Werde Mitglied in der großen deutschen Heimwerker-Community!
Jetzt anmelden!
 

Anzucht 2014?

28.01.2014, 13:17
Tag ...

Anzucht in 2014 läuft noch nicht auf Hochtouren ... aber ich würde mich über Feedback zu euer Planung und vllt. schon zu den ersten Aussaaten in 2014 freuen.

Bei mir wächst gerade der Brokkoli, unterschiedliche Chilis, Aubergine und Paprika. Mitte Feb. werde ich noch Tomaten säen. Leider vergeilt der Brokkoli gerade ... beim Pikieren wird dieser etwas tiefer gesetzt und kühler gestellt, dann sollte dies schon klappen

Fotos kommen noch ...


Haudiii ... Luke
 
Anzucht, Garten, Pflanzen Anzucht, Garten, Pflanzen
Bewerten: Bewertung 0 Bewertungen
30 Antworten
Servus,

Chilli kann auch mehrjährig sein - über den Winter zurückschneiden und kühl sowie nicht zu hell lagern...

 

Danke, Danke ... ist bekannt. Jedoch hatte ich im letzten Jahr noch nicht die Zeit mich intensiv um Chillis zu kümmern ... daher beginnt in diesem Jahr der mehrjährige Anbau. Vielleicht erreiche ich im 2. Jahr noch eine ordentliche Ernte.

 

...die war letztes Jahr bei mir auch nicht sooo üppig... mal sehen, was dieses daraus wird.

(Allerdings sei zu sagen, dass meine Kleine - 2Jahre - sich der Chilli "angenommen" hat, was sicherlich zum Minderertrag beigetragen hat... )

Sonst spare ich mir die Vorzucht dieses Jahr, da ich genug Pflanzen aus dem Umfeld bekomme ...

Gespannt bin ich auf meine Knoblauchkolonie... wenn ich sehe, wie die schieben, kann ich den Herbst kaum erwarten...

 

Geändert von Kneippianer (28.01.2014 um 14:06 Uhr)
"Knoblaukolonie" .... grandios

Bei mir wird es eher die mediterrane und Tomaten Kolonie. Letztes Jahr ganze 2 Auberginen im Freiland geerntet. Eine Pflanze überdacht, die andere im offenen Freiland hat überhaupt nix getragen :/

Vorgenommen in 2014: mind. 4 Auberginen ernten

 

Ups, das "ch" vergessen - in der Kolonie sind 26 Pflanzen...

Auberginen würden mich auch reizen, nur eben Wetterempfindlich... muss mich mal genauer informieren.

Bald ist die Zeit die Kartoffeln unter die Erde zu bringen - mal sehen, ob es dieses Jahr wieder so eine Megaernte wird

 

Welche Sorte wird es werden?! ...

 

...da haben wir uns noch nicht entschieden..

Auf jeden Fall zweierlei, jeweils 4 oder 5 Stöcke - leider haben nicht mehr Platz...

 

Ich werde dieses jahr wohl auch mal mein Glück im Garten versuchen, mittlerweile ist mein Sohn in einem Alter in welchem man versteht das Habaneros nichts für kleine Kinder sind ;-) Somit kann ich endlich wieder der Chili Zucht nachgehen. Dieses Jahr versuche ich mich neben den Habanero Klassikern an der Trinidad Scorpion Moruga, der seit Februar 2012 schärfsten Chili der Welt wie auch an der ***** Chili ;-) Sieht ja ganz witzig aus das Ding

Ansonsten teste ich noch ein paar exotische Paprika und Tomatensorten aus.

Wie ihr seht dreht sich bei mir alles um grillkompatibles Zeug ;-)

 

Ich werde wieder Tomaten und Chili auf der Fensterbank vorziehen, jeweils verschiedene Sorten.

Ich werde aber noch bis Ende Februar warten - sonst kommt bis zu dem Eisheiligen kein Licht mehr durch's Fenster. *g*

 

moin
möchte dieses Jahr meine EIGENEN Paprikas ernten ..
habe für gelbe ,rote und schwarze Samenkörner ,wie setze ich die Anzucht und wann muss ich damit anfangen? ..Vorschläge werden gerne entgegengenommen
ausserdem habe ich mir noch Physalissamen aufgehoben ,was muss ich dabei beachten?
Wenn schon mal hier über Grünzeugs geplaudert wird .dann muss man gleich mitfragen

 

auf meiner fensterbank keimen auch schon seit ner woche 3 verschiedene sorten chili. alles andere gibts auch im supermarkt

note to self: blumenerde wieder im winter kaufen. als "brikett" lässt sich der 50l sack besser am rucksack befestigen

 

@Heimwerker_der_Herzen Welche exotischen Sorten wirst du anbauen?

Die fehlende Sonne macht sich bei mir gerade auch stark bemerkbar. Aber ich werde die Wurzel der Keimlinge "anritzen", etwas tiefer setzen und kühler halten. Selbst mit der Tagelichtbeleuchtung müsste ich den Chillis ca. 14 Stunden Sonnenlicht spendieren

 

@Greypuma:

Du kannst / solltest jetzt schon damit anfangen

Meine Vorgehensweise:
Vorkeimen lassen (habe ich im feuchten (Papier-)Tuch gemacht) und bei ausreichendem Wuchs (Keimung) in Anzuchterde (Nährstoffarm) setzen --> das fördert das Wurzelwachstum.

Wenn die Keimlinge sich aus der Erde zeigen und offensichtlich kräftig genug für eine Umpflanzung sind nehme ich die Pflänzchen incl. der Erde und setze sie in ein Gemisch aus feiner Erde, Sand, Hornspäne und uraltem Pferdemist (min. 2 Jahre alt).
Der Topf hat gute 20cm Durchmesser und ist rd. 30cm hoch.
Gute Erfahrung habe ich mit dunklen Töpfen gemacht (Erwärmung durch Sonne) - das mögen übrigens auch die tomaten...

Mit Physalis habe ich mich noch nicht beschäftigt...

Wenn noch Fragen sind - her damit...

Gruß Dieter

 

Janinez  
Physalis habe ich immer im Febr.März gesäät, auf der Fensterbank im Wohnzimmer. Wenn sie dann so 3 cm groß waren gleich in einen riesen Topf vereinzelt, da es ja ein ansehnlicher Busch wird

 

@Kneippianer Kurze Nachfrage zu deinem Vorgehen ...


  • Kannst du genauer beschrieben in welchem Stadium du die Keimlinge umpflanzt? ... oder setzt du diese tatsächlich sofort um, sobald diese sich zeigen?! ... "offensichtlich kräftig genug" ist schon sehr grob gefasst
  • Welchen Sand benutzt du? ... Rheinsand, Maurersand, Sandkastensand?!

Gruß Luke

 

Geändert von l00kus (29.01.2014 um 08:34 Uhr)
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Ansicht