Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Arbeitsplatte befestigen ohne Unterschränke

21.02.2013, 22:07
Nabend, möchte endlich das Provisorium vom Vormieter rausschmeißen und eine Anständige Arbeitsplatte einbauen.

Hinten sowie Rechts und Links gibt es eine Wand zum befestigen.

Reicht es aus genügend Winkel zu montieren und auf diesen die Arbeitsplatte zu verschrauben oder muss ich das anderst lösen ?

Welchen O Durchmesser sollte der Ausschnitt für den Wasserhahn haben (der bisherige ist zu groß ..)

Hier noch ein Bild (die Maße sind für den Typen im Baumarkt der die Ausschnitte machen soll :P Idiotensicher, ich kanns mangels Werkzeug + Platz nicht selber machen).


In die Arbeitsplatte kommt eine Spüle und Rechts sollen Miniofen + Mikrowelle stehen.

Bin auch noch am Überlegen ob ich eine neue Spüle + Wasserhahn mitnehme, die hab ich stark verkalkt bekommen oder habt ihr einen Tipp wie ich den Kalk am besten wegbekomme ?

Bin mal auf die Antworten gespannt.

Grüße
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	abplate.jpg
Hits:	0
Größe:	49,2 KB
ID:	17349  
 
Befestigung, Kalkablagerungen, Küchenarbeitsplatte, Küchenspüle, Küchenumbau Befestigung, Kalkablagerungen, Küchenarbeitsplatte, Küchenspüle, Küchenumbau
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
28 Antworten
Hallo Micha94,

ich würde Leisten an die Wände als Auflagefläche anbringen und diese dann mit der Arbeitsfläche verschrauben. Da ein Unterbau fehlt, muss die Arbeitsplatte noch vorne und hinten durch ein Metall Ovalrohr oder ähnliches versteift werden.

 

Ich habe eine ähnliche Lösung, allerdings nicht als Arbeitsfläche.
Nur als Ablage oder mal zum Frühstück. Rundum liegt die Platte auf an die Wände geschraubte Latten. Winkel dienen nur zur fixierung zw. Latten/Platte.

Durch die Spüle hätte ich aber bedenken. Der Ausschnitt schwächt die Platte und Gewicht drückt zusätzlich. Eventuell eine Strebe von Wand zu Wand vor der Spüle einplanen.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00723.jpg
Hits:	0
Größe:	47,2 KB
ID:	17350   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	DSC00724.jpg
Hits:	0
Größe:	46,8 KB
ID:	17351  

 

Sieht denn das mit der Spüle nicht komisch aus? Man sieht dann ja das ganze Unterteil, den Siphon usw. Willst du nicht 10cm zurückversetzt eine leicht demontierbare Deckwand stellen, so hätte die Platte dann genügend Auflage. Du könntest dir dann eine 19mm Spanplatte (z.B. weiss beschichtet) zuschneiden lassen und dann diese an zwei senkrechte leisten montieren(mit 6 Schrauben). So hättest du die Abtrennung innerhalb von wenigen Minuten entfernt, wenn mal was Kaputt wäre. So ne Platte kostet nich alle Welt und würde die ganze Konstruktion wesentlich verschönern und stabilisieren.

 

Geändert von holwerker (21.02.2013 um 22:32 Uhr) , Grund: .....
Was spricht denn dagegen ein Regal aus ein paar Latten unten drunter zu stellen? Die Platte könnte dann zusätzlich auf dem Regal aufliegen und hätte ausreichend Unterstützung. Ausserdem gewinnst du Stauraum und wenn es dir irgendwann nicht mehr gefällt, schraubst du halt noch ein paar Türen dran. Oder du nimmst direkt Unterschränke.

 

..und man sieht den hässlichen Unterteil der Spüle nicht.

 

Zum Verstecken des Spülen Unterteils sollte ein Vorhang unterhalb der Arbeitsplatte montiert werden, hab das so bei einem bekannten gesehen.

Also mit nur Winkeln wirds nicht auch wenn ich übertrieben viel nehme.

Also nehm ich lieber noch ein paar Latten mit.

Wie genau soll ich die montieren ??

 

Geändert von Micha94 (21.02.2013 um 22:54 Uhr)
Zitat von Micha94
Wie genau soll ich die montieren ??
Ok, ich empfehle die gelben Seiten oder sowas

 

Natürlich kann das auch nur mit Winkeln funktionieren...kommt immer nur auf die Dimensionen und die Tragfähigkeit der Wände an.

Wenn nichts gegen eine Unterkonstruktion spricht wäre so etwas allerdings zu bevorzugen.

Fasse ich aber deine Fragen zusammen schließe ich mich HansJoachim an...hol mal lieber jemanden ran der sich auskennt.

 

Hast du evtl. einen Kühlschrank den du mit drunter packen kannst als Auflage? Ansonsten bei 160cm Länge vorne mittig noch ein Tischbein drunter schrauben.

Aber dem allen vorzuziehen wäre natürlich ein richtiger Unterbau. Vielleicht auch mal im Netz dach Miniküchen suchen ;-)

 

Hallo Micha94,

sollte es sich hierbei um eine "Notlösung aus Geldmangel" handeln, dann wäre es sicher das vernünftigste, wenn du noch einen Monat wartest und dir erst Unterschrank und dann die Arbeitsplatte kaufst. Bei Ikea bekommst du einen Unterschrank in Standartgrösse für ca. 30€.

 

Geändert von Aengstlich (22.02.2013 um 00:02 Uhr)
alles Wesentliche wurde gesagt.
Fast alles.
Auf deiner Zeichnung sieht es so aus, als wolltest du den Ausschnitt nach dem Aussenmass der Spüle aussägen - das ist keine gute Idee.
Je nach Spülentyp ist es auch nicht notwendig, den Teil der Abtropffläche auszusägen - dadurch ginge unnötig Stabilität verloren.

 

sieht ja echt ..unfertig ..aus ..nehm ne neue Platte .als Unterstützung in der Mitte ,unter der Spüle .links und rechts ne Seitenwand drunter ,dann kannste immer noch nen Vorhang ,davor hängen ..vor 45 Jahren hab ich auch mit ..Apfelsinenkisten .. angefangen

 

Servus!

Ringsum eine Leiste an die Wand auf der die Arbeitsplatte aufliegt. Verschrauben.

Vorne Mittig eine Stütze wie von debit vorgeschlagen.

Tipps:
- nimm eine (Arbeitsplatten-) Tiefe von 60cm, die sind wesentlich günstiger (in dem Bild 70cm).

- wenn Du eine neue Spüle nimmst, schau, dass der Ausschnitt für den Wasserhahn in derselben ist - eine Quelle für Ungemach weniger, da kein Wasser ins Holz eindringen kann.

- den Ausschnitt der Spüle anpassen, wie von Heinz bemerkt. Neue Spülen haben eine Schablone anbei...

Zitat von greypuma
...,dann kannste immer noch nen Vorhang ,davor hängen ..vor 45 Jahren hab ich auch mit ..Apfelsinenkisten .. angefangen
...die guten Jaffamöbel... damit hab ich auch angefangen...

mfg Dieter

 

Ich stimme Kneippianer zu, Meinen Schreibtisch (2,4 m) habe ich auch so montiert, vorne ein recht billiges Tischpein und an den restlichen drei Seiten leisten an der Wand, hält bombenfest.

 

Ich würde mal einen Blick in die Bucht werfen, dort gibt es gebrauchte Küchenmöbel zuhauf für den kleinen Geldbeutel. So eine "freischwebende" Arbeitsplatte sieht meist mies aus und darunter entwickelt sich ein Sammelplatz für Dreck und Abfall.

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht