Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 
Hallo liebe Gemeinde,

die letzten Tage beschäftige ich mich mit dem Thema Aquarium.

Mir schwebt ein Becken mit 375Liter 150cm x 50cm x 50cm vor, dass von 2 Seiten sichtbar ist, also von der Küche und vom Wohnzimmer aus. Dazu muss ja ein Durchbruch in die Wand gestemmt werden. Ich schätze dass die Wand 25cm stark ist. Die Länge beträgt 350cm.

Um die ganzen Sachen wie Wasserfilter, Futter, Strom und Reinigungsmittel unterzubringen, dachte ich, dass ein Unterschrank nicht schlecht wäre. Der muss aber nur von einer Seite aus zugänglich sein. Um das Gewicht schön zu verteilen könnte man ja eine Unterkonstruktion aus Vierkantrohr herstellen.

Gibt es hier unter uns jemanden der sich damit auskennt und der mir sagen kann, was zu beachten ist?

Das Foto ist nur ein Beispiel wie es aussehen könnte.
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Aquarium Buero 008_Bildgröße ändern.JPG
Hits:	0
Größe:	155,6 KB
ID:	28794  
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
48 Antworten
Ich würde empfehlen, auf die Vierkantrohre eine Platte aufzulegen und statt nur an den 4 Außenecken auch in der Mitte nochmal abzustützen, um ein Durchbiegen des Glasbodens zu vermeiden.

Im Zweifelsfall so eine Schaumstoffunterlage verwenden, die es für die Aquarien gibt. Sind ja doch >400 Kilo die dann auf dem Schränkchen lasten...

Darf ich interessehalber fragen, was später an Besatz mal rein soll?

 

du mußt schauen, daß du Platz nach oben hast, um das Becken regelmäßig zu reinigen und du mußt schauen, daß du den wöchentlichen Wasserwechsel effektiv organisiert bekommst (ca 1/4 des Wassers sollte wö getauscht werden). Unter Umständen benötigst du auch eine Wasseraufbereitung, hängt vom Anspruch des Besatzes und der Qualität deines Leitungswassers ab.

 

Geändert von Ommama (10.09.2014 um 11:08 Uhr)
Zitat von Ebony_Ivory
.. eine Platte aufzulegen
Darf ich interessehalber fragen, was später an Besatz mal rein soll?
Eine Platte muß auf jeden Fall drauf, da hast Du Recht. Es soll jedenfalls ein Süßwasserbecken werden. Skalare, Salmler, Welse. Die Wahl der Bewohner ist aber noch offen.

 

Also ich habe bei meinen Aquarien egal welcher Größe überall eine Schaumstoffunterlage untergelegt.
Ganz ehrlich weiß ich jetzt nicht wofür die genau ist. Wahrscheinlich um kleine Unebenheiten auszugleichen.
Die Unterlage gibt es in jedem Aquariumfachhandel oder im Baumarkt in der Aquaristikabteilung und ist vielleicht 3 - 5 mm hoch.
Bedenke, dass die Unterkonstruktion schon stabil sein soll.. da ist einiges an Gewicht was draufkommt.

Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorredener anschließen. Nach oben hin genug Platz lassen (Ich würde ca. 50 bis 80 cm Platz lassen) für Wasserwechsel und Ausdünnung / Pflege der zu groß gewachsenen Pflanze. Ich selber habe auch ein 360 Liter Aquarium mit ähnlichen Maßen.
Das Loch in der Wand muss nach oben hin gewährleisten, dass du problemlos mit deinem Arm auf den Boden kommst (nötig um neue Pflanzen zu setzen) ...
Zusätzlich empfehle ich dir Gedanken zu machen wie du die Schläuche der Pumpe außen verlegen möchtest. Die müssen von Zeit zu Zeit ebenfalls gereinigt werden.

Was den Wasserwechsel angeht hättest du dir keine besser Position des Aquariums wählen können. Altes Wasser in die Spüle ablaufen lassen und das neue Wasser durch einen Anschluß deiner Wasserleitung von der Spüle ins Aquarium reinlaufen lassen (durch Sperrhahn oder ähnliches... Entfällt das lästige hin und hergetrage von Eimern ;-)

Apropo Standort:
Du solltest direkt Sonneneinstrahlung vermeiden. Das fördert den Algenwachstum ungemein.

Ansonsten cooles Projekt :-) Hoffe auf Fotos..

 

Zitat von Ommama
du mußt schauen, daß du Platz nach oben hast, um das Becken regelmäßig zu reinigen und du mußt schauen, daß du den wöchentlichen Wasserwechsel effektiv organisiert bekommst (ca 1/4 des Wassers sollte wö getauscht werden). Unter Umständen benötigst du auch eine Wasseraufbereitung, hängt vom Anspruch des Besatzes und der Qualität deines Leitungswassers ab.
Wieviel Paltz würdest Du sagen sollte da sein? Muss ja auch an die Lampen kommen und gelegendlich auch mit dem Arm reinkommen. 40 bis 50cm sollten es da schon sein, oder?

 

Wolfman  
Tausche das Wasser nur alle 3 bis 4 Wochen.

 

Nachtrag:
Spare nicht an der Außenpumpe.
Ich empfehle dir wärmstens EHEIM.
Schwiegervater hatte eine Billigmarke da waren die Dichtungen undicht.. hat nicht richtig angesaugt etc. und hat sehr schnell dann ganz den Geist aufgegeben. Und das als sie im Urlaub waren.. Gut das wir das früh genug mitbekommen haben... denn es wäre sehr ärgerlich wenn der Diskusbesatz dadurch über den Jordan gegangen wäre.

 

Ja mindestens 40- 50.. denn wenn du mit den armen ganz bis auf den Boden kommst brauchst du oben Bewegungsfreiheit.
Der Platz wird auch benötigt, damit du größere Mangrovenwurzeln rein bzw. rausnehmen kannst (wenn du sie denn reinnehmen möchtest)

Zum Wechsel der Röhren benötigst du nicht allzuviel Platz. Bei der Größe benötigst du eh auf jeder Seite eine die sich wahrscheinlich nicht direkt unter der Wand befinden...

 

Geändert von Harry2300 (10.09.2014 um 12:07 Uhr)
Zitat von Harry2300
Also ich habe bei meinen Aquarien egal welcher Größe überall eine Schaumstoffunterlage untergelegt.
Ganz ehrlich weiß ich jetzt nicht wofür die genau ist. Wahrscheinlich um kleine Unebenheiten auszugleichen.
Die Unterlage gibt es in jedem Aquariumfachhandel oder im Baumarkt in der Aquaristikabteilung und ist vielleicht 3 - 5 mm hoch.
Bedenke, dass die Unterkonstruktion schon stabil sein soll.. da ist einiges an Gewicht was draufkommt.

Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorredener anschließen. Nach oben hin genug Platz lassen (Ich würde ca. 50 bis 80 cm Platz lassen) für Wasserwechsel und Ausdünnung / Pflege der zu groß gewachsenen Pflanze. Ich selber habe auch ein 360 Liter Aquarium mit ähnlichen Maßen.
Das Loch in der Wand muss nach oben hin gewährleisten, dass du problemlos mit deinem Arm auf den Boden kommst (nötig um neue Pflanzen zu setzen) ...
Zusätzlich empfehle ich dir Gedanken zu machen wie du die Schläuche der Pumpe außen verlegen möchtest. Die müssen von Zeit zu Zeit ebenfalls gereinigt werden.

Was den Wasserwechsel angeht hättest du dir keine besser Position des Aquariums wählen können. Altes Wasser in die Spüle ablaufen lassen und das neue Wasser durch einen Anschluß deiner Wasserleitung von der Spüle ins Aquarium reinlaufen lassen (durch Sperrhahn oder ähnliches... Entfällt das lästige hin und hergetrage von Eimern ;-)

Apropo Standort:
Du solltest direkt Sonneneinstrahlung vermeiden. Das fördert den Algenwachstum ungemein.

Ansonsten cooles Projekt :-) Hoffe auf Fotos..
Die Schaumstoffunterlage soll bestimmt kleinere Unebenheiten ausgleichen. Ist das so ne Art von Hartschaum?

Die Filter sollen dann im Unterschrank Platz finden und ja, ich dachte schon an einen Wasserwechsel mit Schlauch und nicht mit Eimern .

Die lieben Algen... Am Vormittag habe ich von der Seite Sonne, doch da geht das Rolo eh automatisch runter nach ner gewissen Zeit.

Würdest Du den Zugang zum Unterschrank dann von der Küche aus machen oder Wohnzimmer? Denke Küche ist besser, oder? Schaut dann auch vom Wohnzimmer bestimmt besser aus????

 

Nein. Die Schaumstoffunterlage ist ziemlich weich. Wird in der Regeln zusammengerollt beim Transport...

Super Sache mit dem Rollo :-) Wie gesagt bei direkter Sonneneinstrahlung kannst du den Algen beim wachsen zusehen

Sagen wir so. Du hast bessere Möglichkeiten, wenn du den Zugang in Richtung Küche machen würdest. Steht eine Reinigung der Pumpe an kannst du diese gleich direkt in die Spüle stellen, denn es gehen immer ein paar Tropfen daneben... Wäre im Wohnzimmer nicht so schön wenn da Teppich wäre und außerdem sind dann die Wege kürzer...

 

Bei den Aquarienbauern auf DMAX habe ich mal gesehen, dass es eine programmierbare Beleuchtung gibt. Es werden da also Tageszeiten, Gewitter und sowas dargestellt. OK, Gweitter muss nicht sein, aber das mit dem Tagszeitenwechsel währe doch ne coole Sache. Hat das jemand?

 

Zitat von Harry2300
Nein. Die Schaumstoffunterlage ist ziemlich weich. Wird in der Regeln zusammengerollt beim Transport...
Stimmt Harry. Also Zugriff von der Küches aus .

 

Zitat von Alpenjodel
Bei den Aquarienbauern auf DMAX habe ich mal gesehen, dass es eine programmierbare Beleuchtung gibt. Es werden da also Tageszeiten, Gewitter und sowas dargestellt. OK, Gweitter muss nicht sein, aber das mit dem Tagszeitenwechsel währe doch ne coole Sache. Hat das jemand?
Ich hab zwar nur 180 Liter, aber mit einer ganz simplen Zeitschaltuhr aus dem Baumarkt regelst du die Zeiten der Beleuchtung ganz einfach.

 

Habe selbst Aquarium .. Regle die Beleuchtung mit einer billigen Zeitschaltuhr..
Sind 180 Liter , habe einen innen und Außenfilter drinnen...

 

... wäre also sinnvoll wenn du eine Steckdose dort in die Ecke verlegst (wenn noch keine vorhanden) für Heizung, Pumpe und Zeitschaltuhr für Beleuchtung...

 

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht