot nicht so richtig verstanden. Teil das Fett auf alle Messerantriebe zu gleichen Teilen auf, dann ist alles gut. Die Schneiden selbst sollen auch geschmiert werden, allerdings nicht mit Fett sondern mit biologisch abbaubarem Öl.

Zu Frage 2: Der Verlängerungsstiel für die AGS paßt auch auf der ASB, da es sich de facto um das gleiche Gerät handelt. Lediglich die Ausstattung macht den Unterschied.

Bei der AGS ist nur das Grasmesser dabei, die ASB gibt es sowohl nur mit Strauchmesser, als auch als Set mit zwei verschieden langen Strauchmessern und dem Grasmesser.

Der Stiel wird an dem Gerät nur per Klemmarretierung befestigt. Über Kopf würde ich das Gerät nicht benutzen wollen, da die Befestigungstechnik dafür nicht geschaffen ist. Das funktioniert einzig und allein bei den Gardenascheren, da die eine feste Stiel-Gerätebefestigung haben.

 

Hallo Stelzengeher,
der Antwort von Electrodummy ist nichts hinzu zu fügen.

Viele Grüße
Das Bosch-Experten-Team

 

Einfach Klasse!

Meyer85 hat ja schon den richtigen Weg vorgegeben, dann Danke an das Weiterleiten @froschn

und dann noch diese superausführliche und korrekte Erklärung von Elektrodummy, ich bin begeistert von diesem Forum.

Dann kanns heute Nachmittag losgehen

 

Ich hole diesen Thread noch mal hoch. Ich habe mir gestern auch die ASB gekauft. Bei mir ist auch nur die Grasschere ordentlich gefettet und die beiden anderen Messer sind auch nicht gefettet. Hast du das Fett auf allen dreien verteilt oder hast es einfach so gelassen? Welches Öl kann man denn für die Schneiden empfehlen?

 

Zitat von sky86
Ich hole diesen Thread noch mal hoch. Ich habe mir gestern auch die ASB gekauft. Bei mir ist auch nur die Grasschere ordentlich gefettet und die beiden anderen Messer sind auch nicht gefettet. Hast du das Fett auf allen dreien verteilt oder hast es einfach so gelassen? Welches Öl kann man denn für die Schneiden empfehlen?
Das Fett sollte auf alle drei verteilt werden. Der Antriebsexcenter muß geschmiert werden. Dafür ist dieses Fett gedacht.

Für die Schneiden kannst du ein Haushaltsöl, das auf Rapsbasis hergestellt wurde, verwenden. Es geht allerdings auch mit Ballistol (würde ich persönlich verwenden).
Wichtig ist halt nur, daß das Schmier- und Kriechöl biologisch abbaubar ist.

 

Ich dacht mir doch, daß mir der Beitrag bekannt vorkommt

Ich habe das Fett, wie es hier empfohlen wurde, auf die anderen verteilt. Das reicht meiner Ansicht nach locker.

Für die Schneiden habe ich Ballistol genommen, das ist an solchen Stellen, mein Allzweckmittel, das ist biologisch völlig unbedenklich, schmiert und konserviert, und im Gegensatz zu einigen Meinungen verharzt es auch nicht, es bildet eine vaselinehaften Schutzfilm.

Aber bei Öl gilt, imm fein dosieren, nicht, daß es überall hinläuft. Sonst wäscht Du Dir nur hinten das Fett raus, und gesäubert bekommst Du das dann auch schlecht.

Abgesehen davon kann ich Dich zum Kauf nur beglückwünschen, falls Du nicht ganz andere Gewächse schneidest als ich wird er Dir gute Dienste leisten

[EDIT] Hätte ich nochmal aktualisiert,dann hätte ich gesehen, daß Elektrodummy etwa das gleiche schrieb, aber so hast Du nun zwei Meinungen die das selbe sagen

 

Also gekauft hab ich es halt für unsere kleinen Buchsbäume und um mal die Rasenkanten zurück zu schneiden. Was ist von dem Pflegeöl von Bosch zu halten? Ist wahrscheinlich wie jedes andere Pflegeöl oder?

 

Meinst Du das Pflegespray für Heckenscheren? Sowas habe ich von Stihl, da ist vor allem auch auf harzlösende Stoffe geachtet, das benötigst Du beim ASB nicht wirklich und besonders gesund sind diese Sprays auch nicht.

Ich würde wirklich Ballisol nehmen, das gibts oft in Baumärkten, zb bei Hornbach.

 

kjs
Auch Bauhaus und Obi führen Ballistol. Eines der besten Mittelchen in der Werkstatt..... Ich verwende aber am liebsten die Waffenöl Version.

 

Ja dann werde ich wohl die Tage noch einmal zum Baumarkt. Wollte die Schneiden vor dem ersten benutzen etwas einsprühen, kann ja nicht schaden. Da im Moment bei uns das Wetter sowieso noch nicht richtig mitspielt hab ich ja noch was Zeit.

 

kjs
Aber bringe das Zeug nur ganz (GANZ) sparsam auf. Das heißt nicht umsonst Kriechöl.........

 

Genau, sonst kriechst () es nicht mehr raus

Lieber immer mal was nachsprühen und tröpfchenweise verwenden, als zuviel. Im Idealfall drückst du ganz vorschtig bis sich am Röhrchen ein Tropfen sammelt, oder Du kaufst gleich eine von den offenen Flaschen und trägst es mit einem Wattestäbchen auf

@kjs die anderen Versionen kenne ich garnicht, ist doch vermutlich sowieso das selbe, nur mit anderem Aufdruck

 

Ist das denn ähnlich wie WD40 oder gibt es da Unterschiede?

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht